Skip to content

...noch ein Wunsch an (K)Ubuntu

Unter Gentoo hatten wir zwar ein DHCP, aber in der /etc/conf.d/net bekam trotzdem jeder Rechner seine persönliche IP.

Wieso ich das gern wieder hätte?

Ich liebe es ssh rechnername tippen zu können und damit auf jeden Rechner zugreifen zu können, der gerade online ist. Das geht aber nur, wenn ich in meiner /etc/hosts auch sowas eintragen kann:

192.0.0.1 satan.domainname satan

192.0.0.4 xaver.domainname xaver

192.0.0.7 tacita.domainname tacita

Noch besser wäre, wenn auch die Domains wieder möglich wären:

192.0.0.7 tacita_miradlo_ch.domainname tacita_miradlo_ch

192.0.0.7 tacita_miradlo_es.domainname tacita_miradlo_es

192.0.0.7 tacita_miradlo_net.domainname tacita_miradlo_net

Ich habe im Moment lokal z.B. mit tacita_miradlo_ch einen Virtual Host in meinem Apache für die miradlo.ch, ebenso für die miradlo.es, miradlo.net usw. Sprich ich kann gleichzeitig alle angelegten Domains lokal vollständig nutzen. Egal ob es um ein kleines Webprojekt mit PHP geht, um ein Blog oder was auch immer, ich habe das genauso lokal auf dem Rechner, wie es auch auf dem Webserver liegt. Bei Gentoo ist es der Normalfall direkt an der Datei etwas anzupassen, bei der man das möchte. Bei Ubuntu sollte man das möglichst nicht so tun. Wie geht es denn dann bei Ubuntu? Klicki-Bunti-Tools sind mit solch spezielleren Einstellungen wahrscheinlich überfordert, oder? Wie kann ich rausfinden, wie sich das wieder so einstellen lässt?

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke Das geht schon über die /etc/hosts (haben wir ja auch auf Nemo gemacht).

http://wiki.ubuntuusers.de/hosts

onli am :

onli >Bei Ubuntu sollte man das möglichst nicht so tun.
Bie Ubuntu sollte man eine grafische Alternative haben. Das bedeutet aber nicht, dass der Weg über die Konfigdateien nicht gangbar ist. In diesem speziellen Fall weiß ich zwar nicht, welche Datei ein Äquivalent zur /etc/conf.d/net unter Gentoo ist - aber ansonsten konfiguriere ich Lan und Wlan immer über die /etc/network/interfaces bzw. lege den Rechnernamen über die /etc/hosts fest (die IP-Zuordnung konnte damals mein Router).
Gruß

ute am :

ute Genau das ist mein Problem:



Dirk Deimeke: Das geht schon über die /etc/hosts (haben wir ja auch auf Nemo gemacht).

Du sagst, ich darf an der hosts rumschrauben.
Dagegen schreibt




onli: >Bei Ubuntu sollte man das möglichst nicht so tun.
Bie Ubuntu sollte man eine grafische Alternative haben.


Genau so hatte ich es verstanden, ich soll möglichst nicht direkt an den Konfig-Dateien fummeln, weil die eigentlich von Ubuntu verwaltet werden.





onli: In diesem speziellen Fall weiß ich zwar nicht, welche Datei ein Äquivalent zur /etc/conf.d/net unter Gentoo ist - aber ansonsten konfiguriere ich Lan und Wlan immer über die /etc/network/interfaces bzw. lege den Rechnernamen über die /etc/hosts fest


Ok so ähnlich passt es wohl, bis auf:



onli: (die IP-Zuordnung konnte damals mein Router).


Unser guter älterer Herr Router ist ein bisschen rudimentär, der kann das mit der Zuordnung nicht. Eben deshalb hatten/haben wir es in der conf.d/net stehen.

Das sieht nach einer Bastelecke für Roland aus. ;)
Für mich ist diese Zuordnung elementar insbesondere was die localhosts angeht, ich nutze mehrfach täglich verschiedene localhosts, da immer umstellen ist keine ernstzunehmende Alternative...

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke Ubuntu hat für die meisten User-Einstellungen eine grafische Repräsentation.

Das meiste, für das root-Rechte gebraucht werden, wird aber immer noch über Dateien gemacht.

Ich würde an Deiner Stelle alles, was Du an IP->Name Zuordnungen brauchst in die /etc/hosts packen.

ute am :

ute

Dirk Deimeke: Das meiste, für das root-Rechte gebraucht werden, wird aber immer noch über Dateien gemacht.


Trarääääää, trööööööt, juhu! :)

Das ist mal ne gute Nachricht, danke. :)

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke Frag mal unbedarfte Anwender, die finden das bescheuert ...

ute am :

ute

Dirk Deimeke: Frag mal unbedarfte Anwender, die finden das bescheuert …


Ich bin unbedarfte Anwenderin.



...oder so ähnlich ;)

ute am :

ute

Dirk Deimeke: … eher nicht …



Och Menno! ;)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck