Skip to content

...was lange währt... s9y

miradlo.net bis 30.9.2012Ich habe mich ja bereits 2009 entschieden immer öfter lieber Serendipity als WordPress einsetzen zu wollen. Bei neuen Installationen habe ich das auch gemacht. Irgendwann vor gut eineinhalb Jahren hatte ich endgültig beschlossen, dass ich hier ein s9y will und kein WP mehr. Es war klar, dass es bei mehr als 400 Artikeln ein Konzept braucht, um das umzusetzen. Das inzwischen recht angestaubte WordPress-Theme sollte daher auch nicht mehr angepasst werden.

miradlo.net ab 30.9.2012 mit s9yAm 3. Oktober 2011 schrieb ich deshalb letztmals einen Artikel in WordPress für dieses Blog. Danach sollte es zu s9y migriert werden. Tja, und wie es eben so ist, die eigenen Projekte können am leichtesten verschoben werden, da schimpft kein Kunde. Die dicke Migration von WP mit anderer Struktur und beispielsweise auch Serien, war eher Entwicklerjob. Entwickeln ist nicht meine Ecke, deshalb war das für Roland gedacht. Roland brauchte jedoch eine Basis zu der er migrieren könnte.

Es wurde Januar bis ich soweit war, eine grobe Version zu haben, die als Grundlage dienen könnte. Ende Januar hatte Roland einen ersten Stand der Migration. Es war bereits Juni, als ich dazu kam, weiter zu basteln, um einen Stand zu haben, mit dem die letzten Schritte möglich wären. Jetzt hatte Roland wieder keine Zeit und so wurde es Ende September, entgegen aller guten Vorsätze. Am letzten Sonntag war es dann soweit, dass es ab hier sinnvoller war, schon mal hoch zu spielen, um genauer zu sehen, wie sich beispielsweise die Linkweiterleitungen verhielten.

Natürlich hatte ich geplant möglichst gleich auch zu bloggen. Doch wie zu erwarten war, klappte nicht alles sofort wie gewünscht und ich wollte nicht zuviel Werbung machen, wenn es alles noch nicht so passte, wie erhofft. Manches werde ich nächster Zeit noch anpassen, aber das Wichtigste passt jetzt soweit. Die letzten beiden Tage war ich an anderen "Baustellen" die dringender waren, deshalb erst heute mein Artikel, nach bereits zweien von Roland hierzu.

Im Grunde passt es jedoch ganz gut, denn ich sah grad der letzte veröffentlichte Beitrag vor diesem ist vom 3.10.2011. ;) In nächster Zeit werde ich diesem Blog daher wieder Leben einhauchen können...

Trackbacks

miradlo bloggt am : Lerne (neue) Blogs kennen - Liebster-Blog-Award

"Lerne (neue) Blogs kennen - Liebster-Blog-Award" vollständig lesen
Der Christian (seraphyn) hat mich mit miradlo bloggt vor langer Zeit nominiert. Der Liebster-Blog-Award soll das Vernetzen unter Bloggern fördern. Es gibt einige Regeln. Diejenigen deren Beiträge ich las, haben sich bereits erlaubt die Regeln teils so anz

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Thomas Heidrich am :

Thomas Heidrich Oh, die Emoticons sind gerade 404er. z.B. http://www.miradlo.net/s9y/templates/default/img/emoticons/sad.png

ute am :

ute im Artikel selbst ist ein Smiley da... :(

So weit ich es sehe, passt s9y die Smileys nur beim Speichern eines Artikels an, d.h. bei den älteren Artikeln müsste ich nochmals speichern.

Die Beiträge der Startseite habe ich jetzt mal angepasst, die anderen mache ich nur, wenn ich drüber stolpere...

Roland am :

Roland Viel Spaß mit Serendipity! Und unglaublich aber wahr, ich habe deinen Artikel gelesen ;)

Mela am :

Mela Hm, ich bin gerade dabei den umgekehrten Weg zu beschreiten. s9y hinkt Wordpress inzwischen deutlich hinterher. Das war vor Jahren noch nicht so.

ute am :

ute Mela, für mich ist die Stabilität entscheidend. Ich nutze grad bei verschiedenen Blogs, mal WordPress, mal Serendipity. WordPress hat viel netten Spielkram, aber genau damit wird es eben instabiler. Es braucht unterm Strich mehr Pflege, die ich lieber fürs Bloggen nutze.

Aber es kommt auch drauf an, was ein Blog können soll, beim Nutzen als CMS hat WP sicher Vorteile.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!

tweetbackcheck