Skip to content

Geschwindigkeit und Komfort im Adminbereich WP ::: Firefox

Sodele, ich hab ja einiges probiert, diverse Browser und Einstellungen, und manches ist beim ein oder anderen Konkurrenten schon prima. Vieles ist jedoch im Firefox schon komfortabler gelöst und auf Dauer komme ich nicht gut damit klar, wenn ich in mehreren Browser hin und her springen muss.
  • Firefox-Logo und SchneckeFirefox-Logo: trademark of the Mozilla Foundation
Da ich grad mal noch einen Rechnertest machte, aktuellster Firefox auf KDE 4 und auch frisch installierte Add-Ons auf meinem Zweitrechner, testete ich auch gerade mal, wie es jetzt hier mit der Geschwindigkeit ist. Huch, siehe da, zwar noch nicht traumhaft, aber statt der mühsamen rund 20 Sekunden sind 7,3 Sekunden nicht rasend schnell, aber noch akzeptabel benutzbar. Klar, eigentlich finde ich fürs Speichern eines Artikels in WordPress dürfte nicht mehr Zeit drauf gehen, wie fürs Laden der Startseite eines unserer Blogs, denn da stehen immerhin jeweils sieben Artikel und es wird noch die ein oder andere Spielerei geladen, letzte Beiträge usw.

Miserable Speicherzeiten mit Firefox im WordPress-Adminbereich unter KDE 3.5

Allerdings ändert das im Moment noch nichts an den miserablen Zeiten mit KDE 3.5. Leider hatten ja alle Alternativen ebenfalls ein deutliches Problem:

Opera wurde wohl nicht berücksichtigt, denn das Absätze verlorengehen im Grafikmodus ist schon ein sehr trauriges Bild.

Klar, Seamonkey kommt soweit klar, ist ja auch dieselbe Grundlage, wie Firefox, aber nach rund zwei Wochen, war ich so genervt von dem völlig veralteten Browser, für den es auch viele Erweiterungen nicht gibt, dass ich zunächst wieder Firefox nutze.

Für Konqueror müsste ich einerseits viele meiner Einstellungen ändern und zumindest was weitere Tools angeht, wie z.B. Firebug, YSlow, Pagerank usw. hilft der Konqui ja leider auch nicht weiter.

Google Chrome gibt es inzwischen zwar in einer Ubuntuversion auch ohne den Umweg über wine, aber zumindest direkt als Linuxversion von Google nach wie vor nicht. Insofern sind die Alternativen eben doch keine ernstzunehmende Option für den täglichen Umgang.

Andererseits ist Firefox auch nach einem Update auf 3.0.7 nicht schneller, sondern eher noch langsamer geworden. Während es beim Webseitenaufruf noch geht - zumindest deutlich schneller als IE8 ;-) - ist es in den WordPress-Dashboards eine Katastrophe. Heute hatte ich für einmal speichern eines Artikels mit 106 Wörtern den traurigen Rekord von 48,8 Sekunden... :-(

Irgendeine Lösung brauche ich jetzt dringend, denn es macht keinen Spaß zu bloggen, wenn ich mit solchen Zeiten rechnen muss. Insgesamt hat sich das Ganze nochmals verschlechtert nur noch selten klappt es wenigstens in 20 Sekunden zu speichern, im Schnitt sind es eher dreißig.

Firefox und WP in KDE 4

Ursprünglich wollte ich ja noch ein bisschen warten mit KDE 4, weil die ersten Tests zeigten, dass da doch auch noch einiges an Arbeit wartet. Doch ich werde jetzt meine Tests mit KDE 4 verstärken und doch schon früher als geplant darauf umstellen. Unterm Strich kostet das Einarbeiten in KDE 4 und das Anpassen, bis alles wie gewohnt klappt, wahrscheinlich weniger Zeit, als das Warten auf den Firefox, beim regelmäßigen Nutzen von mehreren Blogs...

Ich habe schon ein Stück weit umgestellt und beschränke meine offenen Tabs von sonst eher um die fünfzig auf eher unter dreißig, aber trotzdem dauert jede Aktion ewig. Firefox kann auch nicht mehr im Hintergrund speichern, sondern der eine Tab legt zeitweise alle anderen Tabs lahm. Für einige Sekunden braucht er sogar das gesamte System und ein Wechsel in andere Programme ist nicht mehr möglich. Ich schreibe selten einen Beitrag einfach am Stück nur mit Text und einmal speichern, sondern viele Beiträge entstehen Stück für Stück, zuweilen kommt noch ein Bild dazu, erst am Ende setze ich die Tags, mal ändere ich noch etwas an der Beschreibung der Metadaten, mal finde ich später noch einen Tippfehler, den ich kurz ändern möchte... Deshalb ist es für meine Arbeitsweise unmöglich mich mit diesen Zeiten zu arrangieren.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Roland am :

Roland Hallo Ute,

wie wäre denn diese Lösung:
Installation eines Firefox in ein extra Verzeichnis (z.B. /home/ute/firefox).
Dieser Firefox wird ohne Plugins, Erweiterungen usw. installiert und nur für Wordpress verwendet. Damit wird vermieden, dass Plugins die Geschwindigkeit des Firefox reduzieren.
Beispiel:
Auf meinem Nemo, Asus Eee 900, habe ich relativ gute Performance mit Wordpress. Ich arbeite zwar meistens nur mit der HTML Ansicht, da der kleine Rechner sonst beim Rendern fast stehen bleibt, aber ich kann immerhin noch arbeiten.
Was ich sicher weiss ist, dass ich weniger Plugins und Add-Ons als du auf dem kleinen Rechner verwende.
Wäre schön wenn dir diese Lösung helfen könnte...

Joscha am :

Joscha Hi,
bin zurzeit meistens mit Windows auf den Blogs unterwegs und da sind die Speicherzeiten ziemlich gut und schnell.
Ich kann mich aber auch noch erinnern, mal eine Seite gehabt zu haben, bei der man eine SMS in ein JS kontrolliertes Fenster schreiben konnte und das ging bei Firefox und KDE 3.5 so gähnend langsam, dass ich ganze Sätze geschrieben habe, bevor sie eine halbe Minute später auftauchten.

andi am :

andi "Andererseits ist Firefox auch nach einem Update auf 3.0.7 nicht schneller, sondern eher noch langsamer geworden. Während es beim Webseitenaufruf noch geht - zumindest deutlich schneller als IE8 ;-) - ist es in den WordPress-Dashboards eine Katastrophe. Heute hatte ich für einmal speichern eines Artikels mit 106 Wörtern den traurigen Rekord von 48,8 Sekunden…"

Das mag evtl. auch an einem Lag gelegen haben. Ich merke bei meinem Blog keinen unterschied der Geschwindigkeit wenn ich auf Post veröffentliche drücke. Was mich interessieren würde ist, wie dieser Wordpress Turbo funktioniert. Besser gesagt was der genau optimiert.

ute am :

ute
Roland: Dieser Firefox wird ohne Plugins, Erweiterungen usw. installiert und nur für Wordpress verwendet. Damit wird vermieden, dass Plugins die Geschwindigkeit des Firefox reduzieren.


Die Plugins sind es nicht, das habe ich getestet und mal alle deaktiviert.

Der nächste Punkt ist, dass ich dann eben auch wieder zwei Browser hätte zum hin- und herwechseln. Das habe ich ja einige Tage mit Seamonkey probiert, damit bin ich auch nicht glücklich.



Joscha: Windows auf den Blogs unterwegs und da sind die Speicherzeiten ziemlich gut und schnell.


Das ist kein Linuxproblem siehe auch den Kommentar von Dieter in einem anderen Artikel:
http://miradlo.net/bloggt/wordpress/adminbereich-wordpress-extrem-langsam-seit-wp-27/comment-page-1#comment-1743

Es ist schlicht Pech: Eine unglückliche Kombination des ein oder anderen Firefox und des ingesamt nicht grad optimal programmierten Adminbereichs von WordPress führt auf manchen Rechnern zu diesen Zeiten.

Mit KDE 4 und Firefox habe ich auf meinem kleinen Zweitrechner kein Problem, nicht rasend schnell aber so zwischen 5 und 10 Sekunden.



andi: wie dieser Wordpress Turbo funktioniert

Dazu siehe folgende Kommentare und Hinweise
http://miradlo.net/bloggt/wordpress/adminbereich-wordpress-extrem-langsam-seit-wp-27/comment-page-1#comment-1801
http://miradlo.net/bloggt/wordpress/adminbereich-wordpress-extrem-langsam-seit-wp-27/comment-page-1#comment-1803

Unterm Strich, werde ich wohl zunächst kombinieren, bloggen überwiegend schon mal auf KDE 4 und dann so bald wie möglich auf allen Rechner weg von KDE 3.5

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck