Skip to content

Gibt es das perfekte Mobiltelefon für Internet, bloggen, Mails und so?

Ich hätte gern ein Mobiltelefon, mit einigen Anforderungen. Meine Versuche mich zu entscheiden endeten bisher darin, dass mir alles zu schwierig und undurchschaubar war und ich darum einfach wieder aufgab. Freu mich über hilfreiche eigene Erfahrungen und Tipps. Mein Wunschtelefon soll folgendes können:
  • telefonieren
  • Kalender, Wecker, Telefonbuch...
  • sms schreiben (bedienbare Tastatur)
  • Mails senden und empfangen
  • Fotos machen
  • Internetzugang
Ich möchte ein Gerät, von dem aus ich egal wo ich grad bin, auch mal eben ein Foto machen könnte, das ins Blog hochladen, oder als Nachricht in einem Microblogdienst veröffentlichen. Das Gerät soll außerdem möglichst auch noch diesen Anforderungen entsprechen:
  • Akkulaufzeit auch bei intensiverer Internetnutzung, so dass es wenigstens einen Tag hält
  • kein Windows-Betriebssystem, was sich wie schon bei meinem jetzigen Gerät nicht mit meinem Linux verträgt (wenn ich z.B. Fotos mache, will ich nicht später ein Windows brauchen, um sie auf einen Rechner zu laden)
  • falls es ein Gerät auch noch mit Flatrate am liebsten von t-online gäbe, wäre es besonders schick (ja ich weiß Vertrag und t-offline und überhaupt, noch hab ich jedoch auch von anderen Anbietern nichts relevant besseres gehört
onli erzählt vom propietären iphone, beim Gedanken an einen Grund für freie Systeme, spricht durchaus auch das gegen das iphone. Für mich spricht die fehlende Tastatur ebenfalls dagegen. Das Google-Mobile hat zwar ein freies Betriebssystem erwartet jedoch standardmäßig, dass ausschließlich Google-Applikationen genutzt werden. Klar, da könnte ich wohl was ändern, aber ich möchte ein Telefon einfach benutzen, ich mag mich nicht intensiv mit so einem Teil befassen. Dirk hat sich ein Elson Mobistel gekauft, welches jedoch nicht direkt ein Smartphone ist. Mir sind die Angaben bei allen Geräten schon nach kurzer Zeit zuviel und spätestens beim fünften Gerät weiß ich nicht mehr, was ich beim ersten gesehen hatte. ;-) Ich habe es schon mehrfach versucht mal nach sowas ähnlichem wie einem iphone zu suchen, welches möglichst alle meine Kriterien erfüllt oder doch wenigstens soviele, dass es sich lohnt umzusteigen. Wenn ich es richtig verstehe, wären Alternativen zum iphone, z.B. (alles Links zu Amazon) Ich möchte überall ins Internet kommen, zumindest in Deutschland, am besten auch noch bezahlbar im benachbarten Ausland. GPS und sowas wäre mir nicht wichtig. Muss auch nicht ohne Branding, wie von Amazon sein, mit Vertrag wäre auch nicht schlimm. Ich bin tendenziell gegen ein Nokia, es bräuchte sehr gute Gründe, um das zu ändern. Ungern würde ich Samsung nehmen, da die letzten zwei Artikel von denen mich ärgerten. Asus fände ich besonders interessant, falls jemand da was dazu schreiben könnte, freu mich auch über jeden anderen Hinweis oder Tipp...

Nachtrag Testreihe bei zdnet.de

Nach den ersten Kommentaren habe ich noch einige Berichte gefunden: Außerdem habe ich noch einen Test mit einem iphone gemacht, es ließ sich recht gut einfach ein Foto machen und ein Artikel mit Bild bloggen, das ist einer meiner Hauptansprüche. Wenn da nicht noch sehr viel andere Hinweise kommen, werde ich wohl doch so ein ichphone nehmen. Im Querformat klappte tippen einigermaßen, es ist auch nur ein bisschen abgestürzt, als ich es benutzt habe. ;-)

Trackbacks

Die Suche nach dem perfekten Smartphone | Raven :: Online v7.0.0.2 preALPHA am :

"" vollständig lesen
[...] dadurch, dass es nun ein interessantes Modell gibt, welches mir zusagen könnte und durch den Blogeintrag von [...]

www.dieter-welzel.de am : PingBack

"PingBack" vollständig lesen

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dieter am :

Dieter Hallo Ute,

die Suche nach dem perfektem Smartphone kommt mir sehr bekannt vor. ;-)

Ich bin auch noch nicht fündig geworden. Zwar verfügt das Sony-Ericsson P990i über die Funktionen, die ich mir gewünscht habe und habe es deshalb auch, aber folgende Schwachstellen lassen mich weiter nach einem besseren Smartphone suchen:
- Alle paar Tage schaltet sich das Handy von selbst aus, um den Speicher zu optimieren, wie SE behauptet. Oder um es mit deutlichen Worten zu schreiben: Das Betriebssystem stürzt ab, wenn der Speicher voll gelaufen ist!
- Der Prozessor scheint zu schwach zu sein. Jedenfalls braucht das Handy häufig inakzeptabel lang, bis der Befehl ausgeführt wurde.

Ansonsten bin ich mit dem P990i aber sehr zufrieden. Die Einrichtung aller Funktionen so wie ich sie wollte (Installation Push-Mailfunktion, anderes Skin aus dem Internet etc) dauerte aber viele Stunden.

Da es meines Wissens über keine Software für Linux verfügt, dürfte es aber für Dich schon alleine deshalb nicht in Betracht kommen.

Beste Grüße aus London
Dieter

ute am :

ute

Dieter: Hallo Ute,



Hi Dieter,

schön dich zu lesen, du bist ja grad viel unterwegs und hast wenig Zeit zu bloggen.



Dieter: die Suche nach dem perfektem Smartphone kommt mir sehr bekannt vor. ;-)


Ich hab mir eben gedacht, dass noch manch andere sich Gedanken darüber machen.




Dieter: Ich bin auch noch nicht fündig geworden. Zwar verfügt das Sony-Ericsson P990i über die Funktionen, die ich mir gewünscht habe und habe es deshalb auch, aber folgende Schwachstellen


Sony Ericsson hatte ich auch schon einige Male gehört, lange einrichten, langsam und abstürzen klingt jedoch schon ein bisschen mühsam.

Ich bin nicht gerade sehr geduldig, wenn es um solch ein Gerät geht.





Dieter: Da es meines Wissens über keine Software für Linux verfügt, dürfte es aber für Dich schon alleine deshalb nicht in Betracht kommen.


In Betracht kommt zunächst einmal einiges, schon deshalb weil ich wohl irgendwo Abstriche machen muss, da es kein Gerät zu geben scheint, was alle meine Wünsche erfüllt.

Software für Linux muss nicht unbedingt sein, es gibt einige Geräte, die sind auch ohne spezielle Software durchaus soweit kompatibel.

Es gab schon einige Nokia-Telefone, die durchaus Adressen und Bilder unter Linux abgleichen konnten. Nur mein aktuelles Telefon kann das nicht.

Zumindest konnte es das nicht, als ich mich intensiver damit befasst habe, ich hatte irgendwann keine Lust mehr weiter zu probieren.

Gruß vom Bodensee ist eine meiner Lieblingsgroßstädte,

Ute

Michael Herrling am :

Michael Herrling Hallo Ute,

ich würde evtl. einen Blick auf das kommende Palm Pre werfen: http://www.palm.com/de/de/products/smartphones/pre/

Irgendwie scheinen wir uns alle auf der Suche nach dem "perfekten" Gerät zu befinden ;-)
Mich hat die Suche in der Vergangenheit mehrmals zu Palm geführt. Allerdings haben die eine lange Zeit den "Zug" verpasst und nicht wirklich auf die Anforderungen ihrer Nutzer geachtet. Aus diesem Grund habe ich dann zunächst zu einem Blackberry gewechselt, allerdings fand ich die Webnutzung nicht sonderlich gut gelöst. Derzeit nutze ich ein iPhone (obwohl ich kein Apple Fan bin) und bin eigentlich sehr zufrieden - zumindest wenn das neue OS Upgrade im Juni kommt. An die virtuelle Tastatur habe ich mich erstaunlicherweise recht schnell gewöhnt. Was die Webnutzung anbelangt, scheint das iPhone derzeit die beste Lösung zu sein.

Wäre das neue Palm Pre Phone früher auf den Markt gekommen, wäre das sicherlich in meine enge Wahl gekommen. Ich werde es jedenfalls mal im Auge behalten ;-)

ute am :

ute Hi Michael,



Michael Herrling: ich würde evtl. einen Blick auf das kommende Palm Pre werfen:

stimmt grundsätzlich sieht das Ding nicht schlecht aus. Habe jetzt grad jedoch gelesen, dass es bei Mail Outlook erfordert, wenn das stimmt, kommt es nicht in Frage... :-(





Michael Herrling: Derzeit nutze ich ein iPhone (obwohl ich kein Apple Fan bin) und bin eigentlich sehr zufrieden


Unterm Strich sagen das viele, ich bin aber einfach nicht so ganz überzeugt.

Habe gerade nochmal bei t-offline schauen wollen, was es so mit Vertragsverlängerung für Preise für iphone, Blackberry und Sony Xperia gibt, aber eben:
t-offline hat Wartungsarbeiten... ;-)

Ich überlege jetzt seit etwa einem Jahr, aber so richtig überzeugend ist das alles noch nicht. Mal sehen, im Zweifel vielleicht doch nochmal ein günstigeres als Zwischenlösung...

Michael Herrling am :

Michael Herrling Hi Ute,

soweit mit bekannt ist, benötigst Du Outlook nicht um den Palm Pre voll zu nutzen. Es sollte eigentlich von Haus aus sämtliche POP3, IMAP etc. Postfächer nutzen können. Auch die Synchronisation mit anderen Kalenderprogrammen sollte klappen. Zumindest gab es bislang hierzu bei Palm eine größere Anzahl an unterstützten Diensten.

Das iPhone hat mich ehrlich gesagt auch erst nach einiger Nutzungszeit überzeugt ;-)

ute am :

ute Danke, für den Hinweis. Ich werde auch nochmal recherchieren, wann der wirklich rauskommt und zu welchem Preis.

Ich habe heute nochmal einen iphone-Test gemacht. Eine mir sehr wichtige Anforderung ließe sich gut umsetzen:

Foto machen,
Blog aufrufen,
Post schreiben,
Foto rein,
veröffentlichen.

Für die Tastatur bin ich nur bedingt geeignet, aber im Querformat geht es besser.

Ich überlege noch...

Frank am :

Frank Ja, das Problem kenne ich! Ich suche auch das perfekte Smartphone. Ich habe allerdings den Anspruch, dass es mit einem echten Open Source OS laufen muss. Ist mir halt sehr wichtig. Damit schränkt sich die Auswahl extrem ein. Außer dem Freerunner (welches ich derzeit technisch als keine erachte) fällt mir nur das GooglePhone ein. Dieses fällt u.a. deshalb wieder raus, weil es in Sachen Datenschutz ein Problem ist. Ohne GoogleAccount geht da ja nichts und Google geht auch nicht. brmpf

Letztes Jahr hatte ich mal einen Gehversuch mit einem HTC Tytn II gemacht (ja, ich weiß - WindowsMobile) und ich war erschrocken, wie schnell der Akku platt war! nicht mal einen halben Tag konnte ich telefonieren und die Funktionen nutzen. Indiskutabel!

Von daher hoffe ich, dass zum Sommer neue Android Smartphones kommen, die technisch interessant sind und auch das Problem Google irgendwie umgehbar wird.

ute am :

ute

Frank: Ja, das Problem kenne ich! Ich suche auch das perfekte Smartphone.


Schade, noch einer der sucht. ;-) Ich hatte so ein bisschen gehofft, dass ein Kommentar kommt, im Stil von:

"Wie du weißt nicht, nimm XY das hat alles, läuft wunderbar..." ;-)



Frank: Ich habe allerdings den Anspruch, dass es mit einem echten Open Source OS laufen muss.


Da gibts ja ein Nokia was wohl ein echtes Linux hat, aber gegen Nokia habe ich inzwischen was.

Nokia N 800 Bericht




Frank: GooglePhone ein. Dieses fällt u.a. deshalb wieder raus, weil es in Sachen Datenschutz ein Problem ist. Ohne GoogleAccount geht da ja nichts und Google geht auch nicht. brmpf


Ja, die Google-Sachen mag ich auch nicht. Einem Monopolisten ohne Not noch mehr Material geben, mag ich doch eher nicht. Hinzu kommt, dass ich mehrfach las, dass die Akkulaufzeit wohl doch sehr begrenzt ist, also zweimal nein.



Frank: Letztes Jahr hatte ich mal einen Gehversuch mit einem HTC Tytn II gemacht (ja, ich weiß - WindowsMobile) und ich war erschrocken, wie schnell der Akku platt war!


Zu einigen andern habe ich jetzt noch Berichte gefunden:
HTC Magic
HTC Touch Diamond
Blackberry Storm
LG KM 900 Arena
iphone

Unterm Strich spricht irgendwie doch alles für das Apfeldings.

Klar, nice to have, wäre ein vernünftiges Gerät mit echtem Linux, aber ich mag glaub nicht noch mal ein Jahr oder länger warten...

Ich berichte dann... PS: Habe den Artikel mal noch um die Links ergänzt.

Dieter am :

Dieter Da werde ich mal etwas Wasser in den Wein gießen. Die Nachteile des iPhones und weshalb es für mich noch keine Alternative ist, hatte ich bereits letzten Sommer in einem Blogbeitrag zusammengefasst:
http://www.dieter-welzel.de/blog/iphone-3g-schwaechen/

ute am :

ute @Dieter ja, ja ich bin nochmal genauer suchen gegangen... ;-)
Blackberry Bold scheint eine ernstzunehmende Alternative zu sein.

Einige berichten im Blackberry-Forum, dass sie auch mit dicken Fingern das Gerät gut nutzen können, das kommt mir entgegen.

Was mir sehr gut gefällt ist, dass es ein Zweiakku nutzbar wäre, denn da geht beim iphone ja gar nichts.

Die Anbindung an Linux scheint nicht ganz so gut dokumentiert zu sein, wie beim iphone, aber möglich.

Klar, schade ist, dass es dann doch wieder ein proprietäres Betriebssystem ist, aber wenigstens kein Windows Mobile, wie bei manch anderem Gerät meiner ursprünglichen Überlegungen.

Ich werde mir beide Geräte nochmal ganz direkt ansehen und vor allem anfassen, ich bin jemand, die wenig auf Optik schaut, aber viel auf das Gefühl in der Hand und bei der Bedienung.

Dieter am :

Dieter Nokia hat zwar für mich noch immer das Image eines "Spiele-Handy", aber das wohl im Juli erscheinende N97 erscheint mir eine vielversprechende Smartphone-Alternative zu sein.

Hier mal der Link zum Vorab-Test bei Xonio.com:
http://www.xonio.com/artikel/Nokia-N97-Business-Handy-Praxis-Test_33951392.html

ute am :

ute

Dieter: Nokia hat zwar für mich noch immer das Image eines “Spiele-Handy”, aber das wohl im Juli erscheinende N97 erscheint mir eine vielversprechende Smartphone-Alternative zu sein.


Nö, mit Nokia bin ich beleidigt,
1. weil ich immer Nokia hatte, wieder nahm und dann tief enttäuscht war
2. die Affäre so kurzfristig in D zu entlassen war nicht ok
siehe auch:
http://www.utele.eu/blog/einfach-so/nokia-nervt-teures-iphone-alternativen

Ich weiß nicht, was ich tun würde, wenn Nokia, es zu diesem schon sehr gut klingenden Eindruck statt dem eigenen Betriebssystem jetzt ein echtes Linux drauf hätte. Der Test klingt schon sehr überzeugend, das alles und Linux, da hätte ich jetzt wohl ernsthaft nochmal überlegt. Aber mit ebenso eigenem Betriebssystem bleibe ich dabei:
Nö, Nokia will ich nicht. ;-)
Dir danke für den Tipp, der Test klingt schon gut!

ute am :

ute Wie hier ja klar wurde, haben alle Geräte Vor- und Nachteile. Ich ging gestern mit der Idee in den Laden eigentlich das Blackberry zu wollen, aber das iphone nochmal anzusehen. Gegangen bin ich mit dem iphone. Ich teste mal ein paar Tage und schreibe dann noch mehr dazu...

Dieter am :

Dieter Na da drücke ich mal die Daumen, dass es die richtige Entscheidung war und Du nicht wie früher bei Deinen Nokia-Handys (tief) enttäuscht wirst.
Bin gespannt darauf, was Du zum EiPhone schreiben wirst. ;-)

Frank am :

Frank Ich wünsche dir viel Freude und wenig Ärger mit dem Gerät. Bin gespannt, was du so als Linux-wollende zu dem iPhone sagen wirst.

Ich hoffe ja noch auf ein gutes Google Handy.

ute am :

ute Ich habe ziemlich fummeln müssen, um meine Kontakte aus dem Nokia raus und anschließend ohne allzuviel bearbeiten wieder ins iphone reinzubekommen. Und das obwohl ich ein Windows Vista mit itunes zuhilfe genommen habe. :(

Nett ist, dass ich jetzt nicht nur Kontakte sondern auch ein bisschen Musik und Bildle drauf habe. Insofern ist das Ding jetzt schon näher am "Mini-Rechner für alles" als mein bisheriges Mobile. Mal sehen, wie es jetzt beim Fucamp läuft, ob es sich auch da so bewährt, wie ich hoffe...

Frank am :

Frank Ich habe mich nun auch nahezu entschieden. Bei mir wird es wohl das neue Samsung galaxy I7500, welches ab kommender Woche bei O2 verfügbar sein soll. Mit Android 1.5 besteht auch kein Google Zwang mehr und die technische Daten klingen sehr vielversprechend.

Ich werde allerdings mal 10 Tage warten und die ersten echten Anwenderberichte abwarten und dann ggf. zuschlagen.

Gibt es schon einen Erfahrungsbericht von deinem IchFon?

ute am :

ute

Frank: Ich habe mich nun auch nahezu entschieden. Bei mir wird es wohl das neue Samsung galaxy I7500, welches ab kommender Woche bei O2 verfügbar sein soll.


Mit Samsung bin ich sauer, weil mein letztes Laptop kaputt ging, da hab ich eine never-ending-story in vier Teilen geschrieben, falls du es genauer wissen willst: http://www.utele.eu/blog/einfach-so/samsung-kundendienst-und-service-bei-reparatur-eines-notebooks-per-ups-und-post-teil-i

Nein, ich glaube deshalb nicht, dass die Produkte schlecht sind, aber ich bin halt bockig, wer mich ärgert muss schon viel tun, dass ich da nochmal kaufe...

Android ohne Google klingt natürlich gut. :)





Frank: die ersten echten Anwenderberichte abwarten


Ja, ist bestimmt sinnvoll, anderen den Vorsprung zu lassen.





Frank: Gibt es schon einen Erfahrungsbericht von deinem IchFon?


Teils, ich schreibe immer mal wieder was und ich schreibe recht konsequent ichphone, weil ich finde, dass mein Telefon jetzt so heißt. ;)

Knapp zusammengefasst:
- das Ding macht überwiegend was ich will
- Mails, SMS, bloggen, einfache Fotos, Dents und Tweets sind problemlos so wie gewünscht machbar
- selbst der Routenplaner ist gar nicht schlecht
- Akkulaufzeit gleiche ich mit zusätzlichem Kabel fürs Auto aus

Nervig ist wie erwartet, dass ohne itunes keine Synchronisation möglich ist. Im Moment mache ich an der Stelle jedoch auch nicht viel.

Wenn du noch was konkret wissen magst, frag einfach.

Irgendwann werde ich mal noch zusammenfassend schreibend, aber erstmal zum Tag ichphone gibts hier die Übersicht:
http://miradlo.net/bloggt/index.php?s=ichphone

Frank am :

Frank Ja, so ein Erlebnis kann einem die ganze Marke vermiesen. Da sieht man mal wieder, dass sich die Unternehmen anstrengen müssen. Ich habe auch so ein paar Kandidaten, die sich unbeliebt gemacht haben und mir nicht mehr ins Haus kommen.

Danke dir für die Infos zu deinem Ichphone. Werde deine Beiträge im Auge behalten, obwohl so ein Gerät mir nicht ins Haus kommt. Aber kenne deinen Feind und so. :)

ute am :

ute

Frank: Ja, so ein Erlebnis kann einem die ganze Marke vermiesen.

Für mich ist das ein recht wichtiger Punkt. Ich bin bei vielem eher bequem und bleibe bei einem Produkt, sei ein Hersteller oder eine Versicherung oder so. Solange es in etwa passt, wechsle ich nur selten. Aber ebenso ist es auch umgekehrt, wenn ich mich geärgert habe, dann lasse ich eben die Finger weg.

Ich fürchte vielen Unternehmen ist noch nicht klar, dass die erste Kaufentscheidung nicht alles ist.

Kein ichphone zu wollen, kann ich ja durchaus auch gut verstehen, ich habe ja auch mit mir gekämpft, denn lieber hätte ich schon was anderes gehabt.

Der Palm über den Dirk heute schrieb http://www.deimeke.net/dirk/blog/index.php?/archives/1760-Palm-Pre-....html, hatte ja Michael Herrling schon im dritten Kommentar hier erwähnt. Da las ich jedoch was von nur mit Outlook klappt es mit Mails, damit flog das Ding raus. Hinzu kam, dass ich nicht noch länger warten wollte.

Ich glaube nicht, dass ich zum Apfelfan mutiere, und bis mein nächstes Telefon kommt, müsste es klappen auch mehr Alternativen zu haben, wie eben linuxbasierte Smartphones.

Was im Moment noch fehlt, ist Bilder vom ichphone direkt auf Linux zu packen, ohne das ichphone per Jailbreak zu hacken. Da jedoch bloggen inklusive Bildern funktioniert ist das grad die häufigste Form, die Bilder vom Telefon zu holen.

Für Notfälle habe ich ja berufsbedingt noch ein Vista, mit lautem Schimpfen und Töbern lassen sich dann alle Daten synchronisieren. ;)

Sven am :

Sven Also ich besitze das HTC Diamond und finde es zum Blogger echt grausam. Ständig vertut man sich mit dem Stift, zudem ist es sehr anstrengend. Ich habe mit jetzt ein Netbook für diesen Zweck zugelegt. LG Sven

ute am :

ute @Sven
Ein Netbook passt nicht in die Hosentasche, mir war wichtig, dass ich jederzeit tun kann, was mir grad einfällt. Da ich grundsätzlich ohne Handtasche oder ähnliches unterwegs bin, ist ein Netbook dann nicht wirklich praktisch.

Steffi am :

Steffi

ute: @Sven
Ein Netbook passt nicht in die Hosentasche, mir war wichtig, dass ich jederzeit tun kann, was mir grad einfällt. Da ich grundsätzlich ohne Handtasche oder ähnliches unterwegs bin, ist ein Netbook dann nicht wirklich praktisch.



Ich habe auch das HTC Diamond und ich finde die Menuführung einfach grausam, auch das Touch ist nicht wirklich innovativ, ich habe schon den neuesten FloTouch drauf + Patches für den Touch, aber im Vergleich zu anderen Touch PDAs/Handys schneidet das einfach für mich persönlich katastrophal ab. Ich werde mich aufjedenfall nach einem neuen umsehen, was mehr usability für das Internet bietet.

ute am :

ute Tja, Mobiltelefone sollte man danach aussuchen, wofür man sie einsetzen will:
Das ideale Gerät gibt's nicht...

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck