Skip to content

...jetzt doch Update auf (K)Ubuntu Maverick

Ich habe ja letztens schon ein bissel was zu Ubuntu LTS und Kubuntu und so… geschrieben. Heute habe ich mal nachgesehen, was aktualisiert werden würde, sofern ich mich zu einer Aktualisierung innerhalb von Lucid per backport entscheiden würde. Das habe ich direkt abgebrochen, denn gerade die Stellen - die mir wichtig wären - würden eben nicht geändert sondern wären geblockt. Eine "halblebige" Version von Lucid LTS (Long Term Support) klingt schon nach zusätzlichen Problemen. Nach einem kurzen Blick auf die Änderungen beim vollständigen Update auf die Meerkatze (Maverick Meerkat aka Ubuntu 10.10 aka eigensinniges Erdmännchen)  beschloss ich daher es zu riskieren.  Nach einem aktuellen Backup aller relevanten Daten auf unseren Fileserver startete ich das Ding und hoffte, dass es klappt... Das Ding erzählte tolle Geschichten von Runterladen und Installieren und Rechner neu starten und überhaupt... Insgesamt waren das schon gut zwei Stunden... Huch, irgendwann bewegte sich was, ich dachte jetzt kämen die Fragen... Nee, doch nicht, das Ding war nebenbei abgestürzt. ;) Nun gut, unterm Strich entfernte er dabei zumindest nicht, was er ursprünglich behauptete löschen zu wollen...

Nach der Aktualisierung auf die Meerkatze

Zunächst einmal ging es deutlich besser als erhofft, zumindest ein bisschen im Web surfen und mit identi.ca und twitter arbeiten, ging bis kurz bevor alles fertig war. :) Meine Hauptgründe fürs Update waren:
  • akonadi stürzte ständig ab, sobald ich im kontact irgendetwas außer Mails nutzte (Adressbuch, Usenet, RSS, Kalender...) Bug wurde in KDE 4.5 repariert: https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=236355 (scheint bisher zu laufen)
  • konqueror versteht keine localhost-Adresse mehr, Bug wurde in KDE 4.5 repariert: https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=249204 (kann zunächst wohl sowohl localhost wieder und zickt bislang auch bei sftp nicht mehr)
  • kscreensaver Diaschau, kann nur mit Querformat bei Bildern, Bug wurde für KDE 4.5.2 repariert: https://bugs.kde.org/show_bug.cgi?id=253771 (hier muss ich noch warten, aber ich hoffe doch, dass die Meerkatze bald auch KDE 4.5.2 bekommt...)
Die ersten Tests:
  • Gleich beim ersten Testen fror die Kiste völlig ein und war mit nichts außer dem großen Knopf dazu zu bewegen sich abzuschalten.
  • Quanta, GIMP, Eclipse, OpenOffice, Virtualbox usw. verhalten sich wie erhofft unverändert und ohne Probleme
  • alle installierten Browser verhalten sich brav, nur Firefox hatte sein Flashplugin verloren, dafür läuft Java noch wie erhofft
  • kontact (inklusive akonadi) scheint nach den ersten Tests wieder sauber zu laufen, zunächst zickte es noch ein bisschen, doch nach mehrfachem Ab- und Anmelden und damit kontact neu starten scheinen diese Fehler jetzt weg zu sein.
  • Im Dolphin hat's mal wieder ein paar Ansichten verhagelt, das ist ärgerlich, aber war bisher jedesmal so, also kein Weltuntergang (siehe Screenshot, die Symbole werden nicht vollständig angezeigt)
  • KDE μ-Blog hab ich in den letzten Versionen schon mal probiert, aber bisher nur ganz kurz, weil es völlig unbrauchbar war. Inzwischen ist es in der Kontrollleiste integriert und auf den ersten Blick wirkt es ganz spannend.
  • insgesamt wirkt das Ganze kaum verändert, die wenigen Kleinigkeiten, die auf Anhieb auffallen sind eher angenehm als ungewohnt (die anderen Symbole in der Kontrollleiste beispielsweise)
  • jetzt hoffe ich, dass sich das Erdmännchen nicht zu eigensinnig sondern vor allem weiterhin stabil verhält und ich zumindest die ganz lästigen Fehler los bin... :) (Gesamtaufwand war jetzt alles in allem rund 8 Stunden inklusive aller Tests)
tweetbackcheck