Skip to content

Formularelemente und vergrößerte Schrift ::: Zugänglichkeit

  • Unlesbare Navigation
  • Teaserinfos laufen in- und übereinander
Fast auf allen Seiten, auch auf ordentlich sauber mit HTML und CSS erstellten, passen die Formularelemente mit meinen Einstellungen nicht. Ein Klick auf die Bilder führt zur vergrößerten Ansicht.

Benutzerdefinierte Mindestschriftgröße

Einerseits habe ich seit Jahren in dem Browser, den ich normalerweise nutze, eine Mindestschriftgröße eingestellt, weil ich sonst auf sehr vielen Seiten, schlicht nichts lesen kann. Hinzu kommt, dass selbst damit inzwischen viele Seiten eine derart schicke, Minischrift haben, dass ich erneut die Schrift vergrößern muss. Einfach wäre die Mindestschriftgröße erneut höher zu setzen, doch das geht leider nicht, denn spätestens bei Seiten mit Formularen, sind damit nur noch sehr wenige überhaupt nutzbar. Oft komme ich nicht mal soweit, weil schon vorher die Benutzung nicht mehr klappt:
  • Insbesondere horizontale Navigationen werden meist schlicht auf eine vordefinierte Schriftgröße festgezurrt und werden unlesbar, wenn die Schriftgröße erhöht wird, z.B. stern.de
  • Zusammenstellungen wie in vielen Teasern und anderen Bereichen, die Aufmerksamkeit wecken sollen laufen völlig in- und übereinander z.B. auf suedkurier.de
  • Beschriftung der Eingabefelder unlesbar
  • Eingabefelder zu klein

Schriftgrößen insbesondere in Formularen und so

Häufig sind Formularelemente mit fixen Werten vordefiniert, wenn ich also die Schriftgröße so setze, wie ich es bequem lesen kann, dann kann ich wichtige zusätzliche Infos nicht mehr lesen:
  • Eingabefelder sind zu klein um den gesamten geforderten Inhalt lesbar anzuzeigen (Deutsche Bank)
  • Beschriftung der Eingabefelder unlesbar, bzw. kann sogar ganz verschwinden (suedkurier.de)
Die Konsequenz ist bei mir ein Mischsystem:
  • eine Mindestschriftgröße die für manche Seiten passt
  • erhöhen der Schriftgröße, wenn ich etwas lesen will
  • verringern der Schriftgröße, um Bedienungselemente nutzen zu können

Überflüssig und ärgerlich

Schade, dass nur für schicke Optik so häufig auf zugängliche, nach Webstandards erstellte Seiten verzichtet wird. Das Web ist von seinen Grundlagen her optimal geeignet solche Probleme zu vermeiden und es den Nutzern zu überlassen, welche Einstellungen ihren Bedürfnissen entsprechen. Doch leider gibt es noch immer viel zu viele Designer, die Webseiten entwerfen, als sei es Papier. Dazu passt die unsägliche Schriftgrößenumrechnung, die pixelgenau und berechenbar sein soll: den Mythos der 62,5% erklärt toscho in einfachen Worten. Ich wünsche mir, wie viele andere, dass der Unsinn - Papierlayouts im Web 1:1 abzubilden - aufhört. Eine Initiative dazu ist der Blue Beanie Day, siehe: Blaue Mützen : Blue Beanie : 30.11.2010 Webstandards PS: Falls jemand meint ich solle mal einen Optiker aufsuchen, ja das habe ich getan, ich habe eine Brille für die Ferne und eine Lesebrille, keine von beiden hilft mir am Bildschirm.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck