Skip to content

Firefox und Akregator um Feeds zu abonnieren

Solange in fast jedem Blog ein gut sichtbarer RSS-Link war, umging ich das Problem des Abonnierens. Ab und zu nahm ich mal den Konqueror, wenn ich keinen Link finden konnte, denn dort klappt es problemlos Feeds in den Akregator zu übernehmen. Doch in letzter Zeit tauchen immer häufiger Blogs ohne sofort sichtbaren Link auf, wohl weil die meisten Browser das ja auch so anzeigen. Dieses Mal war ich genervt und wollte jetzt eine Lösung. Erste Recherchen brachten kein Ergebnis, tiefere Suchen bezogen sich auf Firefox 2.x. Irgendwann dann im Gentoo-Forum ein Beitrag, der zu einer Seite verwies, mit deren Hilfe, es überhaupt einmal klappte, dass etwas vom Firefox im Akregator ankam. (Keine Ahnung, warum ich mir nicht angewöhne jeweils zuerst dort zu suchen...)

Erste Runde: Feeds aus Firefox im Akregator abonnieren

Für den Firefox in der Datei /home/user/.mozilla/firefox/euer_pfad/mimeTypes.rdf Folgendes einfügen, das ist veraltet.

Leider nur die halbe Miete. Denn nun kam jeder Link im Akregator in der Form http:////irgendebbes... an. Na toll!:-( Damit müsste ich ja wieder jeden Link anfassen und die zwei überflüssigen Slashes löschen. Also nochmal explizit nach dem Slashproblem suchen...

Zweite Runde: um Feeds direkt aus Firefox im Akregator zu abonnieren

Relativ schnell wurde ich fündig, noch einer, der das Problem hatte, passte das ursprüngliche Skript an (kein Link, weil nicht mehr online), bei ihm ging es damit. Akregator liegt bei mir in /usr/kde/3.5/bin/ das Script unter /usr/local/bin/ und heißt akadd.


Dritte und letzte Runde: Feeds abonnieren

Nach noch ein bisschen damit rumspielen, kam ich dann auf die Idee, na wenn es sich nicht ersetzen lässt, weil wohl der Akregator auch immer irgendwas vorne dran stellt, na denn halt einfach alles wegwerfen, dann könnte es gehen...

#!/bin/bash # firefox soll feeds in den akregator stellen # dieses skript darum nach /usr/local/bin/akadd

 ...und siehe da: "kaum macht man's richtig, geht's!" ;-) Juhu, endlich kann ich schnell und direkt aus meinem Standardbrowser Feeds abonnieren. 8-) Da könnte es doch glatt mal klappen, dass ich ein bisschen schneller werde, beim neu Abonnieren und im Gegenzug beim wieder Entfernen.

PS: Ich bin eine ältere Dame und daher altmodisch, ;-) ich nutze derzeit noch KDE 3.5.9, ob es mit KDE 4 genauso klappt, kann ich daher nicht garantieren.

Trackbacks

Firefox 3.0.7 abonniert keine Feeds in den Akregator  miradlo bloggt am :

"" vollständig lesen
[...] 3 keine Feeds in den Akregator importieren wollte. Dafür hatte ich eine Lösung siehe Firefox und Akregator. Mit Konqueror ging und geht das problemlos, zumindest unter KDE [...]

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck