Skip to content

Instabiles Wackelnetz bei Ubuntu mit Gnome : Kubuntu klappt

Mein kleines Laptop wollte sich ja nicht von einer vernünftigen Auflösung überzeugen lassen. Von Dirk kam in den Kommentaren der mit einer Alternate CD. Ich habe wohl nicht richtig gelesen, denn ich dachte, es gäbe nur die für Ubuntu. Nun gut, ich wusste ja schon, dass sich ein KDE auch noch zusätzlich installieren lässt. 
Also mit der CD das Spiel nochmal:
  • erstmal kein Start
  • irgendwann dann doch
  • Netzwerkkonfiguration schlug fehl
  • nochmal mit halbautomatisch und IP-Angabe
  • geht nicht
  • nochmal ganz manuell
  • geht
  • Ubuntu wird installiert
  • Auflösung mit 1280 passt
  • Versuche KDE zu installieren
  • geht nicht
  • aptitude update auf devika bringt:
    • konnte security.ubuntu.com nicht auflösen
Zeitgleich auf Xaver mit identischen Netzwerkeinstellungen und kubuntu geht's. Befehle, die gehen sollten werden auf Ubuntu nicht angenommen... Wohl, weil das Netz doch nicht so recht da ist... Sieht so aus, als wäre auf devika wahlweise kubuntu mit falscher Grafik oder ubuntu mit Auflösungs- und Aktualisierungsproblemen zu haben... :( Irgendwann bin ich dann einfach nicht mehr weitergekommen, keine Idee mehr, wo jetzt noch suchen. Deshalb mal mit Dirk gechattet...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck