Skip to content

Firefox liefert sec_error_untrusted_issuer - Zertifikat Ausnahme

Firefox Zertifikatsproblem https wird nicht vertraut ScreenshotLetztes Jahr zickte mein Firefox mal wieder (15.0.1) und wollte mich nirgends mehr reinlassen, wo es eine https-Verbindung gab. Normalerweise bietet er dann die Option, einer Seite manuell zu vertrauen, aber das bot er gar nicht erst an.

Über:

Bearbeiten - Einstellungen - Erweitert - Verschlüsselung - Zertifikate anzeigen - Server -  Ausnahme hinzufügen

geht es sonst für eine einzelne Seite diese aufzurufen. Aber auch das ging nicht, es ließ sich zwar noch das Fenster aufrufen, aber keine Ausnahme speichern.


"Firefox liefert sec_error_untrusted_issuer - Zertifikat Ausnahme" vollständig lesen

WordPress-Angriffen vorbeugen

Screenshot WordPress Passwort Auf twitter ging es heute morgen herum, es gibt Angriffe auf WordPress. Im ersten Moment werde ich immer leicht panisch, lese, schaue nach etwaigen Tipps, überprüfe alle WP-Blogs, die bei uns laufen und stelle dann fest: alles ist gut. :)

Kein von uns betreutes WordPress hat einen Nutzer admin, keins hat ein schwaches Passwort und alle nutzen ein Plugin, welches verhindert, verhindert, dass viele Loginversuche von einer IP möglich sind. Ja, gerade dieses Plugin hat auch schon dazu geführt, dass sich jemand nicht mehr einloggen konnte, weil er einfach mal verschiedene Passwörter probierte. Die Sperre der IP bleibt nicht, es ist einstellbar, wie lange gesperrt wird. Auf einem Blog habe ich inzwischen 1493 Sperrungen. Bis auf zwei, waren es alles Versuche mit dem Nutzer admin.



"WordPress-Angriffen vorbeugen" vollständig lesen

Piwik eventuell infiziert

Piwik Screenshot miradlo bloggtvia Dentaku las ich gerade bei Florian, dass seit gestern eventuell infizierte Dateien auf dem Server waren. Inzwischen kann bereits nichts mehr passieren, das Piwik-Team hat die Downloadseite im Moment geschlossen.

Auch heise berichtet über die möglicherweise entstandene Hintertür.

"Piwik eventuell infiziert" vollständig lesen

Gewerbeauskunft ::: auf grauem Papier mit offizieller Anfrage

  • Gewerbeauskunft-Zentrale Betrugsversuch
Fast hätte es geklappt, ich hatte den Zettel mit den Fragen schon unter "muss ich erledigen" einsortiert. Es sah aus, als wolle das Amt aktualisierte Daten zum Gewerbe. Doch vorm Ausfüllen schaute ich noch mal genauer...

Betrugsversuch: mal eben 1000.- Euro

Keineswegs ist dieser Fragebogen von einem Amt, auch wenn er so aussieht. Mit der Unterschrift würde nicht bestätigt, dass die aktualisierten Angaben korrekt sind, sondern es wäre ein Vertrag um einen Eintrag auf einem Portal zu kaufen. :( Ja, es gibt ein bisschen Kleingedrucktes - vor allem auf der Rückseite - wo das dann auch steht, das sieht man jedoch nur, wenn man genauer nachliest. Der erste Eindruck ist ein ganz anderer und wer nur flüchtig mal eben den Fragebogen ausfüllt wäre mal eben monatlich netto 39,85 Euro los, bei einer Mindestlaufzeit von zwei Jahren wären das 956,40 Euro plus Umsatzsteuer.

Immer genau lesen vorm unterschreiben

Ich denke mir wäre es auf jeden Fall aufgefallen, weil ich immer nochmal genau lese, bevor ich etwas unterschreibe. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass es jemand unterschreibt. Mal eben unkonzentriert, nur ein Blatt in einem Stapel anderer zu erledigender Dinge, kurz nebenbei abgelenkt... Ich wollte nicht glauben, dass das so erlaubt ist und recherchierte mal eben: "Gewerbeauskunft ::: auf grauem Papier mit offizieller Anfrage" vollständig lesen
tweetbackcheck