Skip to content

Linux mit KDE: Schriftgrößen und Optik in Firefox, Gimp und Eclipse

Ich nutze Gentoo mit KDE, damit lassen sich normalerweise alle Schriftgrößen komfortabel übers Kontrollzentrum einstellen. Das gilt allerdings nur für die Programme, die auf KDE basieren.
  • eclipse in StandardeinstellungEclipse ohne weitere Konfiguration
  • eclipse mit Schriftanpassung mittels gtkEclipse mit angepasster Schrift
Damit wirken sich die Einstellungen nicht auf Programme aus, die mit gtk zusammenarbeiten, z.B. Firefox, Gimp und Eclipse. Im Firefox liessen sich die meisten Einstellungen schlussendlich über die userChrome.css, die in /home/username/.mozilla/firefox/profilname/chrome angelegt wird, lösen. Im Gimp waren die Schriften nicht toll, aber akzeptabel. Leider gilt das nicht für Eclipse, Eclipse lässt zwar einige Einstellungen zu, unter: Window/Preferences/General/Appearance/Colors and Fonts das betrifft jedoch nicht das Menü, den Navigator und die Meldungen unter Console, Problems usw. Je nach Rechner passen die Standardeinstellungen ganz gut, auf meinem Mini-Laptop waren diese Angaben jedoch so riesig (siehe Screenshot von Eclipse ohne weitere Konfiguration), dass sich damit nicht arbeiten ließ. Laut Eclipse-Hilfe lässt sich für motif folgendes nutzen, mit der Angabe in .Xdefaults
  • eclipse*fontList:-misc-fixed-medium-r-normal- -6-100-75-75-c-60-iso8859-1
  • danach xrdb ~/.Xdefaults
Damit war es ein bisschen besser, aber noch immer sah es nicht so aus, wie ich wollte. Daher ging ich auf die Suche nach weiteren Möglichkeiten, ebenfalls aus der Eclipse-Hilfe gab es einen Hinweis zum Editieren der .gtkrc-2.0, aber auch das klappte nicht. Die weitere Recherche brachte mich zum Gentoo-Wiki da gehts jedoch vor allem um Schriftarten, die waren jedoch alle ok, ich hatte "nur" ein Größenproblem. Im Gentoo-Forum half einem Eclipse mit gtk zu emergen, das war bei mir jedoch bereits der Fall.Wieder aus dem Gentoo-Forum kam der Tipp:

emerge gtk-chtheme

Eine kurze Recherche ergab, dass dieses kleine Programm sowohl Schriftart, als auch Schriftgröße :-) ändert und sofort auch anzeigt. Damit klappte das mit der Größe in Eclipse. Für den Firefox ist meine zusätzliche userChrome.css bezogen auf Schriftgrößen so:

/ Schriftgröße für Dialoge und ähnlichen Text*/ window{ font-size:1em !important; font-family: bitstream-vera-sans, dejavu sans condensed, sans-serif ; color:#0c2940; } / Schriftgröße für die diversen Leisten / toolbar, urlbar, menubar, menubutton, menulist, menu, menuitem{ font-family: bitstream-vera-sans-mono, dejavu sans condensed, helvetica, sans-serif ; font-weight: bold !important; font-size: 1em !important; color:#0c2940 !important; } #toolbar-menubar{ font-family: bitstream-vera-sans-mono, dejavu sans condensed, helvetica, sans-serif ; font-weight: bold !important; font-size: 1em; color:#0c2940 !important; } / Schriftgröße fürs Menü / menu{ color:#0c2940 !important; font-size:1.2em !important; } Einige Größen musste ich nochmal anpassen, die waren jetzt in Kombination mit der gtk-Änderung doch sehr klein; naja, eher unlesbar ;-) Insgesamt jedoch hatte ich nun bei Firefox und Eclipse eine lesbare und übersichtliche Darstellung.

Gimp, Firefox und Eclipse: Oberfläche anpassen

  • eclipse mit angepasstem gtk-Themeneues gtk-Theme in Eclipse
Ich wollte da schon aufhören und war gerade dabei die Bilder für diesen Artikel in Gimp anzupassen, als mir auffiel, dass Gimp ebenfalls auf gtk basiert. (Ja, ja bei Gnu Image Manipulation Programm hätte ich dran denken können) Die Schriften in Gimp waren gut, aber die Oberfläche war hässlich dunkelgrau. Offensichtlich hatte die Änderung da irgendwas überschrieben. Also gut, nochmal ins Netz gekrabbelt und ein bisschen recherchiert. Bei den Tipps zu passenden Themes für gtk empfahl einer auch eine gtk-engine zu installieren, da viele Themes sonst nicht funktionieren. Die Suche im Portage (managt in Gentoo Pakete) ergab als ersten Eintrag eine Kombination aus einigen Grund-Themes und einer gtk-engine. Das klang gut, damit hätte ich mehr als ein Theme, da würde schon was passendes dabei sein. Tatsächlich nach der Installation von x11-themes/gtk-engines gabs mehrere Themes und eins war dabei, was meinem Geschmack entsprach und in allen drei Programmen ein angenehmes, helles, gut lesbares Erscheinungsbild lieferte, siehe den Screenshot für Eclipse mit diesem Theme. Hinweis: Die gesamte Beschreibung bezieht sich auf KDE 3.5, zumindest bei den ersten Tests mit KDE 4.04 klappt es so nicht, die Umstellung zeigt keine Wirkung. Eine erste ungetestete Recherche ergab, dass es mit gtk-kde4 klappen sollte, mehr dazu bei phorolinux.com.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck