Skip to content

Software bestmöglich einsetzen am Beispiel Linux mit KDE

Ich habe ja schon öfter mal über die Software geschrieben, die ich so einsetze, bzw. die wir im Unternehmen nutzen. Wir nutzen produktiv ausschließlich Gentoo Linux mit KDE, alles was wir sonst haben, verwenden wir nur um Webauftritte zu testen. Eneinz fragt nach Produkten zu diesem Thema, deshalb hier grad nochmal zusammenfassend die Links zur Software:
  • eine Übersicht der von uns üblicherweise genutzten Werkzeuge gibts unter Software die Liste enthält Hinweise welches eher unter Windows bekannte Programm ähnliche Funktionen hat
  • bezogen auf die Webentwicklung habe ich es im Artikel Webentwicklung mit Linux beschrieben
  • immer mal wieder aktuell zu diversen Programmen stehen Artikel in der Kategorie Software
  • Roland listet in seinem Blog die speziell für den Asus genutzte Software unter Installation und Softwarepakete auf, dort werden auch alle Programme etwas ausführlicher beschrieben

Software je nach Einsatzzweck wählen

Für mich ist es wichtig jeweils die passende Software für einen Zweck einzusetzen. Häufig haben verschiedene Programme die Möglichkeit etwas zu realisieren. Manches lässt sich auch unterschiedlich einstellen und so dann einfacher und schneller nutzen. Wie meine Arbeitsumgebung mit virtuellen Arbeitsflächen so in etwa aussieht habe im Artikel in der Kategorie Software

Eclipse und Quanta

Beispielsweise kann man auch mit Eclipse HTML- und CSS-Dateien schreiben und bearbeiten, komfortabler geht das jedoch im Quanta. Dagegen ist Quanta nicht optimal, wenn es um PHP geht, selbst bei kleineren Änderungen verschluckt er sich und bietet auch keine direkte Fehleranzeige, wie Eclipse das kann.

Firefox, Seamonkey, Opera und Konqueror

Welche Software zum jeweiligen Zweck passt, hängt deshalb nicht nur von den persönlichen Vorlieben sondern auch von Fähigkeiten der genutzten Programme ab. Ähnlich gehe ich mit Browsern um, ich nehme als Standardbrowser den Firefox, weil er in vielen Fällen die besten und komfortabelsten Möglichkeiten bietet. Im ein oder anderen Fall passt es jedoch nicht. Sei es bei manchen Seiten, bei denen ich mehrere Accounts habe, womit Seamonkey besser klar kommt oder auch mal, weil meine Einstellungen im Firefox für manche Webseiten nicht funktionieren. Opera ist schnell und cacht exakt den Stand des letzten Aufrufs einer Website. Bei manchen Domain habe ich verschiedene Zugänge mit unterschiedlichen Passwörtern, da ich gern bei einem Thema alle betroffenen Domains bearbeite, nutze ich auch deshalb verschiedene Browser.
  • Alle Statistikinformationen der von mir betreuten Domains bekomme ich nach dem Klick auf eine Gruppe Tabs im Seamonkey. (Das ist mit ein Grund, warum ich Blogs jetzt doch wieder im Firefox verwalte und mir halt häufiges Speichern spare.)
  • Auch die Blogs die da dabei sind und die andere Passwörter haben verlangen so keine erneute Eingabe, denn diese Passwörter verwalte ich im Firefox.
  • Bei Opera sind die Domains, die Newsfunktionen haben und die dazu passenden Zugangsdaten gespeichert.
  • Im Konqueror liegen alle FTP-Zugänge mit den jeweiligen Daten.
Jeder dieser Browser hat etwas andere Einstellungen, das ist praktisch beim Testen: Ein Browser hat kein Flash, einer blockt Flash, einer hat Flash, mal habe ich eine andere Hintergrundfarbe als das Standardweiß definiert, mal ist Grundschriftart vergrößert usw.

Gimp, Scribus und Inkscape

Ein weiteres Beispiel sind Grafiken, klar zunächst kann man nahezu alles im Gimp lösen, auch ein Logo lässt sich dort entwerfen. Inwieweit das jedoch sinnvoll ist hängt vom Einzelfall ab. Bei einem Logo bevorzuge ich Scribus, um etwas direkt als *.svg anzulegen. Warum Scribus und nicht Inkscape? Schlicht deshalb, weil ich mehrfach Mühe hatte ein SVG aus Inkscape nachher in Scribus einzubinden. Scribus ist jedoch für alles was an eine Druckerei geliefert werden soll, die beste Variante.

Tipp zum effizienten Arbeiten

Aus meiner Sicht ist es wichtig sich zu überlegen, was man erreichen möchte und auch beim Arbeiten möglichst Tätigkeiten zusammenzufassen. Wenn ich grad Statistiken anschaue, dann nicht nur für eine Domain, sondern für alle betreuten. Dabei geht es in einem "Aufwasch" die Webalizer-Statistiken zu prüfen, dann die Blogstatistiken zu nehmen, die Ergebnisse fasse ich in einer OpenOffice.org-Calc-Datei zusammen, so habe ich zwischendurch nur eine Stelle an der ich nachschaue. Im Rahmen dessen passe ich auch noch die Statistiken an, die z.B. bei Trigami regelmäßig aktualisiert werden wollen. So ähnlich mache ich das mit vielen Tätigkeiten, die sich gut zusammenfassen lassen. Beispielsweise Bilder für Blogbeiträge aussuchen, bearbeiten und anpassen geht wesentlich schneller, wenn ich es grad für mehrere Beiträge mache. Manch ein Beitrag ist zwar dann noch nicht ganz fertig, aber der Entwurf enthält schon mal die passenden Bilder.
  • Auch die Blogs die da dabei sind und die andere Passwörter haben verlangen so keine erneute Eingabe, denn diese Passwörter verwalte ich im Firefox.
  • Bei Opera sind die Domains, die Newsfunktionen haben und die dazu passenden Zugangsdaten gespeichert.
  • Im Konqueror liegen alle FTP-Zugänge mit den jeweiligen Daten.
  • Trackbacks

    Eneinz - Der alltägliche Trott und mein Eee Pc » Der 3. Anlauf hat geklapp am :

    "" vollständig lesen
    [...] hat auch einen sehr schönen Beitrag verfasst, mit dem Titel “Software bestmöglich einsetzen am Beispiel Linux mit KDE” ein super Beitrag, auch dieser Beitrag ist sehr ausführlich [...]

    Kommentare

    Dominik am :

    Dominik Hallo Miradlo,

    ich finde es schön das du mitmachst :-)

    ute am :

    ute Ich schreibe nicht zum ersten Mal über das Thema, da passte es ganz gut mal einen zusammenfassenden Artikel zu erstellen.

    Tom am :

    Tom Verschiedene Browser für verschiedene Aufgaben zu verwenden mache ich auch gerne, z.B. funktionieren noch immer manche Seiten mit Opera nicht richtig, z.B. Ebay
    Leider bin ich bis jetzt noch nicht dazu gekommen mal Linux auszuprobieren, aber ich denke inzwischen ist es schon so benutzerfreundlich geworden dass auch ein PC-Anfänger wie ich damit klar kommen sollte, oder?

    ute am :

    ute @Tom Zunächst musste ich dich aus dem Spam fischen. Ich vermute, bei noch so wenig Beiträgen, sollte nicht bereits Werbung auf der Seite sein...





    Tom: Linux auszuprobieren, aber ich denke inzwischen ist es schon so benutzerfreundlich geworden dass auch ein PC-Anfänger wie ich damit klar kommen sollte, oder?


    Kommt auf Talent und sonstiges Vorwissen an, sowie darauf welche Distribution. Allen Anfängern würde ich im Moment zu Ubuntu raten, weil vieles auf Anhieb klappt und die Community so aktiv ist, dass sich auch bei Fragen immer Hilfe finden lässt.

    Kommentar schreiben

    Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

    Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
    CAPTCHA

    Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
    Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
    BBCode-Formatierung erlaubt
    Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
    tweetbackcheck