Skip to content

Adminbereich WordPress extrem langsam seit WP 2.7

Wenn es nach mir geht, gibt es nur eins was eine weitere WordPress-Version haben muss:

Geschwindigkeit im Adminbereich

Die vielen neuen Spielsachen und das neue Design sind teils sehr nett und auch praktisch. Beispielsweise das Verschieben der einzelnen Boxen finde ich schon prima. Es ist gut, wenn sich jeder selbst aussuchen kann, welche Informationen und Felder ihm/ihr am wichtigsten sind. Auch das neue Design gefällt mir weitaus besser als bisher. Zwischendurch war es aus meiner Sicht so katastrophal, dass ich es per Plugin angepasst hatte. Jetzt ist es wieder gut so, wie es ist. Ich weiß, dass Blogs langsamer sind als andere Seiten, weil es da einige Funktionen und Basteleien gibt, die eben auch mehr tun.
  • WordPress Admin-OberflächeWordPress Link einfügen

Jedoch das Blog vs der Adminbereich

Unsere Blogseiten brauchen bei meiner Verbindung, DSL 16 MBit, so zwischen 2 bis zu 4 Sekunden, um geladen zu werden. Das ist nicht grad schnell, aber noch akzeptabel. In allen Adminbereichen jedoch, dauert das Umschalten zwischen zwei Seiten oder das Speichern eines Artikels oder was auch immer zwischen 15 und 20 Sekunden! Damit ist das Dashboard und der gesamte Adminbereich etwa 5- bis 7-mal langsamer als das Blog selbst. Übrigens, das sind keine gefühlten Werte, die liegen sowieso noch deutlich drüber ;-) sondern mit dem Firefox-Plugin YSlow gemessene Werte immer mal wieder über einige Tage und verschiedene Blogs verteilt. Für mich gehört ständiges Zwischenspeichern zum normalen Ablauf, wenn ich das jedoch regelmäßig mache, krieg ich Zustände. Im Adminbereich etwaige Änderungen durchführen ist mit dieser Langsamkeit ein Geduldsspiel und macht wirklich keinen Spaß. Selbst das Einfügen eines Links über den Editor ist ein Geduldsspiel, denn da muss eine schicke JavaScript-Verdunklung geladen werden, erst dann kommt irgendwann das Fensterchen. Das Minifenster zeigt mir Vorschläge etwaiger Links, die jedoch sowenig des ganzen Pfads zeigen, dass ich es dann doch lieber selbst tippe oder reinkopiere. Ich muss nicht erwähnen, dass sich das Fenster in der Größe nicht anpassen lässt, dass ich auch nicht den unsäglichen und bei mir überflüssigen "Target" rausnehmen kann, oder?!

Arbeitsbereich und Darstellungsbereich

Welcher Logik folgt das denn? Für mich muss arbeiten
  • schnell
  • einfach
  • intuitiv
sein. Im Darstellungsbereich gibt es aus meiner Sicht kleine Kompromisse, die möglich sind. Für einige nette und hilfreiche Funktionen darf die Gesamtgeschwindigkeit ein bisschen abnehmen. Was mich jedoch maßlos ärgert ist, wenn ich nicht arbeiten kann. Ein Adminbereich, der zwar schick, aber nur mühsam nutzbar ist,  ist extrem störend.

Wunschliste für WordPress 2.8

  • schneller Zugriff auf das Dashboard
  • schnelles Editieren innerhalb des Adminbereichs
  • möglichst viel anpassbar, insbesondere Fenstergrößen (aber das muss nicht per JS sein, ein konventionelles Auswahlmenü würde genügen, bzw. bei Fenstern verstehe ich nicht, warum sie eine fixe Größe haben)
  • einen klare Linie was WP-Core ist, was etwaige Core-Plugins und was sonstige Plugins (mehr dazu was da diskutiert wird gibts bei Frank: Core Plugins )
Ich denke, dass das nur lösbar ist, wenn weniger über JavaScript gelöst wird und mehr über Grundfunktionen von PHP. Wenn vieles ganz einfach per JS jederzeit anpassbar sein muss, dann kostet das Zeit.

Trackbacks

Weisheit, Erkenntnis und Hinweis  miradlo bloggt am :

"" vollständig lesen
[...] schrieb Dieter bei Adminbereich WordPress extrem langsam seit WP 2.7ohne_namensnennung bei Zoom im Browser ::: Textzoom ::: Seitenzoom ::: BilderThomas bei Fasnet bei [...]

Geschwindigkeit und Komfort im Adminbereich ::: Firefox  miradlo bloggt am :

"" vollständig lesen
[...] ich hab ja einiges probiert, diverse Browser und Einstellungen, und manches ist beim ein oder anderen Konkurrenten schon prima. [...]

miradlo bloggt am : WordPress Adminbereich Geschwindigkeitsproblem mehr oder weniger gelöst...

"WordPress Adminbereich Geschwindigkeitsproblem mehr oder weniger gelöst..." vollständig lesen
Schon mal kurz am Rande hatte ich ja geschrieben, dass ich zumindest eine teilweise Lösung für den extrem verlangsamten Adminbereich von WordPress 2.7 und 2.7.1 gefunden habe. Nach nochmaligem Recherchieren gab's den Tipp mal zu prüfen, ob es am Browser

miradlo bloggt am : Geschwindigkeit und Komfort im Adminbereich WP ::: Firefox

"Geschwindigkeit und Komfort im Adminbereich WP ::: Firefox" vollständig lesen
Sodele, ich hab ja einiges probiert, diverse Browser und Einstellungen, und manches ist beim ein oder anderen Konkurrenten schon prima. Vieles ist jedoch im Firefox schon komfortabler gelöst und auf Dauer komme ich nicht gut damit klar, wenn ich in mehrer

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

onli am :

onli Wow. 15 Sekunden ist ewig lang. Ich hätt jetzt gesagt: "Sicher, dass da nichts kaputt ist?" - aber das kann ja nicht sein wenn du es auf mehreren Seiten getestet hast.
Ich kann dir natürlich Serendipity ans Herz legen. Dessen Admin-Bereich ist schnell, JavaScript wird nur dezent eingesetzt. Aber ich gehe mal davon aus, dass dir WorPress ansonsten gut gefällt, sonst würdest du es ja nicht nutzen, und ein Wechsel also kaum in Frage kommt.
Gruß

Dieter am :

Dieter Unbewusst hatte ich mich mit dem langsamen Administrationsbereich schon abgefunden.

Meistens warte ich nicht bis endlich der Administrationsbereich geladen oder der Beitrag gespeichert ist, sondern mache in der Zwischenzeit etwas anderes!

Es trifft also den Nagel auf den Kopf und ist gut, dass ein schnellerer Administrationsbereich mal deutlich als Wunsch artikuliert worden ist.

PS: Ich habe "nur" DSL 6000 und das Gefühl, das Laden oder Speichern dauert Ewigkeiten. Was machen denn da WordPress-Blogger, die noch einfaches DSL oder gar nur ISDN haben? In der Zwischenzeit das Mittagessen kochen?

ute am :

ute

onli: “Sicher, dass da nichts kaputt ist?”


Nö, ich bin nicht sicher, im Gegenteil, das ist meines Erachtens kaputt! ;-)




onli: Ich kann dir natürlich Serendipity ans Herz legen.

Ja, ich weiß.



onli: WorPress ansonsten gut gefällt,


Jein, manches ist klasse, anderes ist eher zum Reihern... :-(
Im Moment sprechen noch zwei Gründe massiv dafür:
1. Ein Umzug und das Einlernen in eine andere Software ist immer mit einigem zeitlichen Aufwand verbunden und ich betreue ja nicht nur ein Blog...
2. WP ist beliebt, wird viel genutzt, ist gut dokumentiert und wird deshalb von Kunden gewünscht.

Würde ich die eigenen Blogs umstellen, müsste ich für Kundenblogs trotzdem WP nehmen, ich bräuchte also Zeit, um mich mit zwei Systemen auseinanderzusetzen. Jetzt grad habe ich die einfach nicht. Allerdings so, wie im Moment mit WP kann es auch nicht bleiben...





Dieter: Unbewusst hatte ich mich mit dem langsamen Administrationsbereich schon abgefunden.


Ich habe es deshalb bewusst mal einige Tage mit verschiedenen Blogs verfolgt und von YSlow messen lassen, weil ich dachte, naja, vielleicht ist es nicht so schlimm, es beschwert sich ja auch niemand... ;-)





Dieter: In der Zwischenzeit das Mittagessen kochen?


Von Kochen habe ich keine Ahnung, aber ja so ähnlich wohl... ;-)

Mit dem neuen Adminbereich passiert es mir auch, dass vor lauter JS manchmal nicht auf einen anderen Tab gewechselt werden kann, während das Ding lädt. Je nachdem wie viele Tabs ich offen habe, braucht Firefox fast das gesamte System und selbst das Umschalten zu anderen Programmen klappt dann nicht mehr sofort.

Klar, normalerweise mache ich es schon auch nicht so, dass ich da sitze und warte, sondern:

umschalten zu etwas anderem, Mails z.B.
Kaffee trinken
Pause machen
beim Tippen eines Artikels in die HTML-Ansicht wechseln, das geht deutlich schneller...

Frank am :

Frank Die Werte kann ich nicht bestätigen, auch ich habe eine 6000 DSL, die diese Leistung nicht mal bringt. Eventuell sollte man prüfen, woher das Problem kommt und eventuell optimieren.

Dieter am :

Dieter

Frank: Die Werte kann ich nicht bestätigen, auch ich habe eine 6000 DSL, die diese Leistung nicht mal bringt. Eventuell sollte man prüfen, woher das Problem kommt und eventuell optimieren.



Eventuell kann Frank die Werte nicht bestätigen, weil er Google Gears, den sog. Turbo im Einsatz hat.

Ich kann jedenfalls ohne Google Gears und mit 6000 DSL ähnliche Werte wie Ute bestätigen.

Und Google Gears kommt mir nicht mehr auf den Rechner. Insoweit verweise ich auf meine unter http://www.webseiten-infos.de/darstellungsprobleme-durch-google-gears/ dokumentierten Probleme damit.

Frank am :

Frank Nein, Gears ist nicht im Einsatz. Eventuell hilft es mal, die Queries zu prüfen. In der Regel machen die Filter WordPress langsam und natürlich die vielen JS, die man ab 2.8 wesentlich komprimierter bekommt.

ute am :

ute Ich habs in dem verlinkten Beitrag #6 schon kurz geschrieben, gehe aber demnächst mal noch näher drauf ein:

Es ist ein reines Firefox-Problem.

Ich nutze jetzt bis auf weiteres erstmal Opera, da klappt alles in einer Geschwindigkeit, wie ich sie von den vorigen Versionen bis 2.6 kannte.

Auf die Idee kam ich zunächst nicht, dass es mit dem Browser zusammenhängen könnte...

immanuel am :

immanuel ist nen bisschen spät...aber evtl. interessierts ja trotzdem noch jemanden. :) das liegt am firebug script debugger. wenn dieser abgeschaltet ist, läuft das wp backend wieder ganz normal im ff. hab vor kurzem nen wp blog für einen kunden aufgesetzt und dieselben probleme gehabt, bis ich den script debugger abgeschaltet hab.

ps. was für ein nettes avatar. :D

ute am :

ute Jein, ich hatte ja auch mal mit allen Plugins deaktiviert getestet und ich hatte den Firebug vollständig deaktiviert. Der Skript-Debugger ist immer deaktiviert, aber das ändert leider nichts an der Geschwindigkeit des Firefox für WordPress-Adminbereiche... :(




ute: ps. was für ein nettes avatar. :D

PPS: Ja, ich mag den besonders gern von vielen netten Linux-Pinguinen. :)

immanuel am :

immanuel @alex
sicher, dass das was bei dir gebracht hat? ich finde deinen blog extrem langsam.

ute am :

ute

immanuel: @alex
sicher, dass das was bei dir gebracht hat? ich finde deinen blog extrem langsam.


Sorry, dass jetzt dein Kommentar im Leeren steht, aber ich fand Alexs Blog nicht nur langsam, er wirkte für mich nach Spam mit Hinweisen auf online-Poker und so, deshalb hab ich seinen Kommentar gelöscht. ;)

Kommentar schreiben

Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
BBCode-Formatierung erlaubt
Gravatar, Twitter, Favatar Autoren-Bilder werden unterstützt.
tweetbackcheck