Skip to content

Serverumzug für alle Domains

Wir sind seit einiger Zeit dabei unseren gesamten Server umzuziehen. Unser alter Provider wechselt das Rechenzentrum und machte uns als Alternative ein so deutlich teureres Angebot, dass wir uns entschlossen den Anbieter zu wechseln. In diesem Rahmen stellen wir noch einige andere Punkte um, die bisher teils noch akzeptabel waren, aber bei einer Neueinrichtung dann direkt mit geändert werden müssen. Wir haben bei allem so gründlich wie möglich vorab getestet und so sicher wie es geht sind wir dabei Schritt für Schritt vorzugehen. Da der Umzug nicht von uns geplant war, mussten wir uns an einen Zeitplan halten, den wir nicht selbst erstellen konnten. Einiges klappt wie gewünscht, manches dauert deutlich länger oder hat Konsequenzen, die vorab nicht erkennbar waren. Heute mittag ließen wir etwas umschalten, was an sich keine Auswirkung auf die Erreichbarkeit hätte haben sollen.

Alles weg nichts geht mehr

Doch plötzlich war keine Domain, kein Mail nichts mehr erreichbar. Ich kann nicht behaupten, dass sich solche Momente mag. Das Problem ließ sich in zwanzig Minuten lösen, in dieser Zeit war jedoch nichts mehr erreichbar. Ich hoffe, dass das der erste und letzte Totalausfall war. Allerdings kann ich das nicht garantieren, nicht alles lässt sich von uns so steuern, dass nichts schiefgehen kann.

Support des alten Providers hierbei

Als nichts mehr ging, klärte ich kurz ab, ob es an uns liegen kann, ob uns vielleicht ein Fehler unterlief. Das war jedoch nicht der Fall. Deshalb rief ich beim - bis vor kurzem besten mir bekannten - Support an. Tja, es wird Zeit zu wechseln: Am Telefon erstmal eine Warteschleife von rund zwei Minuten. Dann hatte ich einen Callcentermitarbeiter am Apparat: Ich sage: "Ich habe über vierzig vollständig tote Domains inklusive Mail" Er fragt: "Halten Sie das für so dringend, dass sich da in den nächsten 90 Minuten jemand drum kümmern soll?" Ich frage mich: "Nun was ist wohl dringender als alle Domains vollständig tot?" Ich sage: "Ja, selbstverständlich halte ich das für so dringend, dass sich das jemand in den nächsten 90 Minuten ansehen soll." Er sagt: "Nun, dann müssten wir Ihnen 79.- Euro für diesen Notfall berechnen." Ich antworte: "Ich bin mir sehr sicher, dass das nicht unser Fehler ist, aber in jedem Fall ist es jetzt dringend." Er fragt: "Kann ich dann bitte mal Ihren Namen, mindestens eine betroffene Domain haben?" Puh! Kaum hatte ich aufgelegt, bekam ich netterweise intern per SMS den Hinweis, dass es wieder geht. Ich rief also nochmal an und sagte, dass es sich erledigt habe. Ein großes und dickes Dankeschön an dieser Stelle an Dirk, Hampa und Ramon, die uns bei dieser Umstellung unterstützen! :) Diese Domain ist jetzt umgezogen worden...
tweetbackcheck