Skip to content

Firefox - die Cache-Zicke

DNS-Cache Firefox anpassen - ScreenshotSo ein Cache ist eine feine Sache und vieles ist damit einfach und bequem. Firefox hat da vieles drin, was sehr schön klappt und den Alltag vereinfacht. Für manche Seiten genügt es, wenn ich in der Adressleiste den ersten Buchstaben tippe und schon schläft er mir die richtige Seite vor. Formulare werden ausgefüllt, die Seiten sind sehr schnell geladen, alles im Cache, alles gut. Cookies sorgen dafür, dass Infos zwischengespeichert werden, beispielsweise muss ich deshalb nicht bei jedem Aufruf einer weiteren Seite in einem passwortgeschützten Bereich, das Passwort neu eingeben.


"Firefox - die Cache-Zicke" vollständig lesen

miradlo-Seiten und ihr Hintergrund

miradlo.de Hintergrundinfos, Schaufenster, Geschichte, RenovierungWir begannen miradlo 2004 ja mit Kunstgewerbe, da wir die Informatik erst nach und nach aufbauen konnten. Unsere erste Webseite war daher die www.miradlo.de. Die Mischung Informatik und Kunstgewerbe in einer Seite bot sich nicht an, deshalb war unsere Hauptunternehmensseite für Informatikdienstleistungen von Anfang an die www.miradlo.com.

Unsere Räume liegen in Konstanz, in der Wollmatinger Straße 23 in einer Ladenzeile. Daher haben wir ein großes Schaufenster und nutzen dieses mit beleuchtetem Schild ebenfalls von Anfang an. Auf dem Schild verweisen wir auf die www.miradlo.de. Einige Male habe ich im Lauf der Zeit überlegt, die Domains und ihre Inhalte zu tauschen, da sie jedoch lange so waren, habe ich mich doch dagegen entschieden. Die miradlo.de enthält daher die Hintergrundinfos, die Geschichte, Bilder aus den Jahren ab Übernahme der Räume bis heute und alles was eher für lokale Interessenten aus Konstanz relevant ist.


"miradlo-Seiten und ihr Hintergrund" vollständig lesen

WordPress: Kategorie nicht im Haupt-Feed - nicht auf Startseite

WordPress-Admin KategorienNoch ein letzter Tipp in der Runde zum WordPress-Gebastel auf uteles Blog. Der erste Artikel war eher allgemein, im zweiten ging es um Änderungen und Bugs, im dritten um den Bilderservice im Blog, statt eines Fremdservice.

Gefunden habe ich unzählige Tipps zum Ausschließen einer Kategorie, ein bisschen überlegen musste ich, um das zu bekommen, was ich wollte.

  • Kategorie nicht im Gesamtfeed
  • Kategorie nicht auf der Startseite
  • Kategorie-Einzelfeed möglich für Interessierte
  • Artikel der Kategorie im Archiv anzeigen
"WordPress: Kategorie nicht im Haupt-Feed - nicht auf Startseite" vollständig lesen

thunderbird-sync mit Android-Kontakten

android Thunderbird ScreenshotAndroid auf dem Samsung Galaxy S3 war ja was ich wollte. Insgesamt war ich bereits nach wenigen Tagen auch durchaus zufrieden damit, das ichphone jetzt endlich los zu sein. Manches hatte ich mir jedoch leichter vorgestellt.

Es ist völlig einfach nutzbar, wenn man alle Daten auch jedwedem Anbieter zur Verfügung stellen möchte. Vorkonfiguriert sind alle relevanten Google-Produkte, integriert sind diverse Services, die einen online-Datenabgleich ermöglichen, angefangen von dem was t-online selbst anbietet, über die Tools von Samsung bis hin zu leicht erstellbaren Dropbox-Einstellungen.

Mich ärgerte, dass ein Konfigurieren meines Google+-Kontos genügte, um mal eben alle Kontakte in meinem Adressbuch vorzufinden. Keine Frage, kein Hinweis, die sind da einfach mal eben drin. Für diejenigen, die das so haben wollen, ist es sicher gut, aber ich habe gut hundert Kontakte, bei denen ich tatsächlich auch eine Telefonnummer, teils eine Adresse und ähnliches habe. Diese möchte ich sehen, aber nicht unzählige weitere Kontakte, mit denen ich ausschließlich oder zumindest überwiegend nur innerhalb des ein oder anderen Netzwerks kommuniziere.

"thunderbird-sync mit Android-Kontakten" vollständig lesen

WordPress-Gebastel - Bilderecke statt Fremdservice

uteles Blog die Kategorie Bildle statt Bilderservice - ScreenshotNoch eine Runde zum WordPress-Gebastel  auf uteles Blog. Der erste Artikel war eher allgemein, im zweiten ging es um Änderungen und Bugs.

Mein Ziel war eine Bilderecke, in der ich per Mail Bilder posten kann. Zum Hintergrund mehr auf uteles Blog. Ich möchte Bilder selbst posten können, ohne Services wie twitpic, twitter, identi.ca, pikchur, oder ähnliche zu nutzen. Um das in einem bestehenden Blog umzusetzen, ohne die Stammleser zu nerven, brauchte es einige Voraussetzungen:


"WordPress-Gebastel - Bilderecke statt Fremdservice" vollständig lesen

WordPress-Gebastel - Änderungen und Bugs

die 404 auf utele.eu ScreenshotIch schrieb ja schon eine erste Runde zum WordPress-Gebastel auf uteles Blog. Dieses Mal ein bisschen was zu den Änderungen und diversen Bugs.

  • WordPress passt selbst manches an: Gut gemeint, aber aus meiner Sicht zumindest irritierend. Ich suchte, warum sich keine Seiten aufrufen ließen, sobald irgendwelche Permalinks - außer der Standardvariante - eingestellt waren. Vergleichen mit einem Blog welches ähnlich aufgebaut ist, aber noch nicht auf dem gleichen Updatestand ist, hielt ich für eine gute Idee. Im Admin rief ich die Seite Permalinks auf, um nachzusehen, was da eingestellt ist. Dabei fiel mir dann auf, dass WP hierbei den Eintrag in der .htaccess ergänzt. Klar unterm Strich lag es nicht an den Umleitungsregeln, trotzdem mag ich es nicht, wenn eine Software ungefragt und ohne Info etwas ändert.

"WordPress-Gebastel - Änderungen und Bugs" vollständig lesen

WordPress-Blog überarbeitet

Screenshot utele.eu Design ab April 2013WordPress-Gebastel: Nein, nicht hier, das ist kein WordPress mehr, das ist ein Serendipity. Bei eigenen Seiten mag ich möglichst viele verschiedene Systeme, ich bleibe so in Übung und kann Neues erstmal selbst ausprobieren, bevor ich es in Kundenprojekten nutze. Mein persönliches Blog uteles Blog ist daher immernoch ein WordPress. In den letzten Jahren hat sich da manches bewegt und ich nutze es mittlerweile auch anders, als beim Start 2007.

Anfangs legte ich Kategorien an, die mir sinnvoll erschienen. Manche haben sich bewährt, sie enthalten dutzende Beiträge, die ein oder andere Kategorie hatte jedoch nur eine Handvoll Artikel. Ich ging einmal gründlich durch und passte da einiges an. Eine Kategorie kam neu hinzu, sie soll eine Bilderecke werden.


"WordPress-Blog überarbeitet" vollständig lesen

WordPress-Angriffen vorbeugen

Screenshot WordPress Passwort Auf twitter ging es heute morgen herum, es gibt Angriffe auf WordPress. Im ersten Moment werde ich immer leicht panisch, lese, schaue nach etwaigen Tipps, überprüfe alle WP-Blogs, die bei uns laufen und stelle dann fest: alles ist gut. :)

Kein von uns betreutes WordPress hat einen Nutzer admin, keins hat ein schwaches Passwort und alle nutzen ein Plugin, welches verhindert, verhindert, dass viele Loginversuche von einer IP möglich sind. Ja, gerade dieses Plugin hat auch schon dazu geführt, dass sich jemand nicht mehr einloggen konnte, weil er einfach mal verschiedene Passwörter probierte. Die Sperre der IP bleibt nicht, es ist einstellbar, wie lange gesperrt wird. Auf einem Blog habe ich inzwischen 1493 Sperrungen. Bis auf zwei, waren es alles Versuche mit dem Nutzer admin.



"WordPress-Angriffen vorbeugen" vollständig lesen
tweetbackcheck