Skip to content

Unterkategorien aus- und einblenden in Wordpress

Von der Seite elite-media kam die Idee, die mit der aktuellen Wordpress-Version 2.3.1 gut klappt. (In älteren Versionen klappt es so nicht, da dort die Klassen fehlen, um das Menü per CSS erstellen zu können.) Angelegt werden konnten Unterkategorien auch in den älteren Versionen, jedoch wurden diese immer angezeigt. Jetzt ist es möglich zunächst nur den Hauptpunkt anzuzeigen, die Unterpunkte werden erscheinen erst, wenn dieser gewählt wird. Beispielsweise zu sehen in uteles Blog; wählt man rundums web, dann wird auch der Unterpunkt wordpress angezeigt. Mit dieser sehr einfachen Möglichkeit lassen sich auch umfangreichere Kategorien und Unterkategorien noch strukturiert anzeigen.

Irritierende Einstellung bei Wordpress

Beim Ausprobieren und nachschauen, was so eine Version so alles bietet, begegnete mir die Einstellung: WordPress soll Beiträge komprimieren (gzip), falls Browser danach fragen. Nur flüchtigt draufgeschaut klang das recht vernünftig. Sollen Besucher doch bekommen, was sie sich wünschen. Zum Glück testete ich nebenbei intensiv, so fiel es mir fast sofort auf, dass ich mir das so nicht dachte... Denn zumindest bei meinen beiden Tests, hieß das: im Firefox ist das gesamte Blog schlicht eine leere Seite und im Konqueror gibts komische Zeichen. Ich hatte angenommen, dass sich das eher auf RSS-Feads und irgendwelche Spezialeinstellungen bezieht. Also Vorsicht wer diese Option einschaltet, sollte wissen, das da was schief gehen kann.
tweetbackcheck