Skip to content

Umsatzsteuervoranmeldung mit Elster online ::: Zeile x und Ziffer y

  • Elster online Umsatzsteuervoranmeldung Bestätigung

Ich mache Steuerkram seit mehreren Jahrzehnten. Wenn ich dann länger dran, so mitten im Jahresabschluss, dann blicke ich es auch irgendwann wieder so einigermaßen, was ich da tue. Aber grad so die Quartalsabschlüsse, für die bin ich einfach ungeeignet. Inzwischen klappt es ja endlich mit Elster online, warum es so lange dauerte beschrieb ich ja schon einmal hier. Doch so praktisch das auch ist, es ist erstmal wieder anders als mit dem Papierformular. 

Letztes Mal hatte ich schon extra Screenshots der Einträge gemacht, damit ich dieses Mal vielleicht nicht ganz so lang suchen muss. Es fing schon an, wie gewohnt. Ich habe ganz bewusst nicht sehr viele Stellen, an denen ich mir Zugangsdaten notiere, das klappt sonst nicht. Tja half nicht, weg waren sie trotzdem, ich fand unzählige Kopien meines Zertifikats, aber keinen Hinweis auf die PIN, die ich außerdem brauche. Nunja, ich ticke irgendwie ja doch häufig ähnlich, der riskierte vierte Versuch meiner PIN klappte dann. Doch damit ist es ja nicht getan, das auf Papier aus zwei noch recht übersichtlichen DIN-A4  Seiten bestehende Formular, besteht dort aus zehn Seiten oder so. Ich merke mir vieles anhand des Ortes, bei Formularen also anhand der Stelle, an die ich eintragen muss. Tja, dumm gelaufen, wo ungefähr auf dem Papierformular war nun so nicht sichtbar.


Also versuchte ich zu lesen was da steht, ich müsste ja nur verstehen was die mir sagen wollen und schon wäre es gut. Tja, dumm gelaufen, ich ticke einfach nicht wie Beamte, ich kapiere Beamtendeutsch einfach nicht, auch nach vielen Jahren mit allem möglichen Steuerkram, keine Chance. Beim dritten Mal durch alles durchklicken, dachte ich so ein Screenshot vom letzten Mal wäre sicher hilfreich. Nun, man glaubt es kaum, da gab es sogar mehrere aber es half nicht, es war irgendwie schon vorbei.

Irgendwann bei solchem Kram verabschiedet sich mein Hirn und ich hätte Mühe selbst ein Zensursula-Stoppschild zu kapieren. ;) Irgendwann hilft dann nur noch Papier. Ich nahme meine Screenshots schrieb die Zahlen vom letzten Mal ab, suchte die in meinen Buchhaltungstabellen unter Quartal I und schrieb dann die dazu passenden Zahlen des zweiten Quartals daneben. ...und oh Wunder, damit ging's der inzwischen wohl siebte Versuch und ich wusste auf jeder Seite was ich eintragen muss, oder eben dass ich nichts eintragen muss. ;) Im Grunde ist es ja nicht viel:

  • Meine Einnahmen, also nicht alle, sondern die Einnahmen, die nichts mit der Schweiz zu tun haben und davon dann die Version ohne Mehrwertsteuer im Beispiel also die 1000.-
  • Meine Einnahmen, die sich auf Kunden aus der Schweiz beziehen, die bekommen eine Rechnung ohne Mehrwertsteuer, denn die zahlen ja schweizer Steuer, um die müssen sie sich aber selbst kümmern. Wenn ich einen schweizer Rechnungsempfänger habe, darf ich als "nicht in Deutschland versteuerbar" ausweisen,  im Beispiel die 500.- die sind jedoch nur einzutragen, sie haben nichts mit der Berechnung zu tun.
  • Jetzt folgt die Vorsteuer, also die Mehrwertsteuer, die ich für etwas bezahlt habe, was für miradlo ist, denn Mehrwertsteuer ist nur für Endverbraucher, miradlo ist ein Laden, eine Büro, eine Agentur, also kein Endverbraucher.
    • da habe ich ja nun eigentlich immer Zahlen die die 19% ausweisen für allen möglichen Kram wie Ordner, Papier und so
    • und ich habe die 7% für Bücher, Zeitschriften, Lebensmittel wie Kaffee und sowas
    • auf irgendeinem Zettel muss ich das glaub einmal im Jahr einzeln ausweisen, aber natürlich nicht auf der Voranmeldung, da geht es um die Summe, also im Beispiel die 200.-Euro
  • Im Grunde war es das jetzt, den Rest macht die "diebische Elster" ganz allein. Aus dem Wert der 1000.- zu versteuernder Einnahmen rechnet sie, dass ich also 190.- zahlen muss. Da ich 200.- Euro zurück bekäme an Vorsteuer entstehen daraus die restlichen -10.-Euro. Minus 10 Euro? Wieso? Na, die Elster ist das Finanzamt, also denkt sie natürlich nicht wie ich, sondern wie das Finanzamt. Im obigen Beispiel müsste das arme Finanzamt mir 10 Euro erstatten, es hätte also 10 Euro Minus. ;)
Na, das war ja einfach, oder?!

Ja, so im Nachhinein kann ich das sogar erklären und begründen. Ich befürchte allerdings, dass ich in drei Monaten nicht mehr weiß, dass ich das jemals beschrieben habe und dann wieder völlig vertrottelt davor sitze, mich fragend: "Was muss warum in welche Zeile, welcher Seite bei der Umsatzsteuervoranmeldung mit Elster online?". Kann mich bitte jemand in drei Monaten dran erinnern, dass ich das hier nachlesen kann?! ;)

Trackbacks

Steuer und Linux ::: Umsatzsteuererklärung und Gewerbesteuererklärungmiradlo blo am :

"" vollständig lesen
[...] Glück hatte ich mir genau notiert, was ich bei elsteronline zur Umsatzsteuervoranmeldung eintragen muss, ich wäre wieder aufgeschmissen [...]

…und jedes Quartal eine Überraschung mit der Elster. miradlo bloggt   am :

"" vollständig lesen
[...] Ich bin ja wie schon mehrfach beschrieben nicht gerade geschickt mit der Elster, siehe auch Umsatzsteuervoranmeldung mit Elster. [...]

Kommentare

Dietmar am :

Dietmar Hallo,

die Umsatzsteuervoranmeldung beschäftigt mich auch jedes Quartal. Aber mit der Buchhaltungs-Software Prosaldo, die ich da habe, geht es relativ einfach.

Man macht nur seine Buchungen und alles andere, wie Formular in den richtigen Feldern ausfüllen und Berechnung der Zahllast geht von selbst.

In Österreich kann man das dann bei Finanz-Online ber XML-Datei, die das Programm automatisch erstellt Online ohne Papierkram übermitteln.

Ich ertappe mich sogar dabei, dass es mir manchmal Spaß macht, das gibt mir dann immer zu denken, vielleicht bin ich tief in mir drinnen ein Buchhalter?

ute am :

ute

Dietmar: Buchhaltungs-Software Prosaldo


Für Mac und Windows gibt es unzählige Produkte, für Linux ist das nicht ganz so einfach. ;)

Mit Elster geht es wie beschrieben online, die Daten zu übermitteln, aber es war eine ewige Fummelei, bis es soweit klappte.





Dietmar: Ich ertappe mich sogar dabei, dass es mir manchmal Spaß macht


Ups, nein, Spaß macht mir nur wieder fertig zu sein und zu wissen, dass dann wieder ein Quartal geschafft ist.

Jürgen am :

Jürgen Hallo,ich bin Harz 4 Empfänger und mache mich als med. Masseur und gebe Reikibehandlungen selbständig!Ich muß jetzt ein Formular ausfüllen "EKS"(Erklärung zum Einkommen aus selbständiger Tätigkeit)Wo ich gar nicht weiss was ich da ausfüllen soll!Das heisst,was ich verdiene Steuerbeiträge,Einnahmen usw.!Wenn ich wüsste was ich einnehme wäre das kein Problem.Ich weiss auch nicht was ich für Steuern bezahlen muß usw.!Ich hab noch nicht einmal eine Steuernummer!Vieleicht känn man mir hier helfen!

ute am :

ute @Jürgen
Sehr viel kann ich zu deiner Situation nicht sagen, aber schau mal hier:
http://www.akademie.de/existenzgruendung/arbeitslosigkeit/tipps/aktuelles/

Dort gibt es einige Hinweise speziell für diejenigen, die Hartz 4-Empfänger und selbständig sind.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck