Skip to content

Pingbacks und Trackbacks ::: Serendipity und WordPress ::: Blogsoftware

Bei Trackbacks und Pingbacks hatte ich angenommen, dass jede Blogsoftware damit auf dieselbe Art umgeht. Ich setze in einem Artikel einen Link und automatisch wird von WordPress ein Trackback zu dem verlinkten Blog gesetzt. Das klappt meist mit WordPress, und ab und zu auch mit Serendipity, aber leider nicht immer. Mit anderer Blogsoftware hatte ich das Problem noch nicht, da habe ich zumindest bewußt noch keinen Link zu einem Blog gesetzt.

Pingbacks und Trackbacks von WP zu S9y klappen nicht immer

Auch umgekehrt also von Serendipity zu WordPress klappen Pingbacks und Trackbacks leider nicht zuverlässig. Zuletzt habe ich von utele.eu aus einen Link zu einem Beitrag von onli gesetzt, er bemerkte es wohl, weil er den Beitrag las, aber nicht weil der Pingback ankam. Andererseits habe ich schon das ein oder andere Mal auf Oliver Gassner oder Dirk Deimeke, die ebenfalls mit Serendipity arbeiten verlinkt, und es klappte. Zuletzt klappte es bei Dirk, ebenfalls von uteles Blog aus, jedoch von einem anderen Artikel. Zumindest bei Dirk werden jedoch Pingbacks immer wieder gelistet, sprich ändere ich an dem Beitrag ein Komma und aktualisiere so sendet WordPress den Pingback wohl erneut. WordPress selbst listet Pingbacks nicht erneut, bei Serendipity müssen diese jedoch von Hand wieder gelöscht werden. Soweit ich es jetzt mitbekommen habe, kommt ein Link aus WordPress bei Serendipity als Pingback, nicht als Trackback an. Trage ich dagegen von Hand explizit die Trackback-URI eines Beitrags ein, dann scheint es auch mit Serendipity zu klappen, z.B. hier: http://www.onli-blogging.de/comment.php?type=trackback&entry_id=655 Damit werden dann zwar die Umlaute in Serendipity HTML-kodiert angezeigt und nicht als Umlaut, aber immerhin es kommt als Trackback an. Warum das so ist verstehe ich nicht ganz, denn beide Systeme arbeiten mit UTF-8 und html-kodierte Zeichen sollten eigentlich nicht so ü sondern halt als "ü" angezeigt werden...

Probleme mit Pingbacks und Trackbacks auch von S9y zu WP

onli versuchte von seinem Blog aus, einen Trackback hierher zu senden, was jedoch mit einer Fehlermeldung endete: Überprüfe http://miradlo.net/bloggt/web/microblogging-oder-bloedsinn-voller-tippfehler-twitter-und-identica auf mögliche Trackbacks ... Trackback gescheitert: Keine Trackback-URI gefunden. Sende pingback an URI http://miradlo.net/bloggt/xmlrpc.php... Eventuell liegt dieser Fehler jedoch am von mir genutzten Plugin Trackback-Validation, welches nur Trackbacks zulässt, wenn im Ursprungsartikel ein Link steht. Damit verhindere ich sonst Spamlinks. WordPress hat pro Beitrag noch eine spezielle Trackbackadresse, z.B. für diesen Beitrag: http://miradlo.net/bloggt/krimskrams/pingbacks-und-trackbacks-serendipity-und-wordpress-blogsoftware/trackback Ob es damit klappen würde, wenn ein Trackback gesetzt wird, weiß ich grad nicht, aber da können die Serendipity-Nutzer sicher mehr dazu sagen...

Nerviges Problem

Egal woran welches dieser diversen Probleme liegt und wie es sich umgehen lässt. Mich nervt, dass es nicht einfach mit den Standardinstallationen der beiden Systeme klappt. Denn aus meiner Sicht sollte jede Blogsoftware diesbezüglich problemlos mit den anderen Systemen funktionieren. Es gibt ja auch durchaus Blogger, die einfach nur bloggen wollen und nicht noch am System rumschrauben wollen... Fein wäre, wenn sich ein Weg finden ließe das Problem zwischen den Systemen zu lösen, so dass die Entwickler es in den nächsten Versionen so erstellen könnten, dass es einfach von Haus funktioniert...

Trackbacks

Kurz und gut XII : Linktipps  miradlo bloggt   am :

"" vollständig lesen
[...] Trackbacks gesendet werden, wenn man es möchte, es könnte damit die ständig weiteren Trackbacks verhindern, die bei Serendipity sonst einzeln gelistet werden. Ursprünglich wohl mal so gedacht, dass es eine Update-Info ist, ist es inzwischen doch meist [...]

Liebe Entwickler von Blogsoftware,  miradlo bloggt   am :

"" vollständig lesen
[...] möchte nicht beim Verlinken auf ein Blog überlegen müssen, welches System das ist, damit die Trackbacks und Pingbacks richtig [...]

…na denn… WordPress und Serendipity weiterhin Kommunikationsprobleme am :

"" vollständig lesen
[...] Pingbacks und Trackbacks WP und S9Y [...]

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

onli am :

onli Tatsächlich. Fürs Protokoll: Ich habe jetzt das Plugin für erweiterte Trackbackkontrolle aktiviert (serendipity_event_trackback) und da http://miradlo.net/bloggt/web/microblogging-oder-bloedsinn-voller-tippfehler-twitter-und-identica/trackback eingetragen. Und der trackback wurde einwandfrei gesetzt.
Soweit ich das überblicken kann bedeutet das, dass Serendipity bei Wordpress-Blogs zusätzlich "Beitrag-url/trackback" testen müsste.
Gruß

ute am :

ute

onli: Und der trackback wurde einwandfrei gesetzt.


Nein, leider nicht, ich habe alles abgesucht, auch den Spam, aber der Trackback ist nicht da. :-(
Eigentlich sollte ohne weiteres Zutun hier ein Trackback ankommen, sobald ein Link gesetzt wird, und genau das klappt aber nicht.

Magst du es nochmal probieren? Sieht man bei Serendipity, ob versucht wurde einen Trackback/Pingback zu senden?

onli am :

onli Jetzt bin ich baff. Bei Serendipity wird beim Speichern des Eintrags jeweils aufgeführt, welcher Trackback gesetzt werden konnte. Beim zweiten Versuch mit manueller trackback-url war da eine Erfolgsmeldung.

Mit dem Plugin, bei dem ich die Trackbackurl manuell angeben könnte, kann ich die Trackbackerstellung partout nicht nochmal toggeln. Dazu muss das Plugin weg und dann bleibt es beim "Pingback fehlgeschlagen: faultCode 17 faultString Die Quell-URL enthält keinen Link zur Ziel-URL und kann deshalb nicht als Quelle genutzt werden."

ute am :

ute

onli: Jetzt bin ich baff. Bei Serendipity wird beim Speichern des Eintrags jeweils aufgeführt, welcher Trackback gesetzt werden konnte. Beim zweiten Versuch mit manueller trackback-url war da eine Erfolgsmeldung.


Das ist besonders ärgerlich, wenn es trotzdem nicht klappt!



onli: Die Quell-URL enthält keinen Link zur Ziel-URL und kann deshalb nicht als Quelle genutzt werden.”

Das verstehe ich nicht, denn der Beitrag enthält doch ganz eindeutig einen Link zur Ziel-URL.

http://www.onli-blogging.de/index.php?/archives/658-Twitterverbreitung-und-Bekanntheitsgrad.html


Klar, für genau diesen Beitrag, von dem ich jetzt weiß, kann ich auch manuell den Trackback setzen, mache ich auch noch, falls sich keine andere Lösung findet.

Wichtig wäre mir jedoch eine echte Lösung, denn das kann ja wohl nicht sein. Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee...

onli am :

onli Die Fehlermeldung findet Google bei http://www.zvisionwelt.de/tmpdownloads/languages-de_DE.po wieder. Das sieht mir nach der Übersetzung von Wordpress aus. Demnach käme die Meldung nicht von einem vorher eingreifenden Plugin, sondern von Wordpress selbst...

ute am :

ute

onli: Die Fehlermeldung findet Google bei http://www.zvisionwelt.de/tmpdownloads/languages-de_DE.po wieder. Das sieht mir nach der Übersetzung von Wordpress aus.


Ja, das ist die deutsche Sprachdatei von WP, die Version, die man bearbeiten kann.



onli: Demnach käme die Meldung nicht von einem vorher eingreifenden Plugin, sondern von Wordpress selbst…

Lass es uns doch ausprobieren:

Ich habe jetzt das Plugin hier im Blog mal deaktiviert. Es wäre prima, wenn du es jetzt nochmal probierst, ob sich dann ein Trackback setzen lässt...

onli am :

onli Gute Idee. Die Fehlermeldung bleibt exakt so bestehen.

ute am :

ute

onli: Die Fehlermeldung bleibt exakt so bestehen.


Na bravo! :-(
Ich habe jetzt mal noch die DB durchsucht, in den Tabellen gestöbert, zwischendurch ein Spamsuchplugin installiert, ich finde einfach nichts. Es gibt keinen Eintrag,

Bei Recherchieren nach Problemen mit Trackbacks und Pingbacks finde ich immer wieder nur die Hinweise was zu tun ist, wenn es gar nicht klappt, das habe ich jedoch vor langer Zeit schon angepasst... (Pingbackproblem siehe auch http://www.webseiten-infos.de/pingback-problem-bei-wordpress-27-beheben/ )

Ich setze den Trackback jetzt manuell und hoffe, dass es demnächst mal jemand von einem anderen Serenditpity-Blog aus testen kann. Ich weiß nur, dass WordPress-Trackbacks und Pingbacks inklusive diversem Spam problemlos gesetzt werden können...

ute am :

ute Hm, sehr erstaunlich. Dirk hat heute von Serendipity auf uteles Blog, ebenfalls WordPress mit Einstellungen und Versionen wie hier, einen Trackback setzen können.

Siehe Beitrag von Dirk:
http://www.deimeke.net/dirk/blog/index.php?/archives/1653-Rhetorik-....html

Gesetzter Trackback auf uteles Blog:
http://www.utele.eu/blog/nachdenkliches/manchmal-gibt-es-wichtigeres-kinder-schuetzen#comments

Ich werde mal nachfragen, was da anders ist...

onli am :

onli Sehr komisch. Ich habe natürlich andere Plugins als er installiert und benutze auch eine andere Markup-Sprache. Trotzdem, das HTML sollte ähnlich sein.

ute am :

ute Klar, dass es Unterschiede gibt, das ist ja zwischen Blogs auch üblich, aber die Grundfunktionen, wie das Senden von Trackbacks und Pingbacks sollte das natürlich nicht beeinflussen. Deshalb war ich eben völlig irritiert, dass das wohl völlig problemlos klappte, der Trackback war einfach da...

ute am :

ute Na bravo, irgendwie mögen sich Serendipity und WordPress wohl wirklich nicht. Heute kam ein Pingback von Dirk zum Barcamp in Dornbirn,

http://miradlo.net/bloggt/web/wir-gehen-zum-barcamp-dornbirn/comment-page-1#comment-2133

da fand Akismet, es müsse den als Spam werten. Ich konnte nichts finden, was mir das erklärt hätte... Nun gut, ich habe den jetzt mal rausgefischt... Akismet ist ja sowieso manchmal komisch...

onli am :

onli Da kann es wirklich sein, dass das mehr an Akismet als an Wordpress gelegen hat.

Hast du eigentlich von Seiten Wordpress Hilfestellung zu der Fehlermeldung erhalten können?
Gruß

ute am :

ute

onli: Da kann es wirklich sein, dass das mehr an Akismet als an Wordpress gelegen hat.


Die Theorie ist gut, die Praxis fraglich. Denn dass Akismet etwas ablehnt wäre mir neu. Es schiebt halt alle Formen von Kommentaren auch mal in den Spam. Aber dort kann ich es wiederfinden. Ich habe nicht soooooo viel Spam, dass mir da oft was durchrutscht, ein Track- oder Pingback von dir wäre mir sicher aufgefallen.





onli: Hast du eigentlich von Seiten Wordpress Hilfestellung zu der Fehlermeldung erhalten können?


Ich habe alles abgesucht, was ich so kenne, ich fürchte die Kombination Serendipity und WordPress ist nicht so häufig, hab jetzt zwar nicht noch in einem Forum explizit gefragt, aber da hatte ich auch bisher noch nie Glück...

Entweder es war ein Problem, was ich schon beantwortet fand oder es fand sich auch niemand, der eine Idee hatte...

Ansonsten ist eine neue WP-Version angekündigt, falls es ein WP-Fehler ist, ist der wahrscheinlich dann weg, dafür gibts dann neue Fehler... ;-)

ute am :

ute Ich habe mir jetzt angewöhnt drauf zu achten, ob ich auf Serendipity-Blogs verlinke. Wenn ich es tue, setze ich den Link wie gewohnt, jedoch füge ich außerdem die Trackback-URL noch ein unter als Trackback benachrichtigen.

...und kaum macht man's richtig, geht's :-)

Ein bisschen umständlich, aber ich gewöhne mich allmählich dran, und zumindest kommt es so auch beim verlinkten Blog an.

onli am :

onli Ich hatte mich schon über den Trackback gewundert. Super :)

ute am :

ute

onli: Ich hatte mich schon über den Trackback gewundert. Super :)


Huch, ein Trackback von einem WordPress-Blog. ;-)

Wie so oft halt nur ein Würgaround, aber immerhin. :-)

Thomas Heidrich am :

Thomas Heidrich Die Sonderzeichendarstellung im Trackbackbereich ist z.Zt. etwas angeschlagen. #Bugreport :-)

ute am :

ute Ups, da ging wohl meine Antwort verloren, sorry. Die Sonderzeichendarstellung hat das Problem, dass dieses Blog ursprünglich mit WordPress lief, da zerbröselte es schon manches, inzwischen ist es ein s9y und die Konvertierung hat es wohl kaum verbessert. Bei alten Trackbacks, die zumindest funktionieren, passe ich das daher nicht mehr an.

Aber lieben Dank fürs drauf aufmerksam machen. :)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck