Skip to content

Statistiktools: Webalizer, Wordpress.com Stats, Feed Statistics ::: Blogparade

Metty von discobeats veranstaltet eine Blogparade, die bis einschließlich heute läuft, es reicht daher gerade noch für die Teilnahme. Bei miradlo nutzen wir: Webalizer, Wordpress.com Stats und Feed Statistics. Auf Kundenseiten werden teils noch andere Werkzeuge eingesetzt, je nachdem, was die einzelnen Kunden möchten und brauchen. Viele der Statistikprogramme basieren auf Javascript und einige schlagen sich deutlich in der Ladezeit der Seiten nieder. Mir wären Tools lieber, die kein Javascript benötigen. Einerseits weil sie damit auch nur dann aktiv sind, wenn der Besucher Javascript eingeschaltet hat, vor allem jedoch weil es mich stört, wenn Seiten damit langsamer werden. Beispielsweise verzögert das Nutzen von Google Analytics den Seitenaufbau sehr stark. Schicke und ausführliche Statistiken haben eben ihren Preis. Meines Erachtens ist es wichtig sich darüber im Klaren zu sein, um dann zu entscheiden, was für die jeweiligen Seiten gut und sinnvoll ist. Webalizer wird von unserem Provider standardmäßig eingesetzt. Meist genügt diese Statistik für statische Webseiten, denn üblicherweise geht es da vor allem um Tendenzen, nur selten um absolute Werte.
  • Statistik Logfileauswertung Beispiel einer Statistikauswertung von Logfiles
  • Statistik Wordpressbesucher mit Plugin Beispiel der statistischen Auswertung der Blogbesucher
  • Statistik Feeds Beispiel der Statistikanzeige der Topfeeds
Die weiteren Analysen sind in der Webalizer-Oberfläche monatsweise erreichbar und zeigen die wichtigsten Zahlen: Besucher, Länder, Dateien, Seiten, Rechner, genutzte Browser usw. Bei kurzen Überprüfungen genügen mir die Verlaufswerte der letzten Monate: bewegen sich die Besucherzahlen? bleiben die Besucher etwas länger? usw. (sollten z.B. bei einer Seite alle Besucher nur eine oder höchstens zwei Dateien anfragen, dann scheint der Inhalt nicht das zu sein, was sie gesucht haben.) Für die Blogs setzen wir WordPress.com Stats ein, um zu sehen wie sich die Besucherzahlen der Seiten entwickeln. Mit diesem Plugin werden verschiedene Anfragen erfüllt: Wieviele Besucher pro Tag, von welcher Seite kommen sie, welche sind die beliebtesten Beiträge usw. Um Hinweise auf die Feedleser zu haben nutzen wir ein weiteres Plugin: Feed Statistics. Das Plugin kümmert sich darum nachzusehen, wieviele Leser, welchen Feed abonniert haben, welches die beliebtesten Beiträge sind und ähnliches. Ich bin überzeugt, dass es nicht ganz ohne Statistik geht, wenn man sich verbessern will. Allerdings denke ich, dass man es mit Statistik auch übertreiben kann. Vieles wirkt in der Statistik einheitlich, obwohl sich die Anwender aus unterschiedlichen Gründen, vergleichbar verhalten haben. Meines Erachtens benötigt eine Webseite keine anzeigbaren Statistiken, mich persönlich stören solche Anzeigen, wie Besucherzähler usw. eher. Besucher, die unbedingt wissen möchten, wie z.B. ein Blog positioniert ist, die werden es mit technorati oder ähnlichem herausfinden, den anderen ist es nicht wichtig. Aus meiner Sicht werden die wenigsten Besucher eine Webseite oder ein Blog besuchen, weil es tolle Statistiken anzeigt. Meine Zeit nutze ich lieber zur Recherche für einen Artikel, als dafür intensiv Statistiken zu interpretieren. Die drei vorgestellten Werkzeuge bieten alle kurze, knappe Überblicke. Diese können schnell überflogen werden, um die Entwicklung zu beobachten ohne zuviel Zeit aufzuwänden.

Trackbacks

Statistisches zu Blogs: Feeds, Besucher, Pagerank usw. » uteles Blog am :

"" vollständig lesen
[...] Statistiken schaue ich mir ab und zu an und auf den Blogs nutze ich Statistik-Plugins, mehr dazu im Artikel auf miradlo bloggt. Welchen Verlauf andere Blogs in den Statistiken haben, kann ich nicht genau beurteilen. Ich freue [...]

Statistisches ::: danke an über 1000 regelmäßige Leser » miradlo bloggt am :

"" vollständig lesen
[...] Wer wissen will, wie es sich anfangs entwickelte, auf utele.eu gibts die Statistik von Dezember bis März. Wie ich zu den Statistiken komme, steht im Artikel über Statistiktools. [...]

dunkelangst.org ein privates Hobby von H. Roewer am :

"" vollständig lesen
[...] Statistiktools: Webalizer, Wordpress.com Stats, Feed Statistics ::: Blogparade swfobject.embedSWF("http://www.youtube.com/v/-jdqk7BUSm0&rel=0&fs=1&showsearch=0&showinfo=0", "vvq-1961-youtube-1", "425", "344", "9", vvqexpressinstall, vvqflashvars, vvqparams, vvqattributes); Kommentar oder Trackback hinterlassen RSS 2.0 [...]

Kommentare

Rob Vegas am :

Rob Vegas Gute Artikel! Gibt es eigentlich eine Möglichkeit die Blog Stats von Worpdress auch in der Sidebar anzuzeigen?

ute am :

ute Danke, freut mich, dass der Artikel lesenswert ist. Ich weiß es nicht sicher, ob die Statistik in die Sidebar eingebaut werden kann, weil ich persönlich keine Statistiken für Besucher anzeigen lassen will.

Das Plugin bindet für die Übersicht jedoch einfach einen iframe ein, ich denke mit ein bisschen PHP-Kenntnissen, liesse sich der auch in die Sidebar einbauen. Ein Problem könnte sein, dass das Plugin so angelegt ist, dass man den API-Key und das Wordpress-Passwort für die Einbindung braucht.

Einfacher wäre da sicherlich ein Counterplugin, wie z.B. chCounter, eine Anleitung dafür gibts bei Software-Guide.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck