Skip to content

WordPress Update am besten erstmal abwarten...

Die Updates nerven. Sowieso schon, weil es z.B. 2008 zehn Updates gab, das ist schon fast monatlich, da ich das sauber mit Tests machen will, kostet mich ein Update für alle Blogs fast einen Tag, weil meist noch das ein oder andere Plugin zickt. Das Finanzamt geht von 230 Arbeitstagen jährlich aus, damit wären es bereits über 4% meiner Zeit nur für Updates, da ist nichts installiert und nichts neu gemacht... Leider passiert es auch immer wieder, dass Updates schief gehen. Mit 2.8 hatte ich es kurz auf einem Testblog probiert und da es gar nicht klappte beschlossen, dass ich es erstmal lasse, danach kamen einige Meldungen, dass es nicht geklappt hatte. Inzwischen las ich von manchem Zurückgehen auf eine kleinere Version und von Problemen sowohl mit 2.8 wie auch schon mit 2.8.1, nur mal so die mir in den letzten Tagen nochmal auffielen: Ich habe ja inzwischen schon ein paarmal erwähnt, dass ich grad buecherbrett.org betreue, welches mit WordPress MU und BuddyPress läuft. Für WPMU gibt es inzwischen auch die 2.8.1, aber da es seltener genutzt wird auch noch nicht viele Rückmeldungen. Von BuddyPress habe ich inzwischen die dritte Version in zwei Monaten, die vierte, die dann zu MU 2.8.1. passt ist schon angekündigt. In Kombination mehrerer Blogs und Plugins, könnte ich mich wohl Vollzeit mit nichts anderem als den WordPress-Installationen befassen. Dazu habe ich weder Zeit noch Lust. Deshalb warte ich nach jeder Veröffentlichung erst einmal einige Tage ab, schaue dann was so an Fehlermeldungen einging und teste dann erstmal lokal, danach auf einem Testblog und nur wenn das beides klappt, probiere ich das auch auf den anderen Blogs. Plugins, die mit einer Version laufen, aktualisiere ich zwischendurch nur, falls es Sicherheitslücken gab, ansonsten aktualisiere ich diese dann nur mit einer neuen WP-Version, also einmal testen. Neue Funktionen, weitere Plugins handhabe ich ebenso, wenn es nicht ganz dringend ist, gibt es auch Zusätzliches nur beim Upgrade. Ich überlege für einzeln installierte Blogs jedoch immer mehr, ob sich nicht ein Wechsel der Blogsoftware anbietet. BuddyPress hat gerade keine Konkurrenz, damit müsste ich dann noch leben, aber für den Rest... Schade, dass auch WordPress mit steigender Zahl an Nutzern immer mehr Monopolisten-Allüren hat... :(

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Dieter am :

Dieter @Ute
Danke für die Nennung meines Blogbeitrags. :-)
Mit WP 2.8 ist der Speicherbedarf noch einmal kräftig gestiegen.
Dazu kommt, dass
- die deutschen Sprachdateien auch noch einmal mehrere MB benötigen,
- manche WP-Plugins richtige Speicherfresser sind und
- es wohl bzgl. des Speicherverbrauchs auch ganz maßgeblich auf die Servereinstellungen (PHP 4 oder 5 etc) ankommt.
Auf Webseiten-Infos.de setze ich WP als CMS mit aktuell 45 aktiven Plugins ein! PHP-Speicherverbrauch: rd. 50 MB!

alte Kiehvotz am :

alte Kiehvotz Ich bedanke mich auch mal ganz höflich :)

Dieter kann ich nur zustimmen. Solange ein Blog läuft, kann ich jedem nur raten, nicht upzudaten! Das gibt meist nur unnötigen Ärger. Falls es doch mal klappt, frisst die neue Version mehr Ressourcen, als die alte.

Meiner Meinung nach absolut unnötig!

Dieter am :

Dieter @alte Kiehvotz
Da hast Du mich wohl falsch interpretiert. Ich teste ein Update erst mit mit einer Testinstallation bevor ich es auf mein Blog anwende. Oft sind aber Updates schon allein deshalb sinnvoll um Sicherheitslücken zu schließen.

Der höhere Ressourcenbedarf von WP 2.8 und 2.8.1 ist aber ein echtes Problem, da damit einige Hoster nicht mehr für WP-Installationen geeignet sind bzw. sein werden.

ute am :

ute

Dieter: Danke für die Nennung meines Blogbeitrags. :-)




alte Kiehvotz: Ich bedanke mich auch mal ganz höflich :)


Ich verlinke gern, wenn es thematisch passt. :)



Dieter: - es wohl bzgl. des Speicherverbrauchs auch ganz maßgeblich auf die Servereinstellungen (PHP 4 oder 5 etc) ankommt.
Auf Webseiten-Infos.de setze ich WP als CMS mit aktuell 45 aktiven Plugins ein! PHP-Speicherverbrauch: rd. 50 MB!


PHP4 ist aus meiner Sicht schon lange keine akzeptable Alternative mehr. Aber 50 MB oder auch mit weniger Plugins bei einigen mehr als was ein durchschnitllicher Webspace anbietet, das ist einfach nicht richtig. Ich meine da ist irgendwas am System falsch.





alte Kiehvotz: Solange ein Blog läuft, kann ich jedem nur raten, nicht upzudaten! Das gibt meist nur unnötigen Ärger.





Dieter: Oft sind aber Updates schon allein deshalb sinnvoll um Sicherheitslücken zu schließen.



Wie auch Dieter schon schreibt, das Problem sind häufig die Sicherheitslücken, selbst wenn ansonsten alles liefe, bleibt dann kaum etwas übrig, als zu aktualisieren.



alte Kiehvotz: frisst die neue Version mehr Ressourcen, als die alte.


An der Stelle schrieb ich ja auch schon mehrfach zum Thema langsamer Adminbereich, dass ich nicht verstehe, warum jede schicke Spielerei dort eingebaut wird. Denn viele wollen dort einfach nur administrieren, und nicht wegen irgendwelcher Spielereien warten müssen.





Dieter: Der höhere Ressourcenbedarf von WP 2.8 und 2.8.1 ist aber ein echtes Problem, da damit einige Hoster nicht mehr für WP-Installationen geeignet sind bzw. sein werden.


Mir fällt in letzter Zeit auch verstärkt bei einigen Blogs auf, dass sie langsamer reagieren. Meines Erachtens werden für alle möglichen Spielereien teils Grenzen überschritten, die keinen Spaß mehr machen.

Ich überlege stark, ob ich die einzelnen Bloginstallationen nochmal mit WordPress aktualisiere oder nicht lieber gleich zu einer anderen Software wechsle...

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke Solltest Du Dich für Serendipity entscheiden, melde Dich bitte!

ute am :

ute

Dirk Deimeke: Solltest Du Dich für Serendipity entscheiden, melde Dich bitte!


Mach ich, bin grad noch unschlüssig. Mir fehlt die Serienfunktion, mich ärgert das Trackbackproblem, was ich hier ja leichter beeinflussen kann, und ich scheue noch den Aufwand alles umzustellen.

Ich denke, ich werde demnächst mal lokal testen wie schnell ein Update geht, denn eigentlich hab ich grad keine Zeit für längere Umstellungen. Nur nochmal intensiv Zeit in WP stecken, will ich eigentlich auch nicht. Ich sehe grad nicht, dass es sich groß verbessert, außer halt unzählige Funktionen über Plugins...

Dieter am :

Dieter Ich werde vielleicht mal in den nächsten Wochen XOOPS testen. Mal schauen.

honigbaerli am :

honigbaerli liebe ute,
ich halte das mit den updates genau so wie du..ich bin mit meinem blog auf wp 2.3 sagen alle das es nicht sicher sei, aber es läuft und tut seinen dienst fehlerfrei..
mein credo:
never change a running system!

ute am :

ute

Dieter: Ich werde vielleicht mal in den nächsten Wochen XOOPS testen. Mal schauen.



Ich spickle recht massiv in Richtung S9y, mal sehen...



honigbaerli:
ich halte das mit den updates genau so wie du..ich bin mit meinem blog auf wp 2.3 sagen alle das es nicht sicher sei, aber es läuft und tut seinen dienst fehlerfrei..
mein credo:
never change a running system!

Hoi Honigbaerli,

na, ein bisschen regelmäßigere Updates mache ich schon. Insbesondere, wenn es Sicherheitsupdates anstehen, dann bleibt meines Erachtens wenig anderes übrig.

2.3 ist nun wirklich schon älter, da schließe ich mich denen an, die sagen es sei unsicher. ;)

Wenn du regelmäßig Sicherungen machst, dann kannst du es im Prinzip drauf ankommen lassen, es ist ja ein rein privates Blog und falls du es jederzeit notfalls wieder herstellen kannst...

Aber wenn du grad mal Gelegenheit hast, wäre ein Update trotzdem keine schlechte Idee... :)

ute am :

ute ...und wieder ein Update und wieder testen und sehen, was noch so klappt... ;)

Dieter am :

Dieter ...da war aber lange der Wartungsscreen zu sehen. Hast Du zwischendrin Kaffee getrunken ;-)

Das WP-Update von 2.8.3 auf 2.8.4 beinhaltet nur wenige Dateien (siehe http://blog.wordpress-deutschland.org/2009/08/12/wordpress-2-8-4-veroeffentlicht.html#comment-105676 ).

Mal schauen, ob es diesmal in der letzten Ziffer bei der WP-Version wegen ständiger Sicherheitsreleases zweistellig wird bevor Version 2.9 fertig ist. :-P

ute am :

ute

Dieter: …da war aber lange der Wartungsscreen zu sehen. Hast Du zwischendrin Kaffee getrunken ;-)


Nö, nur wie gewohnt zickte es erstmal... Allein das Hochladen dauert schon eine Ewigkeit, aber ich mache es trotzdem lieber auf dem Weg, als oben zu entpacken...





Dieter: Das WP-Update von 2.8.3 auf 2.8.4 beinhaltet nur wenige Dateien (siehe http://blog.wordpress-deutschland.org/2009/08/12/wordpress-2-8-4-veroeffentlicht.html#comment-105676 ).


Na, es war ja nicht 2.8.3 ;) Ich wollte schon ein paarmal blieb bisher jedoch schon immer bei den ersten Tests hängen, es war noch 2.7.x hier.





Dieter: Mal schauen, ob es diesmal in der letzten Ziffer bei der WP-Version wegen ständiger Sicherheitsreleases zweistellig wird bevor Version 2.9 fertig ist. :-P



Na bravo! Welch wunderbare Aussicht. Leider ist das gar nicht so unrealistisch, wie es auf den ersten Blick scheint und auch die 2.9 soll ja wohl noch im Herbst kommen... Grad noch ziemlich genervt, bin auch noch nicht überall durch... :(

Dieter am :

Dieter Für ziemlich genervt hab ich was:
http://www.youtube.com/watch?v=WlBiLNN1NhQ :-)

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke Bei uns im Geschäft steht im Raum, die Anzahl der Patches nach einem Release in die Bewertung der Projektmanager aufzunehmen ...

ute am :

ute

Dieter: Für ziemlich genervt hab ich was:
http://www.youtube.com/watch?v=WlBiLNN1NhQ :-)


Wenn ich genervt bin, klappt wenig, das Video will auch beim fünften Versuch nicht weiter als bis zur ersten Minute... ;)
Aber ich hab ja Ideen, mein Amarok, spielt es jetzt ganz brav, zwar ohne Bild, aber mit Ton... ;)



Dirk Deimeke: Bei uns im Geschäft steht im Raum, die Anzahl der Patches nach einem Release in die Bewertung der Projektmanager aufzunehmen …


Deswegen wird manches, dann doch lieber als neue Version verkauft... ;)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck