Skip to content

Entschuldigung Ihr Browser ist veraltet...

Ich kenne Kunden, Freunde, Bekannte und so,  für die ist:
  • dieses Google mit dem wählt man sich ins Internet ein
  • da kann man so eine Adresse von einer Homepage eingeben, dann kommt das
  • Webdesigner? Sind das die, die eine Homepage machen?
  • Informatik? Das hat mit Computern zu tun, gell?!
  • ein Blog? Hm, sollte wohl Block heißen, wusste ich doch, dass die in dem Internet auch noch Zettel und Stift brauchen
  • ein Browser? Ähm, ich glaube nicht, dass wir das haben, den Computer hat ein freundlicher junger Mann eingerichtet damals...
  • IE, Internet Explorer? Oh, ja Internet haben wir, das ist mit dem Google, damit wählt man sich da ein.

Ihr grinst?

Ja, ich auch, aber mal ernsthaft, kennt ihr niemand, dessen Welt noch so oder so ähnlich ist? Es gibt auch andere:
  • in unserem Betrieb macht das mit dem Internet der Support
  • wir haben auch ein Intranet, da stehen Sachen drin, aber da findet man nie was
  • der Support sagt, das Programm läuft nur so, wenn alles so ist wie jetzt
  • die schalten auch immer was ab, dann kommt ein Fehler, wenn man was braucht, die Bildzeitung geht bei uns auch nicht
  • manche Seiten gehen halt nicht bei uns, das macht halt der Support von der IT
  • alter Browser? Ja, kann sein, die sind schwierig, die erreicht man auch immer schlecht

Ihr amüsiert euch schon wieder?

Ja, ich auch, doch auch das ist keine Seltenheit. Glaubt irgendjemand, dass diese Menschen was damit anfangen können, wenn eine Seite schreibt:
"Entschuldigung Ihr IE6 ist veraltet und ein unsicherer Browser, installieren Sie doch beispielsweise Firefox."
Ich glaube es nicht. Mir fallen viele Menschen ein, die etwa soviel übers Internet wissen. Das sind noch nicht einmal die, die noch nie im Internet waren. Es sind Menschen verschiedenster Fachbereiche, nur eben nicht grad der Informatik. Ihre Hobbys sind vielleicht tanzen, malen, fotografieren oder was auch immer, nur eben auch nichts, was mit dem Internet zu tun hat. Ab und zu nutzen sie etwas, sie lernen auch sicher immer dazu, aber sie wissen nicht was der IE ist, sie kennen Firefox nicht und sie wissen nicht wie man etwas installiert.

Sind all diese Menschen es nicht wert, dass sie eine lesbare Webseite bekommen?

Doch ich glaube schon. Welche Lösungen wer dazu überlegt, bzw. durchführt unterscheidet sich grad. Es herrscht keine Einigkeit unter den Webautoren.  Bei miradlo werden Seiten mit solch einem Hinweis wie auf miradlo.info die Ausnahme bleiben. Wir werden weiterhin den IE6 unterstützen, aber nicht in jeglicher Hinsicht, doch dazu morgen mehr.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

heinzkamke am :

heinzkamke Wieso sollte man sich darüber amüsieren, natürlich ist das die Realität!
Meine KollegInnen schauen bspw. auch häufig "im Google" nach und wundern sich dann gelegentlich, dass die gesuchte Information eben "nicht im Google steht".
[und ich sprechen nicht davon, dass sie sich sprachlich unsauber ausdrücken; sie meinen genau das, was sie sagen]

Schön, solche interessanten Standpunkte gesammelt (und zweifellos alles andere als vollständig) zu sehen...

ute am :

ute ;-)


heinzkamke: Schön, solche interessanten Standpunkte gesammelt (und zweifellos alles andere als vollständig) zu sehen…


Danke und tja, für vollständig müsste ich daraus eine "never ending story" machen. ;-)

Dieter am :

Dieter Hallo Ute,

ich gebe Dir Recht.

“Entschuldigung Ihr IE6 ist veraltet und ein unsicherer Browser, installieren Sie doch beispielsweise Firefox.” wird bei vielen IE6-Benutzern alleine nichts bewirken.

Inzwischen bin ich so weit, dass da radikalere Maßnahmen her müssen.

Benutzer des IE 4 und älter sowie des Netscape 4 und älter schließe ich von CSS-Layouts mittels @import-Anweisung aus.

Es wird Zeit, dass mit dem IE 6 und älter ebenso verfahren wird. Mittels Conditional Comments ist das auch möglich. Danke Microsoft! ;-)

Ab dem nächsten Naked CSS Day (9. April 2009; siehe auch http://bueltge.de/es-wird-wieder-nackt/899/ ) beabsichtige ich das dauerhaft auf Webseiten-Infos.de umsetzen. Über den passenden Hinweis für die IE6-Besucher bin ich mir noch nicht ganz sicher. Aber ich habe ja auch noch etwas Zeit zum Nachdenken.

Gruß
Dieter

ute am :

ute Hi Dieter,



Dieter: Benutzer des IE 4 und älter sowie des Netscape 4 und älter schließe ich von CSS-Layouts mittels @import-Anweisung aus.


Nö, mache ich nicht. Teils kann es in aktuelleren IE zu Flackern kommen, wegen des @import und da diese doch häufiger sind, als 4-er-Versionen, habe ich mich dagegen entschieden.





Dieter: Naked CSS Day (9. April 2009


Mal sehen, ob ich noch dazu komme, mich da um eine automatische Einbindung zu kümmern, an sich finde ich die Aktion gut, weil sie eben mal zeigt was darunter liegt.





Dieter: passenden Hinweis für die IE6-Besucher


Also planst du dem IE6 gar kein Layout mehr zu geben, oder?

Sonnengrüße aus Konstanz

Ute

ute am :

ute

ohne_namensnennung: Wenn man sich die Website-Statistiken anschaut, ist es auch heute immer noch wichtig, den IE 6 zu unterstützen.

Nun, welche Webseitenstatistik? Wenn ich mal ein paar der von uns betreuten Domains vergleiche, dann liegt der IE6 zwischen 2% und 6%. Es ist ein Browser aus dem Jahr 2001, selbst Microsoft versucht das Ding inzwischen los zu werden: "Internet Explorer 6 Microsoft rät vom eigenen Produkt ab"
http://www.golem.de/1103/81923.html



ohne_namensnennung: Hier ist es einfach unerläßlich, die Seiten bzw. Shops so zu gestalten, dass alle damit arbeiten können.


Bei allem Verständnis und aller Rückwärtskompabilität, es gibt heutzutage Webapplikationen die können nicht mehr sinnvoll auf den IE6 angepasst werden. Normale Webseiten sollten lesbar sein, aber wer z.B. einen Shop nutzen will muss sich jetzt einfach mal umstellen.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck