Skip to content

WordPress aktualisiert ungefragt automatisch :(

WP- Aktualisierungshinweis ::: WP empfiehlt die DB zu sichern....WordPress kümmert sich um alles, ganz allein - wie lieb,

falls ich das so haben möchte.

WordPress kümmert sich um alles, ganz allein, ungefragt und mal eben einfach so, DAS NERVT!

Ja, ich gebe zu, dass ich nicht immer alle Dokumentationen zu einem Update intensiv durchlese und daher kann es sein, dass es in einer Doku stand, dass ab Version XY automatisch aktualsiert wird. Aber selbst, falls es da stand, so geht das nicht.

Ich erwarte explizit gefragt zu werden, __bevor__ eine solche Funktion aktiviert wird. 

Heute mittag öffnete ich mein Blog, um kurz reinzusehen, ich wusste bereits, dass es ein Sicherheitsupdate gibt und ich aktualisieren soll. Doch was sehe ich da:

Dein Blog wurde auf Version 3.8.2 aktualisiert.

Einfach so, ungefragt und damit natürlich nicht, wie ich es will. Ich mache niemals ein Update ohne die Datenbank noch einmal explizit auch lokal zu sichern. Bevor ich ein Update online stelle, installiere ich es immer lokal, teste kurz die wichtigsten Punkte und spiele es dann erst online ein.

Ich habe zwei Stellen, an denen ich Änderungen im Core habe, weil der Aufwand dafür ein Plugin zu erstellen nicht lohnt. Das eine sind einige Zeilen für die eigenen Antispamfragen, das andere sind meine selbst angepassten Smileys. Antispamfragen, die Kommentare nicht prüfen, ob die Frage richtig eingegeben wurde, sind sinnlos und meine Smilies passen zum  Layout, die gelben Standarddinger passen halt nicht.

Ich will keine ungefragten automatischen Updates

Passiert ist passiert, das Update war bereits drin, die Antispamfragen und die Smilies erst einmal kaputt. Moment? Die Smilies? Warum eigentlich die Smilies, es sollte doch ein Sicherheitsupdate mit nur wenigen geänderten Dateien sein? Nein, keineswegs, das wäre es nur beim manuellen Upgrade, da sind es rund dreißig Dateien. Das automatische Update macht jedoch einfach alles platt und installiert neu. :(

Automatische Updates verhindern

An der einmaligen Aktion von WordPress ließ sich ja nichts mehr ändern, aber das passiert mir nicht noch einmal:

define( 'AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED', true );

Diese Zeile in der wp_config verhindert, dass WordPress das noch einmal tut. Für mich bleibt es falsch herum, ich möchte vorher gefragt werden und nur, wenn ich explizit zustimme, dann soll WordPress sich selbständig machen. Weitere Varianten etwas abzustellen oder teilweise abzustellen zeigt das WP-Magazin.

PS: Besonders lächerlich ist ja der WordPress-Hinweis, dass vorm Aktualisieren auf jeden Fall gesichert werden soll, wenn das Ding es dann ungefragt mal eben übernimmt...

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Dentaku am :

Dentaku Wenn Du es bisher nicht abgeschaltet hattest, wundert mich, dass Du das zum ersten mal siehst. Das ist nämlich schon seit Version 3.7 (Oktober 2013) so.

dieter am :

dieter Die automatischen Updates von WordPress ohne gefragt zu werden, haben mich auch schon gestört. Danke für die Erinnerung daran wie ich es abstellen kann. Ist jetzt übernommen.

ute am :

ute Dieter, gerne, ich hatte es auch bei einem Blog wohl übersehen und wunderte mich dann, warum es sich plötzlich komisch verhielt.

Erstaunlich ist ja, dass alle Updateanleitungen auf von WordPress selbst, explizit auf vorher sichern hinweisen, aber auf welchem Stand ein automatisch aktualisiertes Blog wäre ist ja nie ganz klar.

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck