Skip to content

Seite lädt und lädt und lädt wegen Fremdeinbindung

Screenshot lädt... miradlo bloggtSolange es nur ein Link ist, den man einbindet ist alles gut. Für Services wie blogosccop bei dem man vergleichen kann, wieviele Besucher das eigene Blog im Vergleich zu anderen, ähnlichen Blogs hat, wird jedoch ein Bild eingebunden, um die Aufrufe zählen zu können.

Das ist normalerweise gut und fällt kaum auf, wenn das jeweilige Bild in der Fußzeile ist. Es gibt sichtbare und unsichtbare Bilder, auch beim Design fällt also nichts auf. Ungeschickt ist jedoch, falls blogoscoop mal nicht erreichbar ist. Die eigene Seite ist da, sie ist vollständig geladen, doch in der Ladeanzeige hört es nicht auf weiterzuladen (siehe Bild). Ja, Kleinkram, aber mich nervt das. ;)

"Seite lädt und lädt und lädt wegen Fremdeinbindung" vollständig lesen

...was lange währt... s9y

miradlo.net bis 30.9.2012Ich habe mich ja bereits 2009 entschieden immer öfter lieber Serendipity als WordPress einsetzen zu wollen. Bei neuen Installationen habe ich das auch gemacht. Irgendwann vor gut eineinhalb Jahren hatte ich endgültig beschlossen, dass ich hier ein s9y will und kein WP mehr. Es war klar, dass es bei mehr als 400 Artikeln ein Konzept braucht, um das umzusetzen. Das inzwischen recht angestaubte WordPress-Theme sollte daher auch nicht mehr angepasst werden.

"...was lange währt... s9y" vollständig lesen

s9y Sicherheitsupdate oder schnelle Lösung

Bei Grischa las ich gerade, dass sein Blog gehackt wurde. Er empfiehlt daher entweder sofort Serendipity zu aktualisieren oder - je nach Nutzung - die schnelle Lösung zu nutzen. Bei uns laufen mehrere Serendipity-Blogs, ich wollte jetzt grad nicht mal eben mehrere aktualisieren. Ich habe es zunächst in einer lokalen Installation getestet und festgestellt, dass auch bei meinen Installationen noch alles funktioniert, wenn die Dateien fehlen. Nach einem zusätzlichen Live-Test online habe ich bei allen s9y-Blogs mal eben das Problem behoben. Der schnellste Weg ist mal eben über Konsole: server: cd /pfadzumprojekt/htmlarea rm contrib/php-xinha.php plugins/ExtendedFileManager/config.inc.php plugins/FormOperations/formmail.php plugins/HtmlTidy/html-tidy-logic.php plugins/ImageManager/config.inc.php plugins/InsertPicture/InsertPicture.php plugins/InsertSnippet/snippets.php plugins/SpellChecker/aspell_setup.php plugins/SpellChecker/spell-check-logic.php plugins/SuperClean/tidy.php Damit lassen sich auch mehrere Blogs schnell sichern, bevor etwas passiert. Nachmachen erwünscht! :)

...zwei lesenswerte Blogs mehr ::: Serendipity

  • Screenshot schreibtaeter.eu Schreibtäter (Bild ist aufs Blog verlinkt)
  • Screenshot blindgaengerin.de Blindgängerin (Bild ist aufs Blog verlinkt)
Ich habe ja inzwischen schon das ein oder andere Mal über Serendipity geschrieben. Lokal hatte ich schon einige Tests gemacht, testweise mal was aufgesetzt, ein Projekt mit einem bestehenden Template erstellt... Die ersten tatsächlich aktiv online laufenden zwei Blogs mit angepasstem Template nach dem Entwurf einer Grafikerin sind jetzt soweit fertig. Das ein oder andere hakte noch ein bisschen, noch nicht jeder Fehler ist endgültig gelöst, siehe das Problem auf Windows XP, aber insgesamt klappt jetzt fast alles wie gewünscht. Blogs haben nach meiner Erfahrung immer ein bisschen Anlaufschwierigkeiten, bis sie ganz rund laufen und brauchen auch meist in den ersten Wochen noch die ein oder andere Ergänzung.

Lesetipp

Nicht immer habe ich Kundenaufträge, die ich persönlich auch inhaltlich interessant finde. Bei diesen beiden Blogs hatte ich Glück. Nein, keine Techieblogs, wie sie hier besonders  passend wären. ;) Der Schreibtäter schreibt

Link oder Bild einfügen mit Serendipity klappt nicht auf Windows XP mit Firefox 3.5.4

  • Screenshot Serendipity Firefox Vista Link einfügenS9y Firefox Windows Vista: Link setzen
  • Screenshot Serendipity Firefox XP Link einfügenS9y Firefox Windows XP: Link einsetzen geht nicht
Ein Kunde nutzt normalerweise Windows XP mit Firefox 3.5.4 und hat in seinem Serendipity-Blog versucht einen Link einzufügen, was nicht klappte. Zunächst dachte ich an einen Konfigurationsfehler und testete auf Linux mit verschiedenen Browsern, das klappte alles. Anschließend testete ich auf Windows Vista mit demselben Firefox, also mit 3.5.4 und konnte wieder kein Problem reproduzieren. Heute morgen kam die Rückmeldung des Kunden: Auf Windows Vista klappt alles wie erwartet, mit Windows XP erscheint schon ein anderes Fenster mit englischen Texten und es lässt sich kein Link setzen.

Links einfügen Unterschiede XP und Vista

Die Screenshots verdeutlichen den Unterschied, bei ein und demselben Blog mit gleichem Login und identischem Beitrag, der einen Link bekommen soll.
  • Windows Vista ::::::::::::::: Windows XP
  • Firefox 3.5.4
  • S9y
  • www.kundendomain.tld
  • Login: Redakteur Kundenname
  • Editor: Xinha
  • Template: codeschmiedeO (Template modifiziert von onli umgebaut von mir)
  • Ablauf Hyperlink einfügen:
    • Wort im Text markieren
    • Button "Hyperlink einfügen" anklicken
    • es öffnet sich ein Fenster
      • "Verknüpfung hinzufügen/ändern" auf Vista ::::::::::::::: "Insert Link" auf XP
      • Ziel: Neues Fenster (_blank) auf Vista ::::::::::::::: "Target: None (use implicit)" auf XP
    • Ergebnis:
      • Vista: Link wurde hinzugefügt
      • XP: Es wird kein Link gesetzt

Bilder einfügen

Beim Einfügen von Bildern entsteht dasselbe Problem, unter Vista klappt es, unter XP geht es nicht.

Erster Lösungsansatz

Mit obigem Stand haben wir nochmal dann auch auf XP getestet. Zunächst ließ sich kein Fehler finden, doch nach ein bisschen experimentieren fand ich einen Weg den Fehler nachzustellen:
  • einloggen und einen Beitrag mit dem WYSIWYG-Editor beginnen
  • mit der Webdeveloper-Toolbar JavaScript deaktivieren
  • damit bekomme ich exakt das beschriebene Verhalten
Tja, reproduzierbar ist der Fehler damit jedoch nur theoretisch, denn ich bin mir ganz sicher, dass mein Kunde nicht auf diesem Weg zum Fehler kommt. Ich bin daher noch etwas ratlos und weiß nicht, was ich jetzt vorschlagen kann, damit der Kunde auch auf Windows XP Blogbeiträge mit eingefügten Links und Bildern verfassen kann. Ich werde mal im deutschen Serendipity-Forum eine Anfrage stellen und den Beitrag hier verlinken, vielleicht hat jemand eine Idee...

Serendipity installieren ::: Erfahrung bei den ersten lokalen Installationen

Vor einiger Zeit hatte ich ja schon mal einfach so kurz mit Serendipity rumprobiert, da kam dann auch irgendwas bei raus, was so ungefähr passte. Nach der Blogparade zu verschiedenen Systemen kam für mich Serendipity als beste Alternative für einen Wechsel heraus. Beim nächsten Mal installierte ich erstmals ernsthaft lokal, mit den Daten, die dann live auch genutzt werden sollen. Ich nahm die fortgeschrittene Installation, um auch gleich mal genauer zu sehen, was sich so einstellen lässt, da S9y für mich ja noch neu ist. Schritt für Schritt änderte ich die Rechte, um auch da gleich zu testen, ob Serendipity da alle Probleme anzeigt. Bis zum Ende der Installation und dem Hinweis alles habe geklappt lief es problemlos.
  • s9y Redakteursansicht Adminbereich eines Redakteurs bei S9y
Doch dann... ;)

Erster Aufruf des neuen Blogs

Ups, tja nur weil da keine Warnungen waren, war es wohl doch übertrieben direkt Umlaute zu nutzen. Ein abgeschnittener Blogtitel und ein ebenso beschnittener Untertitel sehen schon mal nicht so hübsch aus. Auf der Seite gibt's ein Login, nette Idee, mal sehen was sich da versteckt, denn das Forum empfiehlt bei Umlautproblemen den Titel erneut zu setzen. Huch, "/serendipity/admin die Seite kann nicht gefunden werden", hm, das ist ein bisschen unpraktisch, denn alle Tipps basieren darauf, erstmal im Admin irgendwas anzupassen. Ein bisschen recherchieren bringt wenig, denn der Admin-Benutzername war schon frei von Umlauten und auch bei erneutem Setzen mittels einer extra erstellten recover.php ändert sich nichts. Also gut, dann nochmal in die Schritt-für-Schritt-Doku schauen und da mal genauer lesen und prüfen: "...You can do that by calling your URL http://yourdomain.com/serendipity/serendipity_admin.php" Hm, wie jetzt serendipity_admin.php? Nun gut, die hätte den Vorzug, dass sie existiert, denn mir war schon klar, dass /admin nicht klappen konnte, weil es nicht vorhanden war, allerdings wusste ich ja nicht, ob da nicht beim Installieren versehentlich was nicht angelegt wurde. Juhu, ein Erfolg: serendipity_admin.php lässt sich aufrufen und sieht aus wie eine Adminoberfläche, wenn auch ohne jedwedes Styling, das war beim ersten Testen noch anders... Na denn, weiter geht's... ;)

Admin ohne Styles

Keine Ahnung was ich falsch gemacht habe, aber mein Adminbereich lässt sich nicht nur nicht per Link aufrufen, er findet auch die CSS-Dateien nicht... :( Klar, gut ist, dass er trotzdem nutzbar ist, aber so ganz ohne Styles ist es schon sehr spartanisch.

Die nächste Installation

Bei einer weiteren Installation nahm ich nicht die fortgeschrittene, sondern die einfache Variante, da ich vermutete, dass irgendeine Einstellung schuld war, am Problem der fehlenden Styles. Stimmte auch, denn mit der einfachen Variante hatte der Admin Styles und auch das Login klappte wie gewünschte über die Blog-Oberfläche. Allerdings auch hier gab's wieder das Umlautproblem, trotz angegebener Sprache Deutsch fraß s9y alles ab einem Umlaut. In den Einstellungen läßt sich das zwar wieder ändern, aber es stört schon.

Einstellungen

Ich würde ja erwarten, dass ein bereits gespeichertes Passwort und eingeloggt sein ausreicht, aber das stimmt so nicht. Bei den eigenen Einstellungen läßt sich auch das Passwort ändern, falls man etwas anderes ändern will, muss trotzdem das Passwort zweimal angegeben werden, sonst beschließt Serendipity, dass das keine korrekte Eingabe war, löscht alles Eingegebene und beschwert sich übers fehlende Passwort. Ignoriert wird zunächst alles ab einem Umlaut und auch die Sprachangabe deutsch führt nicht dazu, dass das bereits eingestellt ist, sondern muss in den persönlichen Einstellungen wiederholt werden.

Administration | Konfiguration | Generelle Einstellungen

Na bravo, hier wollte ich den - schon gewohnt gefressenen - Blogtitel mit Umlauten einstellen. ->  Seite wählen -> Blogtitel ändern -> Speichern -> alle Umlaute kaputt und Titel mit kaputten Umlauten nächster Versuch: ->  Seite wählen -> Blogtitel ändern -> Zeichensatz ändern -> Speichern -> alle Umlaute doppelt kaputt und Titel ebenfalls mit kaputten Umlauten ein weitererVersuch: ->  Seite wählen -> Blogtitel ändern -> Zeichensatz ändern wieder UTF8 -> Speichern -> alle Umlaute weiter kaputt und Titel wieder abgeschnitten noch ein Versuch: ->  Seite wählen -> Blogtitel ändern -> Zeichensatz nicht ändern -> Speichern -> alle Umlaute weiter kaputt aber Titel stimmt weiter geht's: -> Autorennamen wieder reparieren  -> Kategorien mit Umlauten wieder reparieren -> neuen Beitrag schreiben -> alte Beiträge reparieren Taraa, tröööt, jubelnde Webentwicklerin und überhaupt... ;) Ja, dieses Mal klappt es und scheint jetzt ok. Nochmal testen, ob sich der Blogtitel jetzt nochmal ändern lässt und sich alles auflöst: Nein, dieses Mal bleibt alles soweit ok.

Was lerne ich daraus?

Zunächst einmal, dass es wohl nur mit der einfachen Installation sinnvoll ist. Wie ich inzwischen weiß, wird bei der fortgeschrittenen Installation nichts angegeben, was sich nicht nachher noch ändern ließe. Nachträgliches Ändern hat den Vorzug, dass ich immerhin weiß an welcher Ecke ich was eingestellt habe, was S9y nicht mag. Beim vierten oder fünften  Versuch stellte ich während des Testens dann auch fest, dass es einen Zusammenhang zwischen einem Adminbereich ohne Styles und einigen Themes besteht, die plötzlich auch keine Styles mehr hatten.

Admin ohne Design und manche Themes funktionieren nicht

Also ging ich mal an die Stellen, die mir verdächtig erschienen und verglich Einstellung für Einstellung der Installationen. Pfade und so waren in Ordnung, aber da gab's einen Unterschied, der mir schon wahrscheinlich erschien und der auch reproduzierbar den Fehler zeigt:
  • URL-Formung hat drei Alternativen
    • Disable URL Rewriting
    • Use Apache errorhandling
    • Use Apache mod_rewrite
Die Einstellung bei einfacher Installation ist Disable, ich hatte wegen etwaiger Pfade und hübscher URLs mod_rewrite eingestellt, vielleicht würde das auf dem Server sogar klappen, denn lokal gibt es meist Schwierigkeiten beim Umschreiben. Jedenfalls kann ich auch bei anderen Installationen den Fehler erzeugen, wenn ich auf mod_rewrite umschalte und das Problem ist weg, wenn ich es anlasse.

Benutzergruppen

Wenn solch eine harmlos aussehende Drop-Down-Box solche Auswirkungen hat, dann fällt mir direkt ein, dass es doch gut wäre die Benutzerrechte einzuschränken. Hier war ich dann sehr angetan, denn wie das Bild zeigt, es gibt eine Rolle, die wirklich nur anzeigt, was jemand zum Schreiben braucht und nicht mit unzähligen Konfigurationsmöglichkeiten überfordert. Einstellbar einfach beim Benutzer anlegen mittels zuweisen der Rolle Redakteur z.B. Als nächstes gehe ich dann morgen mal suchen, wie ich dem WYSIWYG-Editor abgewöhne die Option der Schriftartänderung anzuzeigen... ;)

buecherbrett.org ein soziales Netzwerk mit BuddyPress

Ich komme grad kaum zum Bloggen, unter anderem weil das Projekt des Autorenportals auf buecherbrett.org so gut läuft. Wie man die Grundinstallation macht und die ersten möglichen Stolperfallen von BuddyPress umgeht, schrieb Roland schon. Nach der Installation ging es dann um erste Anpassung und in einer Testinstallation probierte ich aus, welche Einstellung was bewirkt. Gerade der Adminbereich ist zunächst sehr undurchsichtig, wahrscheinlich, weil mir der Zwischenschritt fehlt. Ich kannte Einzelinstallationen und statt dann nur mit WPMU zu erweitern, gabs direkt BuddyPress, welches zumindest im Moment noch nur mit WPMU als Basis läuft. Der Adminbereich ist für BuddyPress noch recht eindeutig abgeteilt, jedoch manches des BuddyPress-Systems, bzw. von WPMU ist doch an unerwarteten Stellen und häufig ist erstmal nicht klar, in welchem Blogadminbereich ich mich gerade befinde, wenn ich nicht direkt einen Blick auf die Adresszeile werfe. Die Benutzer und Blogs des gesamten Netzwerks der Domain sind über den einen Adminbereich erreichbar und auch das Systemblog und seinen Einstellungen sind dort untergebracht. buecherbrett.org gibt interessierten Autoren die Möglichkeit ein Blog einzurichten, Kontakte zu knüpfen und sich mit anderen Autoren auszutauschen. Manche der Autoren sind schon lange und sehr viel im Netz, kennen Blogs und brauchen daher kaum Unterstützung. Andere haben noch nie ein Blog bedient und werden jetzt gleich mit einem ganzen Netzwerk aus Kontakten, Pinnwänden, Gruppen und dem eigenen Blog konfrontiert. Daher sind einige Anleitungen nötig, die ursrünglich vorab hätten fertig sein sollen... Einige Artikel zur Bedienung und den Umgang mit WordPress, bzw. das Nutzen der sozialen Funktionen verlangen doch die ein oder andere Einlernzeit. Glücklicherweise hängen nicht alle Artikel zur Bedienung und dem Umgang mit Gruppen usw. von mir ab, sondern auch Oliver Gassner schreibt Hinweise und übernimmt einiges. Wer mehr übers buecherbrett wissen möchte kann sich direkt dort einmal umsehen.

Erste Kurzauswertung zur Blogparade WordPress, Serendipity oder... ::: Was eignet sich am besten?

In den letzten beiden Wochen lief meine Blogparade zu Blogsoftware, gesucht habe ich Antworten auf folgende Fragen:
  1. Welche Blogsoftware nutzt du, kennst du noch andere Systeme?
  2. Was gefällt dir an der Software?
  3. Was stört dich an deinem Blogsystem?
  4. Was genau nutzt du bei deiner Blogsoftware?
  5. Welche Erfahrungen mit Software hast du?
Aus Zeitgründen komme ich nicht sofort zu einer ausführlichen Auswertung, da ich selbst auch alle Beiträge nochmal intensiver lesen möchte. Deshalb heute eine Kurzauswertung und demnächst dann die ausführlichere Version. Zunächst, ich habe mich sehr über den doch intensiven Zuspruch gefreut. Insbesondere zu Serendipity kamen viele Beiträge, da ich mit Serendipity liebäugle passte das besonders gut. :)

Serendipity

Drupal

Blogparade: Blog-Systeme | Development Site

Textpattern

Robert Wetzlmayr als Kommentar

WordPress

Blogspot.com und WP

http://stylish-and-co.blogspot.com/2009/06/blogparade.html Insgesamt kamen deutlich mehr Antworten, als ich erwartet habe und es hat schon währenddessen viel Spaß gemacht und führte teils zu weiterem Austausch. Auf keinen Fall hätte ich angenommen, dass WordPress bei der Zahl der Beiträge so deutlich auf den zweiten Platz verwiesen wird. ;) Ich werde mich spätestens nächste Woche nochmal ausführlicher mit den einzelnen Beiträgen befassen. Im Moment erstmal noch ein großes Dankeschön an alle die teilgenommen haben, sei es als Beitrag oder Kommentar.

Blogsysteme aller Art und Erfahrungen gesucht ::: Movable Type, Textpattern...

Zur noch bis Sonntag laufenden Blogparade WordPress oder Serendipity oder was eignet sich am besten? ::: Blogparade hätte ich gern noch Teilnehmer anderer Systeme. Die Ankündigung lief auch bei blog-parade.de Blogparade genutzte Blogsoftware dort äußerten manche die Hoffnung, dass noch Nutzer weiterer Systeme teilnehmen. Andere meinten es gäbe ja kaum was anderes als WordPress. Dass WP die meistgenutzte Software zum Bloggen ist, ist klar, aber vielleicht finden sich ja noch ein paar Nutzer, die bislang noch fehlen. Beiträge zu Serendipity, WordPress, Drupal und den gehostetenen Services gibt es bereits, aber da fehlen noch ein paar Systeme. Wikipedia listet zu Blogsoftware: Installation auf eigenem Server/Webspace Gehostete Lösungen Ich würde mich freuen, wenn die Auswahl noch größer wäre... Näheres zu den Fragen: WordPress oder Serendipity oder was eignet sich am besten? ::: Blogparadehref="http://miradlo.net/bloggt/index.php?2176-s"">WordPress oder Serendipity oder was eignet sich am besten? ::: Blogparade

WordPress oder Serendipity oder was eignet sich am besten? ::: Blogparade

  • Screenshot WordPress Dashboard WordPress Dashboard
Eher scherzhaft begannen Dirk und ich vorhin auf dem Guggat emol Blog eine Diskussion zu WordPress bzw. Serendipity. Da es gerade um Bedienbarkeit des Blogs ging, fragte Dirk ob die Mailbenachrichtigungen nicht direkt ans Ende der Kommentare springen könnten. Subscribe to Comments sieht das erstmal nicht vor, ich müsste also das Plugin anpassen. Natürlich war das die Steilvorlage für Dirk den Serendipity-Fan zu erwähnen, dass das bei Serendipity viel einfacher geht. Daraufhin erinnerte ich mich an die doch sehr übersichtliche Startseite von Serendipity, die onli gerade veröffentlicht hatte. Ich erwähnte außerdem das Trackbackproblem, welches im Moment heißt, wenn ich hier nicht explizit noch den Trackback angebe, kommt bei Serendipity keiner an, siehe z.B. ...na denn weiterhin Kommunikationsprobleme. Dirk konterte mit Nachrüstbarkeit von Startseiteninhalten. Ebenso erwähnte ich, dass mein Traum keine spezielle Blogsoftware mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen ist, sondern einzelne Module mit klaren Schnittstellen. Klasse wäre zu sagen, ich mag diesen Editor, jene Navigation, die Übersichtsseite in diesem Stil usw. Nun, dafür wird es wohl in nächster Zeit keine Lösung geben. Andererseits wird WordPress grad zu einem immer größeren Klotz, Probleme wie ein automatisches Update was zu Datenverlust führen kann, halte ich auch nicht grad für ein Qualitätsmerkmal, siehe auch WP 2.8 : Warnhinweis . Auf uteles Blog hatte ich im Rahmen einer Blogparade schon mal geschrieben, warum ich grad mit WordPress blogge, hier habe ich im Rahmen einer Umfrage mal geschrieben, warum hier WordPress genutzt wird. Für mich ist WordPress an vielen Stellen noch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber ob sich ein Wechsel anböte hängt für mich auch von den Vorzügen einer anderen Software ab.

Blogparade WordPress oder Serendipity oder was sonst?

Ich wüsste gern ein bisschen mehr darüber, wer warum welche Blogsoftware einsetzt. Klasse wären natürlich auch Berichte von jemandem, der mehrere Systeme bereits genutzt hat. Ich stelle mal einige Fragen:
  1. Welche Blogsoftware nutzt du, kennst du noch andere Systeme?
  2. Was gefällt dir an der Software?
  3. Was stört dich an deinem Blogsystem?
  4. Was genau nutzt du bei deiner Blogsoftware?
  5. Welche Erfahrungen mit Software hast du?
Damit ihr euch in etwas vorstellen könnt, welche Antworten ich gern hätte, mal ein paar als Beispiel von mir:
  1. Welche Blogsoftware nutzt du, kennst du noch andere Systeme?
    • WordPress kenne ich, anderes habe ich mir zwar mal schon mal angesehen, es jedoch noch nicht selbst eingesetzt.
  2. Was gefällt dir an der Software?
    • Eine riesige Auswahl an Plugins, es lässt sich fast alles mit WordPress machen, vom sozialen Netzwerke, über den Einsatz als CMS bis hin zu einem Shop
    • Die große Community, bei einem Problem gibt es viel Dokumentation, Foren usw.
    • Die ersten Schritte sind extrem einfach
    • warum hier WordPress genutzt wird. Für mich ist WordPress an vielen Stellen noch nicht der Weisheit letzter Schluss, aber ob sich ein Wechsel anböte hängt für mich auch von den Vorzügen einer anderen Software ab.

      Blogparade WordPress oder Serendipity oder was sonst?

      Ich wüsste gern ein bisschen mehr darüber, wer warum welche Blogsoftware einsetzt. Klasse wären natürlich auch Berichte von jemandem, der mehrere Systeme bereits genutzt hat. Ich stelle mal einige Fragen:
      1. Welche Blogsoftware nutzt du, kennst du noch andere Systeme?
      2. Was gefällt dir an der Software?
      3. Was stört dich an deinem Blogsystem?
      4. Was genau nutzt du bei deiner Blogsoftware?
      5. Welche Erfahrungen mit Software hast du?
      Damit ihr euch in etwas vorstellen könnt, welche Antworten ich gern hätte, mal ein paar als Beispiel von mir:
      1. Welche Blogsoftware nutzt du, kennst du noch andere Systeme?
        • WordPress kenne ich, anderes habe ich mir zwar mal schon mal angesehen, es jedoch noch nicht selbst eingesetzt.
      2. Was gefällt dir an der Software?
        • Eine riesige Auswahl an Plugins, es lässt sich fast alles mit WordPress machen, vom sozialen Netzwerke, über den Einsatz als CMS bis hin zu einem Shop
        • Die große Community, bei einem Problem gibt es viel Dokumentation, Foren usw.
        • Die ersten Schritte sind extrem einfach
      3. Was stört dich an deinem Blogsystem?
        • Die recht häufig nötigen Updates, da es das größte System ist, sind auch die Angriffe häufiger
        • Der Umgang mit manchen Problemen, zuletzt: den ganz einfach zu ändernden Trackback-Fehler, den manche haben, haben die Entwickler in der aktuellen Version nicht geändert. Begründung: Das Problem ist ja der Transportweg, der hat mit uns nichts zu tun.
        • Zumindest aktuell gibt es keinen Browser auf meinem System, der mit mehreren offenen Adminbereichen so zurecht kommt, wie ich es gern hätte, siehe auch Geschwindigkeit im Adminbereich.
      4. Was genau nutzt du bei deiner Blogsoftware?
        • Klar, ich blogge mit WordPress.
        • Ich nutze trotz mancher Fehler am liebsten noch den Editor TinyMCE, weil er einfach manche Eigenschaften bietet die sehr praktisch sind
        • Ich nutze ausschließlich selbst erstellte Themes, sprich ich bastele die selbst.
        • Ich passe teils auch im Adminbereich mal etwas an, wenn mir etwas fehlt.
        • Ich nutze auch die Seitenerstellung.
        • Integriert per Plugin ist außerdem eine Statistikfunktion, sowie einige weitere ganz praktische und unterstützende Plugins
        • Ich betreue mehrere Blogs bezogen auf Anpassungen und Updates
      5. Welche Erfahrungen mit Software hast du?
        • Ich bin Informatikerin und arbeite im Web, sprich Webapplikationen und Webseiten erstellen ist mein Job.

      Teilnehmen an der Blogparade

      Teilnehmen könnt ihr per Kommentar oder mit einem eigenen Artikel auf eurem Blog. Bitte prüft ob euer Trackback ankam, insbesondere bei Blogs, die nicht mit WordPress betrieben werden gibt es da häufig Probleme. Die Blogparade läuft bis zum Sonntag, den 28. Juni um 12 Uhr mittags.href="http://miradlo.net/bloggt/index.php?1136-s"">Geschwindigkeit im Adminbereich.
  3. Was genau nutzt du bei deiner Blogsoftware?
    • Klar, ich blogge mit WordPress.
    • Ich nutze trotz mancher Fehler am liebsten noch den Editor TinyMCE, weil er einfach manche Eigenschaften bietet die sehr praktisch sind
    • Ich nutze ausschließlich selbst erstellte Themes, sprich ich bastele die selbst.
    • Ich passe teils auch im Adminbereich mal etwas an, wenn mir etwas fehlt.
    • Ich nutze auch die Seitenerstellung.
    • Integriert per Plugin ist außerdem eine Statistikfunktion, sowie einige weitere ganz praktische und unterstützende Plugins
    • Ich betreue mehrere Blogs bezogen auf Anpassungen und Updates
  4. Welche Erfahrungen mit Software hast du?
    • Ich bin Informatikerin und arbeite im Web, sprich Webapplikationen und Webseiten erstellen ist mein Job.

Teilnehmen an der Blogparade

Teilnehmen könnt ihr per Kommentar oder mit einem eigenen Artikel auf eurem Blog. Bitte prüft ob euer Trackback ankam, insbesondere bei Blogs, die nicht mit WordPress betrieben werden gibt es da häufig Probleme. Die Blogparade läuft bis zum Sonntag, den 28. Juni um 12 Uhr mittags.

Backup dringend empfohlen : WP 2.8 : Warnhinweis wegen Fehler von WordPress Deutschland

Immer wieder und überall wird aufs Backup hingewiesen. Auch WordPress selbst empfiehlt das immer wieder. Gerade wurde eine Warnung veröffentlicht, das automatische Update auf WP 2.8 auf keinen Fall ohne vorheriges Backup durchzuführen. via dunkelangst auf identi.ca Zitat von WordPress Deutschland:
"Soeben habe ich auch von einigen Nutzer erfahren, das sie Dateien vermissen, als sie ein automatisches Update auf WordPress Version 2.8 durchführen wollten und es dabei ein Problem gab. Ich habe mich daraufhin im WordPress Trac umgesehen und einen brandneuen Eintrag gefunden, der dies bestätigt: Trac Ticket #10140"
Reparieren könnt ihr, falls es schief ging, indem ihr alle Dateien eurer bisherigen Version noch einmal neu per FTP hochspielt und euer Backup der Datenbank wieder einspielt. Wenn ihr die Version nicht mehr habt, hilft das Archiv von WordPress Deutschland weiter. Weitere Links zu WordPress 2.8 unter anderem auf eine Liste kompatibler Plugins hatte ich am Samstag schon veröffentlicht. Dieses Mal kann es auf Grund eines inzwischen bekannten Fehlers wirklich schief gehen. Doch auch in jedem anderen Fall: Ändert nichts an eurem Blog ohne vorher eine Sicherung gemacht zu haben!href="http://miradlo.net/bloggt/index.php?2069-s"">Liste kompatibler Plugins hatte ich am Samstag schon veröffentlicht. Dieses Mal kann es auf Grund eines inzwischen bekannten Fehlers wirklich schief gehen. Doch auch in jedem anderen Fall: Ändert nichts an eurem Blog ohne vorher eine Sicherung gemacht zu haben!

Theme Wahlfreiheit für Besucher

Ich bin zur Zeit am überlegen, ob ich meinen Blog ein wenig auffrischen soll. Da gibt es Überlegungen wie:
  • Soll ich die Kategorien weiter pflegen?
  • Wieso ist Navigation und Funktion miteinander in der gleichen Liste?
  • Welches Layout sollte ich nun nutzen?
  • Gefällt das alte Design den Kunden mehr als das Neue?
Solche Gedanken hat man ja immer, wenn man eine Webseite neu gestaltet. Und deshalb bin ich auf folgende Idee gekommen:

Lass doch das Design vom Kunden auswählen

In bestimmten Rahmen kann man sich erlauben zwei- oder drei Designs anzubieten. Wenn man auf die Seite kommt, erscheint das aktuelle Design. Wenn man dann ein anderes Design, mit z.B. mehr Funkionalität, haben will, kann man dies auswählen. Das Design wird gewechselt und der Kunde hat andere Möglichkeiten als zuvor.

Ja aber, dann muss man ja Kundendaten speichern!

Wenn man will, dass der Kunde beim nächsten Mal das gleiche Design vorfindet, muss man mindestens einen Cookie auf der Kundenmaschine abspeichern. Oder noch komplizierter: Der Kunde muss sich am System anmelden. Das wäre bei einem normalen Blog oder einer normalen Webseite wirklich ein Overkill. Ich will einfach nur die Wahlmöglichkeit bereitstellen. Wenn ein Kunde dann das Design wechseln will, soll er hierzu eine Möglichkeit erhalten. Falls der Kunde Cookies zulässt, kann man immer noch über eine permanente Umstellung nachdenken.

Ist das nicht eine halbherzige Idee?

Ich denke nicht. Es lässt dem Kunden die Freiheit, zwischen verschiedenen Designs auszuwählen. Vielleicht ist der Kunde heute positiv eingestellt und will eine schöne, leuchtende Darstellung? Vielleicht will er heute nur Text, da er schnell was suchen muss? Wenn man sich den Mehraufwand leisten kann, dann wäre es vermutlich eine gute Idee mehr als ein Design zur Verfügung zu haben.

...na denn... WordPress und Serendipity weiterhin Kommunikationsprobleme

Der WordPress-Entwickler hat die Serendipity Tickets jetzt geschlossen, weil sie Duplikate des Bugs mit gar nicht funktionierenden Trackbacks auch intern im Blog seien. Wie schon mehrfach geschrieben, unter anderem in den Kommentaren der Beiträge, sehe ich das anders, siehe: WordPhref="http://miradlo.net/bloggt/index.php?1970-s"">Kommunikation zwischen verschiedenen Blogsystemen klappt nicht
  • Pingbacks und Trackbacks WP und S9Y
  • WordPress 2.8 kam heute raus, dort ist das Problem also nicht gelöst, weil gar nicht erst geprüft. Das Ticket für gar nicht klappende Trackbacks wurde zunächst mal auf WP 2.9 verschoben. [Nachtrag: 16:55 Uhr inzwischen auch in deutscher Version WP 2.8] Ich finde es ärgerlich, dass einfach mal eben ein paar Bugs geschhref="http://miradlo.net/bloggt/index.php?1574-s"">Pingbacks und Trackbacks WP und S9Y WordPress 2.8 kam heute raus, dort ist das Problem also nicht gelöst, weil gar nicht erst geprüft. Das Ticket für gar nicht klappende Trackbacks wurde zunächst mal auf WP 2.9 verschoben. [Nachtrag: 16:55 Uhr inzwischen auch in deutscher Version WP 2.8] Ich finde es ärgerlich, dass einfach mal eben ein paar Bugs geschlossen werden, auch wenn sie meines Erachtens höchstwahrscheinlich alle nicht dieselbe Ursache haben. Die drei Tickets, die ich geöffnet hatte sind damit jetzt alle geschlossen:
    • 10028 ist das Ticket, bei dem ich schrieb, dass die eingehenden Trackbacks von Serendipity nicht funktionieren
    • 10029 ist das Ticket zu mehrfachen Pingbacks in S9Y, weil WP und S9Y eine unterschiedliche Interpretation implementieren
    • 10040 schrieb ich, weil ich ausgehende Trackbacks zu Serendipity nur mit Würgaround machen kann.
    Übrig bleibt jetzt noch das eine andere Ticket 10010 bei dem es darum geht, dass Trackbacks gar nicht funktionieren, weder intern noch zu anderen WP-Blogs. Na, so bekommt auch Bugs geschlossen, so wundert mich die Aussage von hunderten geschlossenen Tickets passend zu Version 2.8 nicht. PS: Ja, ich bin sauer, falls sich das grad so liest...
    tweetbackcheck