Skip to content

ichphone lässt sich nicht mounten ::: (K)Ubuntu

Seit ich diesen Rechner habe, gab's immer mal wieder Probleme beim einbinden meines ichphones, ja, manche nennen es iphone. ;) Zwischendurch war auch mal ein Ubuntu-Update, dann hab ich mal einen anderen Kernel genommen, mal klappte es mal nicht.  Bestimmt schon sechs Wochen schlug ich mich kürzlich damit rum, dass es gar nicht mehr funktionieren wollte. Immer mal wieder suchte ich nach einer Lösung, aber so recht passte alles nicht. Dummerweise flog das Ding auch einmal zuviel unglücklich runter und genau da ging es eben auch nicht. Mal eben das Display auswechseln ohne vorher Daten zu sichern, ist nicht grad meine Lieblingsvariante, da ich vor allem einige Fotos drauf hatte, die noch nirgends gesichert waren. Aber dank Heidi ging es gut und die Datensicherung war nicht nötig. Doch so langsam nervte es dann doch, ich wollte wieder meine Fotos aufs Laptop packen können. Nach nochmaligem Suchen fand ich nochmal einen Tipp, der vielleicht genauer zeigen könnte, was überhaupt das Problem ist: ute@tyra:~$ sudo usbmuxd -f -v [14:49:16.496][3] usbmuxd v1.0.6 starting up [14:49:16.496][4] Creating socket [14:49:16.496][4] Initializing USB [14:49:16.497][4] Found new device with v/p 05ac:1292 at 3-2 [14:49:16.498][3] Could not get old configuration descriptor for device 3-2: -5 [14:49:16.498][2] Could not set configuration 4 for device 3-2: -5 [14:49:16.498][4] 0 devices detected [14:49:16.498][3] Initialization complete [14:49:17.500][4] Found new device with v/p 05ac:1292 at 3-2 [14:49:17.500][3] Could not get old configuration descriptor for device 3-2: -5 [14:49:17.500][2] Could not set configuration 4 for device 3-2: -5 Hm, irgendwie nicht so erfolgreich... ;)

anderer USB-Port

Ich hatte angenommen, ich hätte so ziemlich alles durchprobiert, was es so gibt. Ganz sicher hatte ich auch mehrere USB-Anschlüsse probiert, aber nicht alle. Bei zweien ist mit allen Tricks nichts zu wollen, jeder Versuch das iphone zu mounten misslang. Erstmal wieder alles abbrechen: kill -9 Prozess Den letzten möglichen USB-Anschluss nehmen, das ichphone-Kabel einstöpseln und dann nochmal: ute@tyra:~$ sudo usbmuxd -f -v [14:54:48.659][3] usbmuxd v1.0.6 starting up [14:54:48.660][4] Creating socket [14:54:48.660][4] Initializing USB [14:54:48.661][4] Found new device with v/p 05ac:1292 at 2-5 [14:54:48.661][4] Found interface 1 with endpoints 04/85 for device 2-5 [14:54:48.663][4] Using wMaxPacketSize=512 for device 2-5 [14:54:48.663][3] Connecting to new device on location 0x20005 as ID 1 [14:54:48.663][4] 1 device detected [14:54:48.663][3] Initialization complete [14:54:48.664][3] Connected to v1.0 device 1 on location 0x20005 with serial number 97315dcdaff04686f483c893770ff5ab565dc2fb

Connected?

Wie jetzt? Es wird nicht klappen, oder? ute@tyra:~$ ifuse /mnt/ichphone/ doch: und geht :)

Trackbacks

iphone auf (K)Ubuntumiradlo bloggt   am :

"" vollständig lesen
[...] Doch dann ein Wunder: ichphone geht (miradlo bloggt: ichphone lässt sich nicht mounten) [...]

Kommentare

Dieter am :

Dieter Ich sage Dir jetzt nicht wie einfach mein Windows-PC die microSD-Karte meines Motorola Milestones über USB-Kabel als weiteres Laufwerk erkennt. :-P

Du willst ja lieber die Herausforderung und den Lohn, wenn es dann mit ichPhone und Linux doch klappt. ;-)

ute am :

ute

Dieter: Ich sage Dir jetzt nicht wie einfach mein Windows-PC die microSD-Karte meines Motorola Milestones über USB-Kabel als weiteres Laufwerk erkennt. :-P


Kannste ruhig sagen, ich hatte das ichphone auch schon an Windows, danach fehlten alle Daten, hätte nur ein Update sein sollen... ;)





Dieter: Du willst ja lieber die Herausforderung und den Lohn, wenn es dann mit ichPhone und Linux doch klappt. ;-)


Nun, unterm Strich komme ich mit Linux einfach besser zurecht und das ichphone-Ablaufdatum ist Ende Mai... ;)

Dieter am :

Dieter Na, dass Du das ichphone unter Linux gemountet bekommen hast, spricht für Deine Linux-Kenntnisse. :-)

Hast durch den Kommentar mit Deinen Erfahrungen aus meinem ichPhone-Bashing ein Windows-Bashing gemacht. Nicht schlecht!

ute am :

ute

Dieter: Na, dass Du das ichphone unter Linux gemountet bekommen hast, spricht für Deine Linux-Kenntnisse. :-)


Na, ich betreib das ja auch schon ein, zwei Tage nahezu nur mit Linux. ;)



Dieter: Hast durch den Kommentar mit Deinen Erfahrungen aus meinem ichPhone-Bashing ein Windows-Bashing gemacht. Nicht schlecht!

Gell, beeindruckend! ;)

Ganz ernsthaft: nee Bashing möglichst nur in scherzhafter Form und ich bin kein Macintosh-Fan... Aber im Moment ist mir das ichphone schon noch wichtig, es hat ja auch erst kurz sein neues Displayglas, scherbenfrei... ;)

Dieter am :

Dieter Na, ich betreib das ja auch schon ein, zwei Tage nahezu nur mit Linux. ;)
Ja, aber ich hatte im Hinterkopf, dass das iPhone eines Jailbreak bedarfs, damit man an den Apple-eigenen Programmen vorbeikommst. Scheint jedoch doch nicht so zu sein. Dabei fällt mir aber gerade ein, dass es das Programm MediaMonkey für Windows gibt, das auch ohne Jailbreak Medieninhalte für das iPhone verwalten und abspielen kann.

Ganz ernsthaft: nee Bashing möglichst nur in scherzhafter Form
Ja, sehe ich genauso...

Aber im Moment ist mir das ichphone schon noch wichtig, es hat ja auch erst kurz sein neues Displayglas, scherbenfrei… ;)
Mensch, was machen die iPhone-Besitzer nur mit ihrem Gadget. Ich habe in den letzten Monaten schon häufiger iPhones mit kaputtem Displayglas gesehen. Bloß weil Mann/Frau sich ärgert, muss man doch nicht gleich so verfahren ;-) :
http://www.dieter-welzel.de/502/iphone-besitzer-ermordet-iphone-3gs/

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke
Dieter: Ich sage Dir jetzt nicht wie einfach mein Windows-PC die microSD-Karte meines Motorola Milestones über USB-Kabel als weiteres Laufwerk erkennt.

Am Rande: Milestone 2 unter Linux ist auch überhaupt kein Problem. Einzig die geschlossenen Systeme machen unter Linux manchmal Probleme (... und das liegt nicht an Linux).

ute am :

ute

Dieter: Ja, aber ich hatte im Hinterkopf, dass das iPhone eines Jailbreak bedarfs, damit man an den Apple-eigenen Programmen vorbeikommst.


Jein, je nachdem was du aus dem Gerät rausfummeln magst. Für mich persönlich genügt es im Alltag Fotos runterladen zu können. Musik nutze ich selten, die kam einmal über itunes drauf, das reicht. Kalender abgleichen mache ich auch nicht, und Jailbreak wollte ich auf keinen Fall, bei meinem Glück mit sowas wäre es sowieso schief gegangen. ;)



Dieter: Ich habe in den letzten Monaten schon häufiger iPhones mit kaputtem Displayglas gesehen. Bloß weil Mann/Frau sich ärgert, muss man doch nicht gleich so verfahren ;-) :
http://www.dieter-welzel.de/502/iphone-besitzer-ermordet-iphone-3gs/


Nun, so muss es nicht sein, keine Frage, ichphone erschießen ist auch doof. ;) Normalerweise flog mein ichphone nahezu täglich mal runter, ich bin da nicht so geschickt. ;) Ich nutze auch keine merkwürdigen Tüten, Socken, Täschchen oder so, wenn es fliegt, dann ohne Schutzhülle.

Das Ding ist ja ein bissel schwach was den Akku angeht, wenn ich es mal zwei Stunden exzessiv nutze ist es halt leer.

Deshalb gibt's im Auto so ein Ladekabel und da hing es dran. Es war eine längere Fahrt, ich hatte es quasi auf dem Schoß und ab und zu hab ich was getippt. Als wir ankamen hatte ich das vergessen, beim Aussteigen blieb es - Schwung holend - erstmal noch am Kabel hängen, aber das hielt nicht.

Es löste sich vom Anschluss und flog deshalb mit hoher Geschwindigkeit im hohen Bogen Richtung Straße, die Flugbahn passte wohl nicht und es landete unglücklich direkt auf dem Display, klirr, das war's. Also fast schon langweilig... ;)



Dirk Deimeke: Einzig die geschlossenen Systeme machen unter Linux manchmal Probleme (… und das liegt nicht an Linux).


Ich ärgere mich immer wieder nicht nur über das ichphone, ebenso über den Epson-Drucker oder ähnliches. Offene Standards könnten so einfach sein...

Dirk Deimeke am :

Dirk Deimeke
ute:
Ich ärgere mich immer wieder nicht nur über das ichphone, ebenso über den Epson-Drucker oder ähnliches. Offene Standards könnten so einfach sein…

Da mache ich mit und das unterschreibe ich voll. Ich suche mir aber auch schon seit langem nur noch Geräte aus, die offene Standards unterstützen und da gibt es gar nicht einmal wenige. Leider sind das nicht die, die im Rampenlicht stehen (Drucker von Brother, Audioplayer von Cowon, ...).

ute am :

ute

Dirk Deimeke: Ich suche mir aber auch schon seit langem nur noch Geräte aus, die offene Standards unterstützen und da gibt es gar nicht einmal wenige.


Darum bemühe ich mich, aber der Epson ist beispielsweise eine Altlast die mich seit Jahren immer wieder ärgert, weil kein Rechner auf Anhieb mit der Zicke klar kommt.

Und die ichphone-Begründung ist unverändert, zu diesem Zeitpunkt gab's Android nur mit verpflichtend nutzbaren Googleservices... Das wird beim nächsten Gerät anders sein, da wird es auch sicher kein Macintoshprodukt, was mir vorschreibt welche Webseiten ich lesen darf und bei welchen ich eine App kaufen muss.

Noch betrifft es mich nicht, die Bild-Zeitung habe ich nie gelesen, aber da geht es um's Prinzip...

ute am :

ute @Dirk danke! :)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck