Skip to content

rsync und ich: eine Hassliebe

Wie die Struktur meiner Daten aussieht und wie ich Daten sichere habe ich im Artikel Daten sichern : Backup und Struktur beschrieben. Ich habe einige GB Daten, die sind schon auch in einem klaren System sortiert, trotzdem hilft es mir manchmal, wenn ich eine Datei mit ihrem echten Änderungsdatum sehe, um zu wissen, was sie enthält. In erster Linie liebe ich rsync, mich fasziniert immer wieder, was es alles kann. Kopieren, klar, kopieren mit aufräumen von altem Kram oder auch ohne, kein Problem. Der einzig - mir bekannte - zuverlässige Weg um auch die Änderungszeitpunkte beim Kopieren nicht zu verlieren. Deshalb will ich auch nichts anderes als meine rsync-Skripte. Aber ebenso hasse ich rsync, weil ich immer mal wieder etwas übersehe und deshalb jeden neuen Befehl erst testen muss, weil bereits minimale Änderungen enorme Auswirkungen haben. Eine Hassliebe eben. ;)

rsync zur Datensicherung

Wie im Artikel zur Datensicherung schon erwähnt, sichere ich manche Daten doppelt, bzw. einmal um eine exakte Kopie meines Rechners zu haben und einmal, um vorsichtshalber alles zu sichern, auch das was ich später wieder lösche. Manches sichere ich auch nur dann, wenn es nötig ist, beispielsweise die virtualbox mit ihrem Windows und meinem Browserzoo: rsync -avzu --delete /home/$LOGNAME/weiterer_pfad/vbox_2011_08_09/ -e ssh servername:/public/rechnername_sicherungsrechner/home/daten/utesvbox

Sicherung für alle verfügbar

Eine Sicherung geht auf ein Verzeichnis, in dem alle Daten für miradlo liegen, auf die jeder Zugriff haben soll: rsync -avzu  /home/$LOGNAME/miradlo/ -e ssh servername:/public/miradlo/miradlo_daten --exclude /svn_verz1/ --exclude /.metadata/ --exclude /svn_verz2/ Es wird dabei komprimiert gesynct vom Pfad meines Rechners auf den Server ohne die Verzeichnisse, die per svn sowieso gesichert werden. Bilder müssen nicht komprimiert werden und gelöschte Daten sollen in der Sicherung erhalten bleiben: rsync -avu  /home/mein_pfad/kunden_bilder/ -e ssh servidor:/public/miradlo/kunden_bilder

Sicherung des eigenen Rechners

Die privaten Daten werden in ein privates Verzeichnis synchronisiert: rsync -avzu --delete /home/$LOGNAME/private_daten/ -e ssh servidor:/private/$hostname/home/$LOGNAME/private_daten Die öffentlichen Daten werden unter dem Rechnernamen abgelegt, ausgeschlossen werden wieder die Verzeichnisse, die per svn gesichert werden, die nur manchmal gesichert werden oder die nur einen Cache enthalten: rsync -avzu --delete /home/$LOGNAME/ -e ssh servername:/public/$hostname/home/$LOGNAME  --exclude .mozilla/seamonkey/58oajt03.default/Cache/ --exclude .cache/ --exclude /.thumbnails/  --exclude /.VirtualBox/  --exclude /private_daten/   --exclude .local/share/Trash/ --exclude /miradlo/svn_kunden/ Extra gesichert an nur eine Stelle werden alle Musikdaten (ohne geändertes zu löschen): rsync -avzu  /home/mein_pfad/mp3_lokal/ -e ssh servername:/private/mp3

Zusatzsicherung

Insbesondere beim Aufräumen und putzen von Daten, wie z.B. Bildernrsync -avu /home/daten/ -e ssh servidor:/public/tacita/home/da kann auch mal was schief gehen, deshalb sichere ich grundsätzlich noch einmal alles was noch relevant sein könnte. In diesem Verzeichnis auf dem Server räume ich nicht auf, da verschiebe ich nur ab und zu mal einen Zwischenstand, auf externe Festplatte oder später auf DVD, wenn ich ganz sicher bin, dass einen Teil voraussichtlich nicht nochmal brauche. Die Sicherung erfolgt deshalb ohne löschen: rsync -avzu /home/daten/ -e ssh servername:/public/rechnername_sicherungsrechner/home/daten Dank der Skripte, die ich für meine rsync-Aufgaben habe, muss ich nicht mehr tun, als diese aufrufen, das passende Passwort eingeben und sie dann laufen lassen. Bisher hat es auf diesem Weg geklappt noch nie wichtige Daten zu verlieren. :)

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck