Skip to content

Blog für Mobiles, Handys und PDA usw optimieren ::: Blog4Mobile.de-Rezension

Diese Rezension befasst sich mit dem Online-Dienst Blog4Mobile.de, den es nicht mehr gibt. Kaputte Links habe ich entfernt, den Bericht lasse ich sonst so stehen, wie er ursprünglich war. Die Idee damals war gut, ist mittlerweile jedoch überholt.


Der Dienst bietet an, ein existierendes Blog für Mobiles, wie Handys und PDAs anzupassen, eins von mehreren Layouts zu wählen und das eigene Logo zu nutzen. Anschließend bekommt das Blog, in diesem Fall miradlo bloggt, eine Adresse auf handyblogger.mobi. Außerdem wird das Blog einer Kategorie zugeordnet und im Verzeichnis dort geführt, für dieses Blog unter Technik. , damit ist das Blog dann für Mobiles optimiert erreichbar. Zumindest vorerst ist der Dienst kostenlos. Die Einrichtung war recht einfach.

Test erste Runde

  • Screenshot:Ansicht als Mobile auf blog4mobile für miradlo bloggt
  • Screenshot:Webseite blog4mobile beim Einrichten von uteles Blog
Ich habe das Ganze in zwei Runden getestet. Das erste Mal ohne mich vollständig zu registrieren mit meinem anderen Weblog uteles Blog. Das zweite Mal mit diesem Blog nach vollständiger Registrierung. Das Anmelden und die ersten Schritte sind sehr einfach nachzuvollziehen.
  • Die Vorschau zeigt sehr klar, wie das Blog dann angezeigt würde.
  • Es sind verschiedene Layouts wählbar und das eigene Logo kann eingebunden werden.
  • Schade, dass beim Ändern eines Layouts das Logo erneut angegeben werden muss. Da es jedoch noch eine Betaversion ist, gehe ich davon aus, dass das noch geändert wird.
Sobald das Blog gespeichert wurde, wird folgendes angezeigt:
  • Name
  • Beschreibung
  • Tools
    • Einstellungen: die Maske mit den vorgenommen Einstellungen zu Layout und Logo
    • Statistik: der Link funktioniert nicht
    • In Katalog aufnehmen: wie erwartet und vorab angekündigt nicht möglich, wenn man sich nicht vollständig registriert hat. Allerdings ist die Fehlermeldung sehr schwer lesbar, mit rotem Text auf leuchtend, blauem Hintergrund
    • Löschen: klappt auf Anhieb

Test zweite Runde

In der zweiten Runde bin ich direkt über Registrieren gegangen, in der Annahme, dass da dann die relvanten Daten abgefragt werden. Irritierend fand ich, dass es da genauso läuft, als hätte ich auf der Startseite begonnen. Nach Anlegen des Blogs, läuft alles identisch, wenn ich auf In Katalog aufnehmen wähle, bekomme ich dieselbe Fehlermeldung.

Lob und Kritik

  • Das Logo von Blog4Mobile ist nicht verlinkt, diesen Quasistandard hätte ich erwartet.
  • Da die AGB schreiben, dass keine Blogs, die Werbung oder indirekte Werbung beinhalten, angemeldet werden dürfen, habe ich am 21.3. übers Kontaktformular nachgefragt, wie das mit Blogs ist, die Trigami-Rezensionen veröffentlichen. Für mich würde es nicht passen, dass der eigene Service so bekannt gemacht wird, aber wer z.B. darüber berichtet, darf nicht mehr in den Katalog aufgenommen werden.
  • Die Erfolgsmeldung, dass meine Nachricht versendet wurde ist:
    • "Kontaktdaten erfolgreich versendet" und im unteren Bereich der Seite: "Ihre Kontaktdaten wurden erfolgreich gespeichert"
    • Diesen Text würde ich ändern, für mich könnte das sonst auch bedeuten, dass meine Einstellungen gespeichert wurden. Ich würde eher einen Hinweis wie: "Ihre Nachricht/Mitteilung wurde versandt" erwarten.
  • Freudig überrascht hat mich die Antwort noch am gleichen Tag (Ausschnitt aus der E-Mail):
    • "der Passus in den AGB bezieht sich auf Prostitution: 'keine Werbung, auch indirekte Werbung oder Werbung für Prostitution, zu betreiben oder Junk-Emails bzw. Massensendungen zu verbreiten;'. Selbstverständlich ist sonstige Werbung möglich, es geht ja bei Blog4Mobile nicht darum, Einfluß auf die Inhalte zu nehmen. Es ist lediglich ein Dienst."

Fazit

Klar es gibt auch andere Möglichkeiten eine Mobileversion des eigenen Blogs zu bekommen. Beispielsweise ist hier auf dem Blog eine Version mittels eines Plugins realisiert. Diese ist sicherlich besser als nichts, aber beim Test liegt blog4mobile.de klar vorn:
  • Test bei ready.mobi (gibts auch nicht mehr) als blog4mobile-Version, Ergebnis: Insgesamt gut, die Seiten werden voraussichtlich gut auf einem Mobile dargestellt.
  • Test dort als Version, die mit Plugin angepasst wurde, Ergebnis: Insgesamt eher befriedigend, die Seiten werden voraussichtlich einem Mobile nicht so gut dargestellt.
Andererseits stört es sicher manche, dass ein Blog dann unter einer anderen Adresse, als üblich erreichbar ist. Wie sich das jedoch entwickelt ist schwer vorhersehbar, wenn sich Mobilekataloge etablieren, dann ist es irgendwann vielleicht ebenso üblich, wie heutzutage Google-Ergebnisse. In der Mobileansicht ist das eigene Blog verlinkt, es kann also auch direkt in der Standardansicht auf der eigenen Domain ausgewählt werden. Wer ohne viel Aufwand eine gute Mobileversion anbieten möchte, sollte sich das mal anschauen und anschließend selbst entscheiden. Insbesondere für Blogs, die sowieso nicht auf einer eigenen Domain betrieben werden, kann es eine sinnvolle Alternative sein.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck