Skip to content

Kurz und gut VI

Wie gewohnt samstags,  kurz und gut Links, zu allem möglichen was mir grad begegnete...

Kurz und gut V

Aus der Kategorie Krimskrams, was ich in letzter Zeit so gefunden habe...
  • Peer Wandiger, der schon länger mit Selbständig im Netz übers Geld verdienen im Netz bloggt, betreibt seit kurzem ein weiteres Blog, indem er sich auf Themen rundums Bloggen konzentrieren möchte. Laut seiner Aussage soll es um Themen gehen, wie bloggt man, Anfängertipps, effektiv bloggen, Fragen rundums Blog, wie vollständiger Feed usw. Direkt zu diesen Themen kenne ich jetzt noch keine Blogs, es könnte interessant werden.
  • Wer WordPress Plugins nutzt kennt sicher einige Plugins aus der Liste von Karl-Heinz. Beim ein oder anderen wusste ich jedoch bisher nicht, dass ein deutscher Autor dahinter steht. Je nach Plugin bevorzuge ich deutsche Autoren, denn die wissen, dass es im Deutschen Umlaute gibt, die halt ein wenig von dem abweichen, was englischsprachige Blogs brauchen.
  • via  netzlogbuch kam der Tipp zu Tortendiagrammen mit viel CSS und nur ganz wenig Grafik, der bei drweb.de veröffentlicht wurde. Klasse Idee, vor allem, wenn man häufiger mehrere solcher Diagramme einsetzen will. Ganz nebenbei zeigt es einmal mehr, was mit CSS alles möglich ist, klasse!
  • Linux gabs als Special in der Reihe Neues am 15.3 im Fernsehen bei 3sat, in der Mediathek ist es weiterhin verfügbar, via Saarbrigge gab's den Tipp.
  • Schon seit einiger Zeit gibts für den am 19.3. veröffentlichten IE8 die Möglichkeit das automatische Update zu blockieren, via Daniel. Tja, so werden uns die alten Browser noch einige Zeit erhalten bleiben... :-(
  • Nochmal zum IE8 Tomas Caspers (via twitter) zeigt, wie innerhalb von IE8 doch die guten alten Versionen des Internet Explorer erhalten bleiben. Super, also auch mit dem IE8 muss kein Designer seine alten Seiten dann anpassen... Tja, wie war das mit erhalten bleiben...
Eins zumindest zeigten die ersten Tests mit dem IE8 auf Vista: Erstmals ein Internet Explorer, der alle Seiten fehlerfrei zeigt, auch ohne dass er irgendwelche extra Definitionen bekommt. Optisch sehr schön, die Geschwindigkeit jedoch eine Katastrophe: Wer langsamer ist als Firefox, sollte sich doch Sorgen machen... ;-)

Kurz und gut IV

Was mir in letzter Zeit so auffiel, wie gewohnt gut gemischte Links quer durch's Web:
  • Wer ist schuld beim Kaufabbruch in Online-Shops? Die bösen Käufer oder könnte es doch mit der Qualität des Shops zu tun haben? Monika erzählt von ihren Shoperlebnissen... Usability? ;-)
  • Als Fan von nettem Spielkram begeistert mich die Idee eines wetterabhängigen Stylesheets, sprich die Optik ändert sich je nach Wetter, Tages- oder Jahreszeit, klasse Idee.
  • Browserumfrage nach Beliebtheit gewinnt dort der Firefox mit 60%
  • Bei Nerdcore gibts einen Bericht über eine Unternehmensseite, die weggeht von eigenen Inhalten und stattdessen andere Dienste, vor allem eine Twittersuche zum Unternehmensbegriff einbindet. An anderen Stellen der Seite wird ähnliches genutzt: statt Navigation Links zur Wikipedia, Hinweise auf youtube, Facebook und Flickr. Wie auch René schon schreibt, eine Idee die sicher nicht in jedem Fall funktioniert, hier jedoch bei einem Süßwarenhersteller und seinen Produkten eine prima Idee eine Seite mal ganz anders umzusetzen.
  • Wieviel ist die eigene Domain in $ wert? Ich würde es nicht unbedingt ernst nehmen, aber eine witzige Idee ist es schon, miradlo.net ist schon was wert: Domainwert fuer miradlo.net ;-) [Ich verrate jetzt nicht, dass diese Zahlen im Verhältnis zum Verkaufspreis von basicthinking rund siebzigmal höher sind...]

Kurz und gut III

...wieder mal Linktipps, zu Themen, über die ich "gestolpert" bin. Mal einfach gut, mal amüsant, mal einfach so lesenswert.
  • Gut übersetzt hat Tobias Otte den ursprünglich englischen Artikel zu Semantik in HTML 5. Der Inhalt ist so gut auch mit Beispielen, dass der Artikel nicht nur für Fachleute geeignet ist.
  • IE6-Diskussion Flogge über den Teufelskreis brechen
  • Es gibt einen englischsprachigen Artikel auf linux.com in dem die drei Umgebungen genauer beschrieben werden. Je nach Betriebssystem bzw. Intention, geht es eher ums Programmieren oder ums Erstellen von Oberflächen, haben die vorgestellten Umgebungen ihre Stärken.
  • Ich nehme an browsershots.org kennt ihr, ein Weg um Webseiten auf Browsern zu testen, die man selbst nicht hat. Klar, dort gibt es nur Bilder der jeweiligen Browser, für den ein oder anderen IE-Fehler, der erst auftaucht beim hover oder so, braucht man trotzdem noch ein Original. Weitere Testmöglichkeiten werden bei freelancefolder empfohlen. via Björn bei twitter
  • Wieder mal als Bild, Gründe warum am Rechner arbeitende Menschen sehr viel Freizeit haben...
  • Google schließt sich der EU-Beschwerde über Microsoft an, via Golem Worum gehts? Der Internet Explorer ist bei Microsoft so eng mit dem Betriebssystem verbunden, dass es diesem Browser einen unfairen Vorteil gegenüber anderen Produkten verschaffe. Ob selbst bei einer anderen Entscheidung, deshalb der IE nochmal deutlich Marktanteile verlieren würde ist natürlich eine andere Frage. Nach Opera und Mozilla ist jetzt jedenfalls auch Google dazu gestossen.

Fragen: Firefox 3 und Captchas : Videos im Feed

Mal kurz in eigener Sache: In letzter Zeit musste ich ein paarmal eine Seite mit Captcha nutzen. Musste, bezieht sich auf Seiten, die ich anders nicht nutzen kann, aber aus irgendwelchen Gründen nutzen wollte, z.B. für eine Registrierung bei einem Steuerberechnungsprogramm.

Captchas

Ich mag die Dinger nicht, allein schon weil ich nicht gut damit zurecht komme. Von Barrierefreiheit mal gar nicht zu reden. Es gibt besseren und sinnvolleren Spamschutz als das. Ich bin gewohnt meist zwei, drei Versuche bei der Eingabe zu brauchen, deshalb fiel es mir zunächst auch nicht auf. Je nachdem wie wichtig mir etwas ist, gebe ich sowieso nach einem Versuch auf. Zum Glück gibt es häufig auch Alternativen zu den Seiten die Captchas einsetzen.

Firefox 3 und Captchas

Manchmal ist es mir wichtig oder ich bin grad bockig, dann probiere ich es auch mehrmals. Ganz toll, sind die Helden, die alle Eingaben wieder löschen, weil es mit dem Captcha nicht klappte... :-( Gut, beim fünften oder sechsten Mal, werde ich dann langsam sauer, nur ganz selten steht bei dem blöden Bild dabei, ob case-sensitive gearbeitet wird, sprich, ob zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden wird. Bei einem dieser Dinger klappte es, nachdem ich ignorierte, dass der Code in Versalien angegeben war. Als ich einfach Kleinbuchstaben verwendete ging es plötzlich. Das ein oder andere der Dinger war jedoch hartnäckig, nur mit einem Browserwechsel war Abhilfe zu schaffen. Das Problem tritt nicht immer, aber immer mal wieder auf. Leider habe ich keine Idee wo und wie ich suchen soll. Alle Addons einzeln deaktivieren ist mir glaub doch zu aufwändig, dann wechsle ich doch lieber den Browser. Da ich Captcha-Seiten nicht mag, sind es auch nicht so viele, bei denen ich dieses dämliche Rätsel lösen muss...

Videos im Feed der RSS-Abonennten

WordPress schickt ja keine Videos mit, im Feed, ich finde das auch richtig, denn der Feed soll schnell und deshalb schlank sein. Allerdings gelang es mir nicht, stattdessen einen Hinweis mitzusenden, dass sich ein Video im Artikel befindet, welches hier nicht angezeigt wird. Klar, könnte ich einen Hinweis schreiben, der dann auch im Artikel steht, das will ich nicht unbedingt. Selbst wenn ich diesen Hinweis per CSS wieder verstecke finde ich es irgendwie merkwürdig. Bei ein oder anderen Feed habe ich sowas schon gesehen. Meine erste Recherche ergab jedoch nichts. Prinzipiell kann ich zwar dem object-Element etwas Text mitgeben, der angezeigt werden sollte, aber zumindest mein Feedreader zeigt nichts davon an. Wahrscheinlich liefert WordPress das Video gar nicht erst im Feed mit aus...
  • Den Hinweis im Artikel finde ich nicht grad toll.
  • Keinen Hinweis im Feed finde ich auch nicht gut, weil der Text dann manchmal einfach nur unvollständig wirkt.

Wie macht ihr das?

Wenn ihr ein Video einbindet, kommt dann ein Hinweis dazu? Löst ihr es über ein Plugin oder auf anderem Weg?

Versionskontrolle GIT, CVS, SVN... mit Linus und just for fun

Klar, wie schon mehrfach erwähnt, ich mag Linux. Ich mag Tux und ich mag den zynisch, sarkastischen Humor von Linus Torvalds. Bereits "Just for Fun" die Biographie von Linus fand ich klasse. Sätze wie:
"Software is like sex it's better when it's free."
  • Screenshot aus dem VideoPräsentationsfolie von Linus Torvalds
Ich stehe nicht sonderlich auf Witze oder anscheinend komische Videos, da gibts nur wenige, die ich wirklich gut finde. Meist ist es mir schon zuviel mehrere anzusehen, um dann ein gutes zu erwischen. Stattdessen amüsiere ich mich hervorragend über dämliche Fehlermeldungen, oder eben in diesem Fall über die Form von Humor, die bei einer Präsentation von Linus immer wieder hochkommt. via Fefes Blog wurde ich auf eine Rede aufmerksam, die Linus Torvalds bei Google über das von ihm entwickelte Versionskontrollsystem GIT hielt. Fefe machte bereits darauf aufmerksam, dass er nach rund 28 Minuten sagt:
""I think most of you are completely incompetent"
Im Zusammenhang wird schon klar, dass er das nicht direkt bezogen auf die Google-Mitarbeiter sagt. Es geht darum, wem man, in Bezug auf die Rechte innerhalb eines Versionskontrollsystems, trauen kann. Er beginnt mit seiner Ausführung in etwa so (frei übersetzt):
"Ich bin extrem misstrauisch und der Meinung, dass die meisten von euch völlig inkompetent sind."
Ich finde den schon den Anfang klasse, denn die ersten Folien sehen schon aus, wie sie eben zu einem Geek passen, der in den Tiefen des Kernels richtig gut ist, der aber keine Ahnung von Optik, Design und Oberflächen hat. ;-) Auf einer der ersten Folien steht als Untertitel sinngemäß "diese Folie hat Linus heute nacht erstellt, erwartet keine Wunder". In dem Video auf youtube spricht Linus Torvalds bei Google über die unter anderen von ihm entwickelte Versionskontrolle git. Statt die Domain zu nennen erzählt er den Google-Mitarbeitern:
"If we never get past that point it's fine for me. (...) There is this thing called google.com what you do is - ... you may have seen it - it has this thing you can type things into. Type git in then you can press this lucky button"
Nicht schlecht für einen Geek. ;-)
  • ScreenshotLinus Torvalds bei Google
Zumindest während Präsentationen leidet er nicht grad an mangelndem Selbstbewusstsein:
"You can disagree as much as you want with me. But during this speech anybody who disagrees with me is stupid and ugly."
Bereits zu Beginn führt er aus, dass er weder von CVS noch von anderen ähnlichen Systemen sehr viel hält. Ausnahmsweise lobt er in diesem Fall eine Lizenzsoftware BitKeeper. Zu CVS sagt er unter anderem:
"If you use CVS you shouldn't be here you should be in some mental institution somewhere else..."
Noch schlechter schneidet SVN ab:
"...if you are SVN-user you should leave now."
Er erzählt davon, dass er einige Jahre mit CVS arbeiten musste, weil sein damaliger Arbeitgeber es von ihm forderte. Er erzählte , dass er CVS hasste und nicht mehr damit umgehen wollte.
"CVS I hate it with a passion. There was a time when SVN had a slogan: ' doing CVS right' or similar. In my opinion SVN is the most pointless project ever started. If you have this slogan there is no way you can go. Because there is no way to do CVS right."
In einem anderen Zusammenhang geht es wieder um Vertrauen, weil es um diejenigen geht, die die passenden Rechte innerhalb der Versionskontrolle haben (frei übersetzt): "Normalerweise vertraut man so 5, 10, 15 Menschen. Ich kann so 5, 7, 10 engen Freunden vertrauen. - Ok, wir sind Geeks also sind es 2." Zur Performance der verschiedenen Systeme meint er, man muss wissen was zu messen überhaupt sinnvoll ist. (frei übersetzt) "Wenn ich eine Datei mit 41 bit anlege dann ist das so schnell, dass es gar nicht mehr messbar ist wie lange das dauert. Es ist einfach sehr schnell - achso naja wenn du Windows nutzt, dann kannst du schon messen wie lange es dauert eine Datei dieser Größe zu erstellen." Wir werden für unsere Zwecke in einem kleinen Unternehmen weiterhin SVN nutzen und das ist auch gut so. Für große Unternehmen oder für Open-Source-Projekte hat er soweit ich es verstehe jedoch völlig recht, da sind weder CVS noch SVN gut geeignet. Nach dieser Präsentation wundert sich wohl niemand mehr darüber warum am Ende des Bootens eines Linuxsystems auf der Konsole ausgegeben wird:

"Have a lot of fun"

:-)

tweetbackcheck